Frage von DieimmerLacht, 92

Kosten für ein Hund aus dem Tierheim?

Ich habe mir letztens einen hund aus ein Tierheim angeschaut und gesagt das ich heute noch mal komme. Ich habe allerdings vergessen zu fragen wie teuer der Hund war und wie die Vermittlung abläuft.

Der hund ist relativ klein, 6 Jahre alt und so weit ich weiß auch schon eine Weile im Tierheim. Er ist auch gesund.

Könnt ihr mir sagen mit wie viel Geld ich Ca. Rechnen kann? Und wie die Vermittlung dann abläuft?

Antwort
von Dahika, 32

Mein Hund stammt aus dem Tierheim. Spazierengehen, den Hund kennenlernen, konnte ich nicht, da er aus der Ostslowakai stammte. Ich habe mir den Hund aus dem Internet ausgesucht - süßes Foto - und mich um den Hund beworben. Meine Hündin ist ein mittelgroßer Spitzmix.

Es kam dann eine Beauftragte des Vereins zu mir, um mich zu überprüfen. Da alles in Ordnung war, musste ich nur noch auf den Hund warten.

Er/sie kam dann vier Wochen später mit ca 25 anderen Hunden in Tierboxen angereist. Die Hunde hatten eine ca 20 stündige Autofahrt hinter sich. Über 1400 km. Nicht schön, obwohl unterwegs regelmäßig kurz Gassi gegangen wurde.

Die neuen Besitzer versammelten sich am Ankunftstag, während die Hunde noch im LKW saßen. Jeder einzelne Besitzer in spe bezahlte 300 Euro und unterschrieb einen Vertrag. In dem stand unter anderem, dass der Tierschutzverein der rechtliche Besitzer bleibt, und  der Halter sozusagen die ewige Pflegestelle ist. Ich kann also meinen Hund nicht weiter verkaufen oder einfach abgeben. Wir bekamen die Impfpässe ausgehändigt.
Dann wurde jeder Besitzer einzeln nach draußen zum LKW gerufen, die jeweilige Box geöffnet und man bekam seinen Hund. Meine Hündin hat mich gleich mit  "Männchen" begrüßt und sich förmlich in meine Arme geworfen.

Ich habe sie jetzt dreieinhalb Jahre und keinen Tag bereut.


Antwort
von daisy07509, 56

Also zu erst ist es gut wenn du den Hund richtig kennen lernst, und mit ihm einpaar mal spazieren gehst, auf einer Wiese spielst oder ihm einfach nur einpaar Tricks beibringst. Wenn du ihn gut genug kennst, kannst du ihn Reservieren.
Die Tierschutz gebür die du bezahlen musst kann je nachdem wo du wohnst zwischen 200&350 € schwanken.

Viel Glück und Spaß!

LG daisy07509

Antwort
von Flauschy, 51

Die Vermittlungsgebühr beträgt ca. 200 - 350 Euro (abhängig von Rasse, Alter usw.).

Manche Tierheime machen eine Vor- und eine Nachkontrolle bei dir zuhause wie der Hund untergebracht wird aber wohl nicht alle Tierheime.

Wenn du zur Miete wohnst muss oft eine Einverständnis deines Vermieters vorliegen, dass die Hundehaltung erlaubt ist.

Normalerweise gehst du auch mal mit dem Hund spazieren um herauszufinden ob ihr zusammenpasst.

Antwort
von Bernerbaer, 35

Schön dass du dich für einen Tierheimhund interessierst und dann auch noch für einen älteren.

Die "Schutz"gebühr beläuft sich meist auf ca. 200,- bis 350,- Euro.

Vielen erscheint das zu hoch da die Tierheime ja froh sein können wenn sie ein Tier hergeben.

Allerdings ist zu bedenken dass mit der Schutzgebühr nie ein Gewinn erwirtschaftet wird.

Die Kosten für Ernährung, Pflege und Tierarzt fressen die Gebühr um ein vielfaches auf und dann kommen noch die Kosten für den Unterhalt des Tierheimes selbst hinzu.

Zum Ablauf:

Wenn du ernsthaftes Ineresse an einem bestimmten Hund hast dann sprich mit den Leuten vom Tierheim ob du mit den Hund erst mal stundenweise "um die Hauser" ziehen kannst. Lieber jetzt so den hund kennenlernen als ihn nachher wieder zurückbringen falls es doch nicht passt.

Je nach Tierheim/Organisation wird eventuell auch eine Vorkontrolle bei dir zuhause durchgeführt.

Das Beste ist aber wenn du dich mit den Leuten vom Tierheim unterhältst da der Ablauf meist zwar ähnlich aber trotzdem verschieden ist.

Antwort
von meliinasgiirl, 49

Wirklich wissen tu ich das auch nicht...
Mein Hund ist auch aus dem tierheim. Sie War dort ein jahr lang, War vorher ein straßenhund aus Ungarn und als wir sie geholt hatten War sie 3 Jahre alt. Sie hat 200€ gekostet soweit ich weiß und ist ein mittelgroßer Schäferhund-mischling.
Vielleicht hilft dir das ja schonmal ein bisschen
Liebe Grüße :)

Antwort
von rommy2011, 27

ich habe meine hunde auch aus dem tierheim, bei uns kostet das 250 euro pro hund, du bekommst einen vertrag, in dem du bestätigst, dass du den hund nicht für berufliche zwecke einsetzt und ihn nicht an dritte weiter verkaufen kannst, dann bekommst du den impfpass und evtl. krankheitsunterlagen und dann gehört der hund dir.


Antwort
von Mell1990, 35

Unser 6 Monate alter Windhundmix
hat damals ( vor 11 Jahren ) 220€ gekostet

Antwort
von DieimmerLacht, 18

Ich war eben noch mal im Tierheim. Der Hund für den ich mich beworben habe heißt Bodo. (So hier mein letzter hund auch ^-^) Bodo kostet 150€ das sind dann quasi die Tierarzt kosten.

Antwort
von LukaUndShiba, 38

200-350€

Ich hoffe aber du weißt das die Haltung sehr teuer werden kann.

Kommentar von DieimmerLacht ,

ist nicht mein erster Hund. Nur mein erster Hund aus ein Tierheim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community