Kosten für Matterhorn Besteigung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sorry, aber wenn du bereits auf sämtlichen 4.000ern warst (darf man bezweifeln) müsstest du die Antwort bereits wissen.

Ein direktes Permit für das Matterhotn gibt es nicht, aber die Kosten für die Besteigung werden durch den Wucherpreis von 150 Franken für eine Übernachtung auf der Hörnlihütte gelöhnt.

Biwakieren oder Ähnliches ist strengstens verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst ohne Bergführer hoch (dieser würde ca 1100€ kosten)

Eine Übernachtung auf der Hörnlihütte kostet ca 100€ (aber du solltest lange vorher reservieren)

ABER: Geh nicht ohne Bergführer hoch! Es ist zwar nur 3- angegeben als Schwierigkeitsgrad, aber die langen ausgesetzten Stellen machen es sehr anspruchsvoll.
Ausserdem ist die Wegfindung schwer - du könntest im schlimmsten Fall Steine lostreten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.alpincenter-zermatt.ch/UserFiles/files/D%20Matterhornbesteigung%202015.pdf


Ganz allgemein nennen Bergführer alle, die sich ohne Führer ans
Matterhorn wagen, «Grampi». Der Ausdruck geht auf das französische
«Crampon» zurück, stammt aus der Zeit, als die Bergführer noch auf
Nagelschuhe setzten, während sich die Touristen von den
geschäftstüchtigen Sportartikelverkäufern schon hatten Steigeisen
aufschwatzen lassen. Als Grampi hat man am Matterhorn nicht viel zu
melden. Man steht grundsätzlich im Verdacht, sich zu überschätzen, den
Weg nicht zu wissen und den Nachsteigenden Steine auf den Kopf regnen zu
lassen.

Du klingst wie der Klassiker dieses Bergsteiger-Typs. Sag wenigstens Bescheid, damit sie Dich in die Todesfall-Liste aufnehmen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es nicht, sicher ist es aber besser sich anzumelden, wenn man alleine so eine Bergtour unternimmt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung