Frage von FCBMu,

Kosten für LKW-Führerschein (CE)

Ich möchte den LKW Schein machen, man musser vorher erst die kleineren Stufen machen.. Wer Weiss mit wievielen Kosten ich insgesamt rechnen muss für alles??

Danke

Antwort von RainerB76,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was bedeutet: Man muß vorher erst die kleineren Stufen machen?

Du mußt als erstes mal den Autoschein haben, der ist Vorraussetzung für LKW. Dann kannst Du den C machen, also den LKW und dann den E, also den Hänger zum LKW. Das geht in der Fahrschule in einem Zug, jedoch mußt Du erst eine bestandene Prüfung vom C haben, um zur Prüfung von CE zugelassen zu werden.

Die Kosten belaufen sich also auf die Fahrschule (Grundgebühr und zweimal Prüfung).

Die Prüfungsgebühr beim TÜV (Prüfungsfahrt C mit Abfahrkontrolle und Prüfungsfahrt CE mit ankoppeln und/oder abkoppeln).

Sonstige Kosten:

  • Antrag Führerschein und Ausstellung Führerschein ca. 30-40€

  • Passbilder ( Kosten je nach Fotograf, Vorsicht: Biometrisches Passbild erforderlich)

  • Evtl. Unbedenklichkeitserklärung der Stadtverwaltung oder Gemeindeverwaltung ca. 5€

  • Ärztliches Gutachten ca. 30-40€ und evtl. 10€ Praxisgebühr

  • Sehtest ( der große Sehtest mit Gesichtsfelderkennung) ca. 70€

  • Antrag und Ausstellung Fahrerkarte (beim TÜV, ca. 35-40€)

  • Erste Hilfe Kurs (ein zwei-Tages-Kurs) ca. 70€

Für das gewerbliche Fahren brauchst Du noch die BerufskraftfahrerGrundqualifikation. Ohne die darfst Du nur privat fahren. Die Grundqualifikation kann man bei manchen Fahrschulen oder Verkehrsinstitutionen machen und bei der IHK eine Prüfung ablegen. Diese Qualifikation gibt es auch als beschleunigte Version.

Die Kosten für Fahrschule und TÜV kannst Du an einer Fahrschule erfragen. Die Kosten für die Grundqualifikation kannst Du bei der Fahrschule erfragen, die wissen auch die Prüfungsgebühr der IHK.

Alle 5Jahre muß der Führerschein verlängert werden. Dazu brauchst Du:

  • Sehtest, den großen

  • Ärztliches Gutachten

  • Zwei Passbilder

  • Alle 5 Jahre muß die Grundqualifikation nachgeschult werden. Das sind 35 Stunden, die Du einteilen kannst in 5 Tage mal 7 Stunden. Diese Kosten kannst Du auch bei einer Fahrschule oder einem Verkehrsinstitut, die diese Schulungen anbietet, erfragen.

  • Die Fahrerkarte muß auch alle 5 Jahre neu ausgestellt werden. Ca. 35-40€

Kommentar von FCBMu,

Insgesamt ca 2800 € kann das sein?

Kommentar von RainerB76,

Kann hingehen, ohne die Grundqualifikation. Am besten Du fragst in einer Fahrschule nach, von Fahrschule zu Fahrschule sind die Preise verschieden. Dann kommt es auch darauf an, ob Du mit den Mindestfahrstunden das Fahrzeug beherrscht, oder zusätzliche Fahrstunden brauchst. Die Grundqualifikation ist teuer. Den genauen Preis kann ich Dir nicht sagen, da ich nur die Weiterbildungen brauchte. Bei alten Führerscheinen die vor dem Inkrafttreten der Grundqualifikation ausgestellt sind, besteht Besitzstandswahrung und die Qualifikation braucht nicht gemacht werden. Jeder "neue" Führerscheinbesitzer muß sie jedoch nachweisen. Wie gesagt diese Qualifikation brauchst Du nur zum gewerblichen Fahren. Der Grad zwischen gewerblich und privat ist jedoch schmal. Fahre ich mit meinem LKW in den Wald und hole Holz oder fahre ich in den Baumarkt und hole mir eine Kücheneinrichtung ist das auf jeden Fall privat. Machst Du das jedoch für einen Nachbarn, der Dir dann ein "Trinkgeld" gibt, kann es als gewerblich angesehen werden. Erst recht wenn Du als Fahrer wo angestellt bist, oder im Auftrag des Chefs für die Firma was holst oder fährst....

Kommentar von Mausi2548,

Super Antwort. Hast einfach an alles gedacht.

Ganz dickes DH!

Antwort von SgtMiller,

Da ich keine Fahrschule bin kann ich darauf nicht antworten, aber halt wie wärs wenn Du einfach mal in einer fahrschule nachfragst ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community