Frage von Jaichkann, 33

Kortisonanwendung verkürzen?

danke fürs Frage löschen, ich versuchs trotzdem nochmal also: Habe eine Kortisonsalbe, die ich nicht zu lange nehmen will, auch wenn sie nicht zu hoch dosiert ist. Laut Arzt ist eine Dauer von 4 Wochen erforderlich, incl. ausschleichen. Da mein Ekzem aber chronisch ist, kommt es eh wieder darum mein Plan: einreiben, bis die Haut wieder gut aussieht und dann schon langsam ausschleichen... dafür aber häufiger, bis der Winter vorbei ist und die Haut wieder alleine klar kommt... So käme ich auf ca. Wochen Anwedung. Hat jemand Erfahrung?? Danke für Euren Rat Jaichkann

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sweetshark001, 27

4 Tage ist zu wenig. Wenn Du 2x Tag cremst, dann reduziere auf 1x Tag. Das würde ich mind. 10 Tage machen, dann alle 2 Tage für mind 10 Tage, dann alle 3 Tage für mind 10 Tage usw. Wenn es wieder schlechter wird wieder zurück auf die vorherige Stufe oder jeden Tag.

Antwort
von sweetshark001, 27

Wichtig ist die Wirkstoffgruppe und wo Du die Cortisinsalbe aufträgst. Ich habe schon 9 Monate gecremt und die Haut ist in Ordnung. Wenn die Haut gut ist, musst Du es ganz langsam ausschleichen. Dann kannst Du proaktiv behandeln. D.h. Du cremst 1x die Woche auch oder gerade wenn die Haut in Ordnung ist. 

Kommentar von Jaichkann ,

Na das hört sich ja mal gut an. Es ist der Wirkstoff Triamcinolon 0.1% mit Urea und merkwürdigerweise ein Antipilzmittel. Die Haut ist jetzt nach 4 Tagen perfekt. Dann schleiche ich jetzt aus und creme gleichzeitig Urea. Damit habe ich die beste Erfahrung gemacht. Proactiv  bedeutet vorbeugend Kortison cremen? Ich muss sagen, das hört sich schlüssig an. Danke.

Antwort
von Schwoaze, 33

Hör mal! Wenn Du Cortison schmierst, geht Dein Ekzem weg und dann kommt es wieder? Das heißt ja dann wohl, dass die Ursache Deines Ausschlages noch immer da ist, sonst würde er ja nicht wieder kommen.

Das allerwichtigste überhaupt ist: Die Ursache Deines Ausschlages zu finden. Ich habe bald 1 Jahr lang Cortison geschmiert, bevor endlich jemand auf die Idee gekommen ist, ich solle doch einen Allergietest und einen Test auf Unverträglichkeit div. Lebensmittel machen. Bei mir war es zu spät, meine Haut ist an manchen Stellen einfach hin.

Such Dir einen kompetenten Arzt und mach einen Test auf Lebensmittel-Unverträglichkeiten. Wenn Du das Ergebnis hast, kannst Du mit gezielter Diät dagegen vorgehen. Lass Dir nicht zu lange Zeit. Alles Gute.

Kommentar von Jaichkann ,

Natürlement bin ich der Ursache nachgegangen, bin ja pfiffig, aber es fällt unter vererbt und chronisch. Allergietest hat nichts ergeben. Ich darf auch alles essen. Glücklich ist, wer die Ursache seiner Hautkrankheit kennt...

Kommentar von Schwoaze ,

Du, ein Allergietest hat bei mir Ergebnis 0 - Zero ergeben. Ich habe auf keine der über 60 Versuche allergisch reagiert. Bei Unverträglichkeiten läuft das anders. Bitte lass Dich testen auf Lebensmittelunverträglichkeiten. Vielleicht verändert das Dein Leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten