Frage von friesenandy, 31

Kostenbeihilfe für eine Klassenfahrt von 10 tagen an die Ostsee- Eltern sind Arbeitstätig. Gibt es Beihilfe?

Die beste Freundin meiner Tochter kann nicht an der Klassenfahrt teilnehmen, da es an Geld mangelt. Die Mutter ist zwar Vollzeit Berufstätig, allein erziehend ... kann das Geld von 240 € aber nicht aufbringen. Nun meine Frage... Gibt es irgendwo für Berufstätige Zuschüsse für solche Aktivitäten? Google ergab nur, dass Bildung und Teilhabe nur für H4 ist. Aber da muss es doch etwas geben, um ihr die Fahrt zu ermöglichen. Würde mich über Hilfreiche Antworten freuen. Sonst müsste ich schauen, das Geld zu Berappen.

Antwort
von wilees, 18

Den Förderverein in der Schule ansprechen, ob diese unterstützen können.

Auch wenn sie sonst keinen Hartz4 Anspruch hat kann es sein, dass zumindest ein anteiliger Betrag bewilligt wird.

Obwohl ich persönlich mich über solche Elternteile ärgere. Eine Klassenreise ist weit mehr als ein Jahr vorher bekannt. Also kann man jederzeit kleine Beträge zurücklegen, um zum Zeitpunkt X den Betrag zur Verfügung zu haben. Alles eine Sache der Planung.

Kommentar von friesenandy ,

Die Fahrt ist erst seit 4 Monaten angekündigt. Die sind von der 4. Klasse in die 5. gewechselt. Somit auch von der Grundschule raus. Wie sollte dann eine Klassenfahrt weit über ein Jahr angekündigt worden sein? Und es gibt sicher auch Menschen, die nach Rechnungen, Miete, Strom etz keine Rücklagen haben. Diese Familie kenne ich seit Jahren, und die sind echte Überlebenskünstler. Den Kindern fehlt es sonst an nichts. Es geht eben um eine einmalige hohe Summe. Noch dazu Alleinverdiener. Ich zb mag solche Aussagen nicht, darüber kann ich mich nur ärgern. Keine Sache der Planung, wenn diese Frau sich den Hintern aufreißt, nur damit es den Kindern gut geht. Da sollten sich mal einige andere ein Beispiel dran nehmen. Ich schrieb auch bitte um Hilfreiche Antwort... nicht auf der Suche nach Verurteilung.

Kommentar von wilees ,

Dies sollte keine Verurteilung darstellen. Nur selbst Hartz4 Empfänger müssen sich für viele Dinge erst etwas ansparen. Und ich achte die Leistung Alleinerziehender. Nur wenn diese Mutter das Geld nicht aufbringen kann, sollte sie sich zumindest beim Jobcenter beraten lassen, ob eine einmalige Hilfe im Hinblick auf ihr Einkommen möglich ist. Und das würde der Förderverein auch so fordern.

Antwort
von kugel, 15

Ja. Einfach mit dem betreffenden  Lehrer reden.

Entweder hat die Schule selbst einen Topf für Bedürftige oder aber der Elternbeirat.

Und nein, dafür muss man sich auch nicht schämen! Das kommt öfter vor, dass sich manche derartige Beiträge nicht leisten können!

Antwort
von Gestiefelte, 21

Ja, kann man beantragen. Einfach mal bei der Schule nachfragen.

Antwort
von MissRatlos1988, 14

Wenn sie Wohngeld erhält, kann man Zuschuss beantragen. Wenn nicht, ist da leider nichts zu holen.

Kommentar von friesenandy ,

Sie bekommt nichts vom Staat. Deswegen finde ich es echt Traurig.

Kommentar von MissRatlos1988 ,

Ja dann hat sie wohl Pech gehabt, um einen Zuschuss zu erhalten 😞 was ihr noch tun könntet, wäre bei der Caritas nachzufragen. die unterstützen doch auch Menschen in finanzieller Not. da hab ich damals in der Schwangerschaft Zuschuss für Baby Ausstattung bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten