Frage von xbaaamx, 311

Kosten Elektroheizung?

Hallo, Ich werde umziehen und habe eine tolle 1 Zimmer Wohnung gefunden :D der Haken an der Sache ist, dass die Wohnung Elektroheizungen besitzt. Ein Zimmer ca 55m2 ein kleines Bad und eine kleine Küche. Ich mache mir etwas Sorgen wegen dem Stromverbrauch. Jedoch besitzt das Zimmer auch einen Kamin. Die NK betragen 130€ inkl. Strom. Hat jemand Erfahrungen mit dem Stromverbrauch der Heizungen ?

Antwort
von Frankenmuggl, 266

Das erfordert mehr Infos. Strom ist normalerweise in den NK nicht dabei, sondern wird Dir direkt vom Stromversorger berechnet. Wie ist es hier genau?
NK als Pauschale oder Vorauszahlung?
Strom Heizungen sind generell am teuersten. Welcher Art sind die, Nachtspeicheröfen?

Antwort
von MilchundHonig, 168

Hatte vor einiger Zeit auch diese Frage, dann hab ich einfach mal hier http://elektro-sparheizung.de/online-kaufberatung/ mit meinen Angaben die Kosten und meinen Bedarf errechnen lassen. Ist super einfach und free! :)

Antwort
von SirKermit, 232

Das eigentliche Problem ist doch nicht die Elektroheizung, das Problem ist das eigene Heizverhalten und die Dämmung der Wohnung. Von daher sind Fragen nach solchen Erfahrungen völlig sinnlos, wenn du nicht gut abschätzen kannst, wie der vorherige Bewohner gelebt hat.

Was sagt der Energieausweis? Ein altes Haus benötigt grob
300 kWh/(m²·a), also 55x300 kWh = 16500 kWh mal 0,3 Euro pro kWH, das sind fast 5000 Euro Heizkosten pro Jahr, wenn man nur elektrisch eheizt.

Da findest du die groben Werte, aus denen ich die 300 kWh/(m²·a) entnommen habe: http://www.egrr.de/aktuelles-reader/wieviel-waermeenergie-verbraucht-mein-haus.h...

Das sind aber nur grobe Schätzwerte, die die tatsächlichen Gegebenheiten nicht berücksichtigen. Zumal auch alle sonstigen Stromverbraucher in deiner Stromrechnung drin sind, Kochen, Beleuchtung und Computer. Letztere sollte man übrigens keineswegs unterschätzen.  Ein 300 Watt Verbraucher, der 24 Stunden das ganze Jahr durch läuft, bringt 2628 kWh auf die Stromuhr. Wenn man mal mit 30 Cent pro kWh rechnet, dann kostet das fast 800 Euro pro Jahr. Und ein guter Gaming PC hat bis zu 750 Watt im Netzteil ...

nur mal boshaft angemerkt

Antwort
von dompfeifer, 200

Die Elektroheizung kostet im Verbrauch etwa 4 mal so viel wie eine Verbrennerheizung. Da helfen auch kaum Erfahrungen, sondern ein Taschenrechner. 

Den Wärmebedarf Deiner Wohnung in kWh pro Jahr  kannst Du online ermitteln mit einem Wärmebedarfsrechner bei Google. Den multiplizierst Du mit Deinem Stromtarif (Euro pro kWh), dann hast Du Deine Jahreskosten.

Kommentar von dompfeifer ,

Du kannst auch ganz einfach die Strompreise mit den entsprechenden Brennstoffpreisen vergleichen, z.B. Ölheizung zu Elektroheizung, dann hast Du die genaue Kostenrelation:

Für eine Kilowattstunde (kWh) Wärme werden 0,1 Liter leichtes
Heizöl (gemäß Heizwert) verbrannt, die kosten z.Zt. 5,6 Cent 

Eine Kilowattstunde Elektro-Energie kostet im Durchschnitt z. Zt. 27 Cent bei Normaltarif. Mit Nachtstromtarifen lassen sich die Kosten im Einzelfalle bis zur Hälfte senken.

Das ist bei Normaltarif das 4,82-fache. Damit sind die Verbrauchskosten bei der Elektroheizung fast fünfmal so hoch wie bei der Ölheizung. Muss man dazu noch teure „Erfahrungen“ sammeln? Die Marktpreise lassen sich doch ganz einfach ergoogeln!

Einige User schaffen hier heillose Verwirrungen, indem sie
die Verhältnisse viel komplizierter machen als sie sind und dazu endlos Faktoren einrechnen, die hier gar nicht hingehören. Natürlich lassen sich auch Kosten sparen z.B. mit Temperaturabsenkungen oder Wärmedämmung (Senkung des Wärmebedarfs). Das ist bei jeder Heizungsart gleichermaßen nützlich. Das hat aber alles nichts zu mit der Kostenrelation im Vergleich! Noch Fragen dazu oder Einwände? Ich antworte gerne!

Antwort
von jokiklaus, 145

Ich würde nicht einfach  die KW Preise der verschiedenen Heizungsmöglichkeiten vergleichen. In der Praxis sieht das oft ganz anders aus. Für wenig Geld ist ein Stromzähler zu kaufen. Er wird direkt an die Steckdose zum Heizgerät gesteckt. Nach 1 Woche sind schon sehr klare Ergebnisse abzulesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community