Frage von Blumentopferde,

Kosten für eine Dusche

Hallo,

 

wieviel kostet es UNGEFÄHR wenn man in einem modernen Bad eine Badewanne hat, sie aber nicht braucht. Deswegen soll die Wanne raus und eine Dusche an der gleichen Stelle rein? Was kostet mich das so in etwa?

Wenn es sagen wir mal 1000€ kostet (keine Ahnung ob das zu viel oder zu wenig ist) wie ist das denn bei Mietwohnungen (Vermieter hat dafür sein okay gegeben und wird jemanden beauftragen) Wird es auf die Monatsmiete umgeschlagen? Wenn ja um wieviel Euro würde sich meine Miete erhöhen bzw durch wieviele Monate wird die Summe geteilt? Ist es üblich, dass man selbst noch bar was zahlen muss an den Vermieter?

Hilfreichste Antwort von agamemnon2011,

Also, mit 1.000 EUR kommt man da nicht weit... es sei denn, man macht einiges an Eigenleistung.

Die bereits genannte Preisspanne ist möglich - nach oben ist der Preis sogar relativ offen.

Zahlt der Vermieter das neue Bad oder der Mieter? Wenn der Mieter das zahlt, dann kann der Vermieter keine höhere Miete verlangen. Wenn der Vermieter die Modernisierung trägt, dann kann er natürlich die Miete erhöhen.

Um die Miete zu erhöhen muss aber vor Beginn der Modernisierungsarbeiten eine Mieterhöhung angekündigt werden (ich glaube 3? Monate)...

Von den Modernisierungskosten können dann jährlich 11% auf Dich umgelegt werden.

Also, wenn die Maßnahme 5.000 EUR kostet, darf der Vermieter die monatliche Miete um ~46 EUR erhöhen (5.000 * 11% / 12).

 

Antwort von moien57,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe vor 1 Monat bei einer Bekannten  in Metz (Frankreich) die Wanne ausgebaut,  neue Warm- und Kaltwasserleitungen, Abflussrohr etwas anders verlegt, Dusche rein, alles neu gefliest für weniger als 1000 Euro, allerdings ist das Material in Frankreich wesentlich billiger als in Deutschland. Fliesen kosteten etwa 2,50 /m2 Grösse des Raumes etwa 3m X 2,20m

Antwort von peterprunken,

Ich denke nicht, dass 1000 € genügen. Kommt natürlich auf die Qualität an. Dann musst du wissen, ob du einen hohen oder niedrigen Einstieg möchtest, eine tiefe oder ein flache Wanne, etc. Schlägt sich alles im Preis nieder.

Je komfortabler, desto teurer.

Alternativ und viel billiger ist es, wenn man eine Duschwand an die Badewanne baut, aber das habt ihr wahrscheinlich schon.

Antwort von BenedictusT,

Eigentlich bezhalt das der Vermieter allein. Auch ist das kein Grund für eine Mieterhöhung; denn eine Dusche ist heute Standard.

Kommentar von agamemnon2011,

In einer Badewanne kann man auch duschen - wenn man eine Wanne entfernt und dafür eine schöne Dusche einbaut, dann würde ich das schon Modernisierung nennen und die berechtigt zur Mieterhöhung.

Antwort von juvedelpiero10,

Ich glaube dass wird dir zur Miete dazugerechnet. Wenn dass das ( ich weiß selber nicht wieviel das kostet ) zum Beispiel 1200 € kostet und du 700 € Miete zahlst zum Beispiel ( dass sind nur Beispiele ich weiß nicht wie viel du Miete zahlst )

Dann denke ich dass es dann für ein 1 Jahr Mieterhöhung gibt.

Das würde dann bedeuten du zahlst ein Jahr, 800 € Miete nach dem Jahr deine ganz normale 700 € Miete. Ich denke dass es so läuft kann mich aber auch irren.

Wieso willst du die Badewanne entfernen, dass ist doch angenehmer zu baden als zu duschen ?

Kommentar von Blumentopferde,

wir sind beide absolute Duscher. wir benutzen nie eine Badewanne. Dazu kommt noch, dass das Bad relativ klein ist und dann noch somit platz geschafft werden kann :)

Antwort von Zigi7darko,

1500-10 000 Euro, das kann wirklich so und so sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten