Frage von cchen, 75

Bekommt man auf der Kosmetikschule Bafög?

Hallo,

ich möchte nächstes Jahr eine Kosmetikschule besuchen. Dazu möchte ich gerne umziehen, 300km von Zuhause entfernt (dort hab ich mal gewohnt). Bafög kann man bei einer Kosmetikschule nur beantragen, wenn es einen Grund gibt, nicht mehr Zuhause wohnen zu können. Die nächste Kosmetikschule hier wäre 50 km entfernt. Zählt das als Grund? So weit möchte ich nicht jeden Tag fahren....

zweite Frage: ich finde keine bzw. kaum staatlich anerkannte Kosmetikschulen. Achtet da jemand bei dem Abschluss drauf? Ich hab eine bekanntere, scheinbar sehr seriöse Schule in Hagen gefunden, die auch Bafög gefördert wird.... ist das Quatsch oder wird das wirklich als Ausbildung anerkannt?

Danke :)

Antwort
von ellaluise, 72

Also, wenn eine Schule mit Bafög gefördert wird, ist es wohl schon eine Art anerkannter Abschluß, denn Bafög fördert nur einen anerkannten Abschluss.

Eine Schule mit berufsqualifizierendem Abschluss, das dürfte es sein, wird gefördert, egal wo du wohnst.

Eine Schule ohne anerkannten Abschluss ist Geld- u. Zeitverschwendung, in D sollte man einen anerkannten Abschluss haben, bei Zusatzqualifikation wäre das etwas anders.

Im Kosmetikbereich ist es ja tatsächlich nicht unüblich für die Ausbildung zu zahlen.

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/schueler-bafoeg.html

Stöber doch mal im Link bzgl. des Bafög´s

Ich habe mal nach der Schule gegoogelt, 18Monate Ausbildung mit mtl. Schulgebühren von über 300€, wie willst du das nur mit Bafög finanzieren. Nur die 18monatige Ausbildung wird mit Bafög gefördert, wer zahlt das Wohnen und den sonstigen Lebensunterhalt.

Schüler-Bafög hast du 465€ + Kindergeld 190€.

Wenn du einen Vertrag unterschreibst, ist der bindend. Nach 6 Monaten zu sagen "ich kann das nicht finanzieren" geht nicht.

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 58

Hi,

mach auf keinen Fall eine nicht anerkannte Schule. Das ist nur Zeit- und Geldverschwendung. Damit kannst du genauso viel anfangen als wenn dir einer an der Straßenecke ein Papier in die Hand gibt..

Bafög fördert nur staatlich anerkannte Schulen, das heißt was wirklich bafögförderfähig ist, ist schonmal gut. Frag da aber mal beim Bafög-Amt nach (ich hab auch Schulen gesehen, die es auf die Homepage schreiben und es stimmt gar nicht).

Wenn du dann Bafög bekommen könntest, dann liegt es daran, dass du einen staatlich anerkannten Berufabschluss bekommst. Ist das der Fall, muss man auch keinen Grund angeben warum man nicht mehr daheim wohnt. Das müssen nur Schüler, welche einen Schulabschluss anstreben.

Wichtig ist also die staatliche Anerkennung. Findest du da keine, dann lass lieber ganz die Finger davon.

Antwort
von SimonG30, 52

Achtet da jemand bei dem Abschluss drauf?

Ja, die Bafög - Stelle. Denn Bafög kannst Du nur bekommen, wenn die schulische Ausbildung zu einem staatlich anerkannten Abschluss führt.

Wenn das nicht der Fall ist, wird Bafög abgelehnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community