Frage von Stelli4794, 62

Kortisonstoßterapie, Nebenwirkungen?

Ich habe letzte Woche 5x 1000mg Kortison aufgrund einer Rückenmarksentzündung bekommen. Ein Tag nach der letzten Infusion ging es mir super schlecht. Überall schmerzen (als ob der ganze Körper kaputt ist), Kreislaufprobleme, Haarausfall, 3,5 Kilo zugenommen, Akne (richtig übel). Die Schmerzen finde ich am schlimmsten. Kann kaum schlafen oder mich bewegen.

Hat jemand Erfahrungen? Kann man was tun oder heißt es einfach durchhalten?!

Antwort
von CthulhuFthagn, 46

Das ist wasser, was du da einlagerst und so kurios es klingen mag, du hast die Möglichkeit es schneller loszuwerden, indem du viel trinkst. So schwemmt man es aus. Wesentlich mehr trinken als sonst... Es wird dir helfen... Dann geht es bald besser

Antwort
von 420haze420, 49

1000mg Kortison ist nicht wenig und die schmerzen im Rücken sind bestimmt auch noch nicht zu hundert protzent weg so eine Menge an Medikamenten zu verarbeiten ist immer schwierig für denn Körper ! Es wird dir bald besser gehen bis dahin rate ich dir deinen Rücken warm zu halten vielleicht mit einer Wärmflasche oder ein entspannendes Bad ! Du musst abschalten um dich von denn schmerzen abzulenken mach dir einen schönen Tee // Kaffee leg dich ins Bett oder auf die Couch kuschel dich ein Vielleicht guckst du ein bisschen fernseh übernimm dich nicht und ruh dich aus es wird besser !!

Antwort
von derfiesefriese, 50

Ist nunmal so, habe ich auch einiges von, wenn ich ne Stoßtherapie bekomme. 5x 1000 mg sind ja auch schon ne Hausnummer. Der Haarausfall und die Schlafstörungen sind "normal", die Gewichtszunahme kann auch mal vorkommen.

Schmerzen hatte ich zum Glück in dem Ausmaß nie, ne Bekannte von mir allerding schon, obwohl da nur einmal die Woche 500 mg gegeben werden. Scheint also jeder anders zu reagieren, im Zweifel immer den Arzt drauf ansprechen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community