Frage von angie0408, 180

Kosten für Videotelefonie vom Kind bezahlen?

Meine 11jährige Tochter hat über Videotelefonie eine ziemlich hohe Rechnung verursacht. Muss ich das bezahlen oder kann ich Widerspruch dagegen einlegen? Allerdings läuft der Vertrag auf mich...

Antwort
von monara1988, 180

Hi angie,

naja, es ist DEIN Vertrag und da Eltern bekanntlich für ihre Kinder haften, wirst Du das wohl bezahlen müssen. Mal davon abgesehen lässt es sich schwer beweisen dass das ohne Dein Einverständnis geschah oder Du es nicht sogar selbst warst!
Es zu zahlen wäre auch korrekt und richtig, denn der Dienst wurde in Anspruch genommen, und was kann die Telekommunikationsfirma dafür, wenn Deine Tochter das einfach macht oder es nicht weiß weil Du es ihr nicht beigebracht hast?

Ich würde es an deiner Stelle zahlen und meiner Tocher sagen, das sie sowas nicht einfach machen darf ohne zu Fragen!!! ;) Und jenachdem wie bewusst ihr das war, also wie reif sie ist, würde ich ihr das Geld, oder zumindeste einen Teil davon, vom Taschengeld abziehen damit sie noch besser daraus lernt^^
Und falls sie es heimlich gemacht hat, dann sperr Dein Handy doch mit nem Code damit Du sicher sein kannst das sie sowas nicht nochmal machen kann...

Viele Grüße^^

Kommentar von Ifm001 ,

Eltern haften NICHT für ihre Kinder.

Kommentar von Rubin92 ,

Doch.

Antwort
von KlausM1966, 83

Ich dachte wirklich, dass du eine adäquate Antwort hier bekommst, aber bisher steht hier fast nur Unsinn (Ausnahme die Antwort von monara1988)

Es ist dein Mobilfunkvertrag, also bist du auch dafür verantwortlich, wer ihn (den Vertrag bzw. die dazugehörige SIM-Karte) nutzt. Da hat das Unternehmen leider keinen Einfluss drauf. Gegen was willst du denn dann Widerspruch einlegen. Die haben ordnungsgemäß ihre Rechnung geschrieben und die genutzen Leistungen berechnet.

Was du versuchen kannst, ist dich TELEFONISCH mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen und dort deine Sitaution schildern. Außerdem solltest du nachfragen, ob man diesen Dienst bzw. seine Nutzung dort ausschalten kann. Gleiches solltest du für Dienste von Drittanbietern (Kostenpflichtige Downloads, ABO´s usw.) tun und eine sogenannte Drittanbietersperre setzen lassen.

Mit etwas Glück und einem verständigen Mitarbeiter bekommst du eine Kulanz-Gutschrift, um die Kosten zu mildern. Scheue dich auch nicht danach zu fragen, wenn der Agent nicht selbst damit kommt. Wenn du bei der Telekom / T-Mobile bist, dürfte das klappen und dir so ein wenig nachträglich helfen.

Viel Glück.

Zur Erklärung für die anderen:
Videotelefonie ist ein altertümlich anmutender Dienst, der in vielen, besonders älteren Verträgen ermöglicht wurde / wird und meist neben der Grundgebühr mit Kosten belegt ist. Das waren schon mal 0,89 € je Minute, teilweise auch mehr. Dieser Dienst des Netzbetreibers hat nichts mit Skype oder ähnlichen Angeboten zu tun.

Antwort
von tapri, 42

es ist dein Vertrag und du bist dafür verantwortlich, dass dein PC so geschützt ist, dass keiner ran kommt um Kosten zu verursachen. Jeder sagt bei so einer Rechnung, das war ich nicht, das war mein Kind/kleiner Bruder/Enkelkind/Nichte/Nachbarsjunge. Aus diesem Grund hilft dir das nicht weiter. Rechtlich gesehen hast du keine Chance. Das einzige was du tun kannst, ist dort anzurufen und auf Kulanz einen Vergleich zu bewirken. Wie gesagt, aus Kulanz, denn das Recht steht auf deren Seite. Mit deinem Kind solltest du reden und mit bezahlen lassen, damit es sieht, dass das Misachten eines Verbotes Konsequenzen hat

Antwort
von Ifm001, 179

In welchem Land hat der Anbieter seinen Sitz?

Wurde im Anmeldeprozess das Alter/Geburtsdatum abgefragt und hat es dann dein Kind wahrheitsgemäß beantwortet?

Ist es seriöser Anbieter oder einer mit diesem Abofallen?

Was ist für dich "der Vertrag". Mobilfunkvertrag und Videotelefonievertrag sollen zwei sein.

Kommentar von KlausM1966 ,

Allerdings läuft der Vertrag auf mich...

Kommentar von Ifm001 ,

Es gibt hier auf den ersten Blick zwei Verträge. Daher nochmal: Welchen Vertrag meinst Du?

Kommentar von KlausM1966 ,

Wieso zwei Verträge? Ich habe auch nur einen und kann Videotelefonie machen, ist aber kostenpflichtig und läuft nicht über die Allnet-Flat.

Kommentar von Ifm001 ,

Ach so ... das ist in deinen Mobilfunktarif eingebunden.

Dann dürftest Du auf den Kosten sitzen bleiben.

Antwort
von christinacom, 161

Es kommt drauf an... wenn deine Tochter öfter im Internet unterwegs ist und sich mit Comutern/Handys o.ä auskennt und in diesem Bereich als zuverlässig eingeschätzt wird, ist es glaube ich möglich das die Rechnung abgemildert wird... jedoch kommt dies auch auf den Betreiber an und falls er dies ablehnt muss entschieden werden ob es sich wirklich lohnt dafür eine Anklage einzureichen...

Kommentar von Gernspieler ,

Eine Anklage ohnehin nicht, sondern eher eine Klage. Das Unternehmen wird verklagt.

Antwort
von Lord2k14, 150

Das wird eher schwierig.
Das wirst du du wohl zahlen müssen. Ob sich ein Versuch dem zu widersprechen lohnt ist fraglich. Zahlen und draus lernen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten