Frage von leoquestiongoon, 79

Wie berechnet man Kosmische Geschwindigkeiten?

Hallo, alle Berechnungen zu kosmischen Geschwindigkeiten haben nur die tangentiale Komponente berücksichtigt, die senkrecht zum Verbindungsvektor von Erdmittelpunkt und Masse steht.

Aber was ist, wenn der Geschwindigkeitsvektor in eine andere Richtung zeigt??? Wie sieht es dann aus???

Antwort
von Roderic, 7

Kommt drauf an, von welcher der drei kosmischen Geschwindigkeiten du sprichst.

Die erste bezieht sich ausdrücklich auf eine Kreisbahn - der Wert gilt nur für einen Vektor in tangentialer Richtung. In jede andere Richtung kommt keine geschlossene Kreisbahn zustande, weil irgendwann mal die Erdoberfläche im Weg ist (entweder sofort oder am genau gegenüberliegenden Punkt der Erde)

Für den Wert der zweiten und dritten kosmischen Geschwindigkeit ist es egal, in welche Richtung es losgeht, Hauptsache nicht nach unten.

Antwort
von GrobGeschaetzt, 45

Wenn du eine Bewegung schräg nach oben oder unten hast, ergibt sich (bei genügender Geschwindigkeit und Höhe) eine elliptische Umlaufbahn. Da die erste kosmische Geschwindigkeit ein niedriger Orbit ist, sozusagen ein Meter über dem Boden, ist die Höhe das Problem.

Schießt du schräg nach oben, kommt das Teil wieder runter und es macht Bumm. Schießt du schräg nach unten, macht es sofort Bumm.

Antwort
von weckmannu, 18

Die Rechnung für die kosmische Geschwindigkeit sucht nach dem kleinstmöglichen Wert. Den erhält man, wenn man tangential startet. Nach unten zu starten gibt Absturz. Nach oben schießt man in eine Ellipse, die bei der Rückkehr abstürzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community