Kosten für Hausreinigung bezahlen, wenn ich die Hausreinigung selber machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn Du denn bezahlt wirst von denen, bist Du ha selbständig tätig mit eigenem Reinigungsgerät und eigenem Wasser und somit werden die berechneten Kosten und Lasten in die BK-Abrechnung gestellt und so verteilt, wie es mietvertraglich geordnet wurde.

Für alles im grünen Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist normal so. Du musst für die Hausreinigung anteilsmäßige bezahlen, sonnst hättest Du doppelten Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du finanzierst Dich im Prinzip selbst. Die anfallenden Kosten werden nun mal durch alle Mietparteien geteilt. Damit hat der Vermieter auch Rechtssicherheit gegenüber den anderen Mietparteien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss mit der Hausverwaltung abgesprochen sein.

Beim Einzug hättest Du/Ihr schon klären müssen, wer für die Reinigung verantwortlich ist.

Wenn die HV einen Reinigungsdienst engagiert hat, kannst Du gar nichts dagegen, außer bezahlen, tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DietmarBakel
06.07.2016, 16:21

"... ich wurde beauftragt von der Verwaltung zur Hausreinigung. Ich werde dafür bezahlt..."

Gruß

1
Kommentar von albatros
06.07.2016, 18:16

Lies noch mal die Frage ...

1

wende dich an die Verwaltung und kläre die Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
06.07.2016, 18:17

Es gibt nichts zu klären. S. meine Antwort!

0

Egal wer beauftragt ist, es entstehen Kosten. Du wirst für deine Leistung bezahlt und alle Mieter, auch du, dürfen dann anteilg nach vereinbartem Schüssel belastet werden. Das ist total so in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst es bezahlt, du darfst trotzdem die anteiligen Kosten bezahlen; wäre Unfair gegenüber den anderen Mietern. 

Auch bei Rewe müssen die Mitarbeiter zahlen - obwohl Die dort arbeiten; bekommen aber paar %%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
06.07.2016, 13:50

Das muss vertraglich festgesetzt werden. Niemand kann hergehen und -noch so sauber- wischen und dafür hinterher Geld verlangen oder den Beitrag für den Reinigungsdienst zurückfordern; das muss immer vorher abgesprochen werden.

0

Ist das rechtens?

Ja.

Jeder Mieter zahlt seinen Anteil in einen Topf und aus diesem Topf wird die Reinigungsfirma bezahlt.

In diesem Fall bist Du sowohl Mieter als auch Reinigungsfirma.

Wenn also Dein Anteil im Topf fehlen würde, gäbe es zu wenig Geld, um den vereinbarten Betrag an die Reinigungsfirma zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind zwei verschiedene Dinge.

Sie erbringen eine Leistung und werden dafür bezahlt. Dieses Geld muß die Gemeinschaft zahlen und zu dieser Gemeinschaft gehören auch Sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung