Frage von Coleena, 70

Kosten/Erfolg Schlupfwarzen OP?

Hallo,

hat jemand von euch schon eine Schlupfwarzen OP machen lassen? Ich habe mich für eine OP entschieden in lokaler Betäubung. Kosten sind 600 Euro. Ich würde gerne nochmal den Preis vergleichen, ob dieser im üblichen Rahmen liegt und gerne eure Erfahrungen hören, ob ihr zufrieden mit dem Ergebnis seid. Piercen als Alternative möchte ich nicht.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von liaaura, 38

Hi,

ja ich habe vor kurzen eine OP machen lassen. Kosten liegen zwischen 600-900 Euro. Ich würde dir raten mit deinem Arzt zu sprechen, denn in diesem Fall (solltest du wirkliche Schlupfwarzen haben!), muss es eigentlich die Krankenkasse übernehmen. Rennhier geht es um eine Fehlbildung der Brustwarze und nicht um eine Schönheitsoperation. Das regelt aber meistens der Arzt mit deiner Krankenkasse. Bei mir war es so. Ich kann dir nur sagen, das Ergebnis ist super. Es ist ein kleiner Eingriff und man spürt nix. Die Schmerzen danach sind nix, glaube der Heilungsprozess bei einem Brustpiercing ist schmerzhafter. Und ja...ich spüre meine Warzen noch, sogar noch viel intensiver als davor, da sie jetzt ja komplett draussen sind. Aber ich hoffe, dass dir auch bewusst ist, dass du nach so einer OP nicht mehr Stillen kannst, da deine Milchdrüssenkanäle durchtrennt werden! Falls ein Kinderwunsch bestehen sollte. Ich habe es nämlich nach dem ich Mama geworden bin machen lassen. Jedoch hatte ich auch beim Stillen erhebliche Probleme wegen meinen fast nicht vorhanden Brustwarzen. Also konnte ich so oder so nicht Stillen. Für mich war es dann klar. Egal ob ich noch Kinder bekomme Stillen hätte ich auch ohne der OP nicht machen können.

Ich wünsche dir alles Gute! und das du egal wie du dich entscheidest, zufrieden sein wirst, denn das ist das was zählt! :)

Kommentar von Coleena ,

Ich danke Dir sehr für Deine Antwort. Du hast mich sehr beruhigt, weil ich schon recht aufgeregt wg dem Eingriff bin. Ich werde den Arzt auch nochmal fragen, ob er das über die Krankenkasse abrechnen kann. Hat das bei Dir der Schonheitschirurg direkt mit der Kasse geklärt oder muss das der Frauenarzt machen? Beschwerden habe ich nur bei einer Brustwarze, weil sich in in der Brustwarze immer so viel Talg ansammelt, weil es nach innen geht. Das jucken macht mich wahnsinnig im Alltag. Ich werde aber die 2. Brustwarze mit machen lassen unabhängig davon ob die Kasse es bezahlt.

Kommentar von liaaura ,

Hey, freut mich, dass ich dir helfen kann. 

Mein Chirurg hat es direkt mit der Kasse geklärt und abgerechnet. Ich wusste es selbst nicht, dass es über die Krankenkasse laufen kann, da die sich ja für Vieles sehr quer stellen. Hab da einen guten Arzt gefunden, der sein Handwerk versteht :) Schlupfwarzen gehören zu einer Fehlbildung und können auch den Alltag sehr einschränken. Wie du auch schon erwähnst, dass Talg in der Brustwarze sich einsammelt und es zum Juckreiz oder auch zu Entzündungen kommen kann. Auch kann es schmerzen z.B. wenn es sehr kalt ist und die Warze sich da erst recht sehr stark nach innen zusammenzieht. Ich vermute, da es ein kleiner Eingriff ist ohne Krankenhausaufenthalt und Narkose etc. sehen da es die Krankenkassen nicht so eng, zum Glück, denn für viele von uns ist es ein Segen. Der Eingriff ist echt nicht schlimm. Klar tut die Betäubungsspritze am Anfang etwas weh, aber diese wirkt sofort. Danach merkst du eigentlich nur hin und wieder ein ziehen, da dein Arzt die Drüsen durchtrennen muss. Noch nicht mal das Nähen merkst du. Die OP dauert ca 20-30 Minuten (beide Brustwarzen zusammen) und du kannst direkt danach deinen normalen Tag fortführen. Im Laufe des Tages lässt die Betäubung nach. Die ersten zwei, drei Tage wirst du hin und wieder mal ein ziehen oder brennen verspüren, aber das ist wirklich nicht arg schmerzhaft. Ich rate dir nur in diesen Tagen einen weichen Stoff-BH zu tragen. Einen der nicht gepuscht oder gepolstert ist. Und trage ihn auch über die Nacht, damit die Brust auch beim Liegen und beim Drehen nicht so beweglich ist, dann spürst du kaum was.

LG!

Kommentar von SunshineSila ,

Hallo! 

Mich würde gerne interessieren, wo du es machen lassen hast? Wie heißt der Arzt und die Klinik? Danke! 

Antwort
von HeikeElchlep1, 43

Ich bin Piercerin, spezialisiert auf Schlupfwarzen, kannst du auch nachlesen unter Piercingstudio Kamenz und ich musste leider schon oft Frauen nach einer OP trotzdem piercen, weil es nicht funktioniert hat. Die OP hat natürlich auch einige Risiken, man kann ua. danach nicht mehr stillen, obwohl es manche Ärzte zusagen. Vielleicht von dem behandelndem Arzt vorher und nachher Fotos geben lassen und Erfahrungsberichte der Klinik lesen, sofern die Frauen da was geschrieben haben. LG Heike

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community