Frage von thescientist101, 39

Kosten Frauenarzt Privatversichert?

Hi, ich würde gerne zu meinem Frauenarzt gehen, um mich bezüglich der Pille beraten zu lassen und evtl. ein Rezept zu holen. Ich war zuvor erst einmal dort und zwar mit meiner Mutter, nur möchte ich nicht, dass sie davon erfährt (Ich weiß, dass sie es wegen der Schweigepflicht nicht wird). Ich bin Privat versichert und frage mich jetzt was das kosten würde?

Sonst finde ich überall nur Kosten für die Vorsorge etc. Aber nicht für einen Termin für ein Rezept.

Dank für Infos!

Antwort
von Seanna, 20

Mindestens 120€. Eher mehr.

Inanspruchnahme (550), Pillen Rezept (30), Beratung (200), Untersuchung (320). Sind ca 1100 Punkte lt EBMxVergütung 0.1044€ / Punkt.

Allein GKV-Leistung. Privat wird oft mit 2.3 fachem Satz abgerechnet und das ist gesetzlich auch zulässig - für sowas gibt es ja Versicherungen.

Deine Verschweige-Taktik ist ökonomisch völliger Blödsinn.

Antwort
von mexp123, 17

Red mit deiner Mutter drüber. Sie war auch mal jung und hat sicher auch mal die Pille genommen.
Auf Dauer kannst du es eh nicht verheimlichen und auch die Pille kostet dann ja noch Geld.

Kommentar von thescientist101 ,

Für die käme es nicht in Frage außer für Hautprobleme oder Probleme während der Periode. Sex ist für die nur für die Fortpflanzung gedacht und deshalb vor der Ehe sowieso ausgeschlossen -.-

Kommentar von mexp123 ,

Naja dann simulier halt die Probleme wegen schmerzen und so.. Einfach die nächsten zwei male wenn du deine Periode hast dich oft ins Bett legen und erwähnen dass du so Bauchschmerzen hast.. Und dann sagst du halt dass Schmerzmittel für dich keine Lösung sind und ob du nicht die Pille nehmen kannst.. Schade dass sie das so eng sieht. Aber davon solltest du dich nicht einschränken lassen.

Antwort
von Jersinia, 27

Ich würde in der Praxis anrufen und genau die Fragen stellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten