Frage von Firefighter1112, 28

Kosten für kleidung von Stadt zurückbekommen?

Hallo, ich bin in einer Freiwilligen Feuerwehr. Und bei uns in der Kleiderkammer bekommt man nur die Lederhandschuh in der "Einheitsgröße" 11. Da ich mit diesen nur Schlecht arbeiten kann habe ich mir aus eigener Tasche Handschuhe für rund 50€ gegönnt. Nun komme ich zu meiner Frage, kann ich mir das Geld von der Stadt wieder zurückerstatten lassen ?

Schon mal vielen Dank für die Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 28

Der Träger des Brandschutzes ist verpflichtet dir eine passende persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung stellen.

Wenn dir die Handschuhe nicht passen gibt du die zurück und sagst dem Träger das du keine ausreichende Schutzkleidung hast. Damit ist er in der Pflicht. Wenn der Träger nicht begreift das es auch Handschuhe i unterschiedlichen Größen gibt einfach mal fragen ob demnächst nur noch Stiefel in Größe 46 gekauft werden, da passen auch alle rein.

Wenn du das nicht vorher geklärt hast ist der Träger zu garnichts verpflichtet. Warum soll er dir 50 Euro zahlen wenn er mit Mengenrabatt Handschuhe nach UVV für 25 Euro bekommt. Verhandeln kannst du versuchen.

Wenn ich der Träger wäre würde ich das aber unterbinden. Der Träger ist wie gesagt dafür zuständig das die PSA den Vorschriften entspricht. Wenn jetzt jeder sich seine PSA beschafft wie er lustig ist müsste er jedes Mal im Einzelfall frügen ob es für die Bekleidung eine Zulassung gibt, was die beinhaltet und ob die der Gefährdungsanalyse entspricht. Da kann der Träger bei einer mittleren FF eine eigene Planstelle für einen Hauptamtlichen schaffen.

Der Unsinn das man Handschuhe nicht in verschieden Größen beschafft sorg übrigens dafür das manchen Kameraden der Meinung sind man bräuchte unbedingt extra THL-Handschuhe. Hat ne Weile gedauert bis das unsere Beschaffer hier auch begriffen hatten.

Antwort
von Unterhosen96, 27

Du kannst mal nachfragen, aber im Normalfall ist die Gemeinde/Stadt nur dazu verpflichetet, die Grundausstattung bereitzustellen und das sind eben nunmal diese blöden Lederhandschuhe... Es ist immer wieder traurig zu sehen, dass den Städten und Gemeinden die eigene Feuerwehr so wenig Wert ist und das, obwohgl es freiwillige Leute sind die für die SIcherheit sorgen...

Antwort
von JohnAdcokk, 16

Die Stadt hat die Pflicht ihre Feuerwehrleute ordnungsgemäß und in einem Mindestumfang mit Schutzausrüstung und Schutzbekleidung auszustatten.

Mindestumfang bedeutet aber nicht, dass sie TH-Handschuhe im Wert von 50€ bereitstellen muss.Wenn bisher nur Lederhandschuhe zur Verfügung standen, hatte das sicherlich einen Grund.

Abgesehen davon, dass man besser erst fragen und dann handeln sollte, hättest du ja auch die Möglichkeit gehabt, dir für 10€ oder vllt. sogar weniger, einfache Feuerwehrlederhandschuhe in deiner Größe zu kaufen.
Wenn du Glück hast, wird die Stadt einsehen, dass es nicht zielführend ist, einem Feuerwehrmann Kleidung in der falschen Größe zu geben und gibt dir den Betrag, den die Lederhandschuhe gekostet hätten. 

Den vollen Preis, werden sie dir ganz sicherlich nicht erstatten. 
Aus 2 Gründen:

1. Das wird denen zu teuer sein.
2. Die anderen Feuerwehrkameraden würden sich sofort darüber aufregen und verlangen, dass sie auch solche Handschuhe bekommen.

Und damit wärst du auch sofort auf der Abschussliste... als der Kamerad, der Extrawürste bekommt.
Tipp: Wenn es das nächste Mal um TH-Handschuhe geht, dann mach eine/ mehrere Listen fertig, verteile sie auf den Feuerwehren in deiner Umgebung und sammel so Leute, die sich auch Handschuhe bestellen wollen.
Wenn die Liste fertig ist suchst du (wie in einer Ausschreibung auch) zwei bis drei Anbieter mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis und lässt dir jeweils ein Angebot schicken, sowie ein paar Probehandschuhe in mehreren Größen, die die Kameraden probieren können. Wenn die Mehrheit einverstanden ist, nimmst du die Wehrführer, das Angebot und die Probehandschuhe, gehst zum Bürgermeister und fragst ob die Stadt bereit wäre euch zu unterstützen. Wenn er nein sagt, bedankt ihr euch für seine Zeit und dann gehst du zur Presse und suchst über einen Zeitungsaufruf nach einem Sponsor. Wenn ihr dann keinen findet, sagt ihr zu jedem Handschuhanbieter, dass sie noch zu teuer sind und wenn sie den Preis dann nochmal gesenkt haben, entscheidet ihr euch für euren Favoriten.

Antwort
von RKuchenbuch, 19

Normalerweise nicht. Fragen kostet aber nichts.

Antwort
von Feuerwehrmann2, 26

Im Normalfall nicht da du sie ja selbst gekauft hast ps weiß das da ich selbst bei der Feuerwehr bin

Antwort
von Gnubbl, 28

Ist zwar unwahrscheinlich, aber versuch es doch einfach mal.

Antwort
von Nadinchen0309, 7

Freizeit- und Berufsbekleidung für Feuerwehrleute!

www.hauptstadtfeuerwehr.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten