Frage von Iceflower15, 29

Korrektur Übersetzung Latein-Deutsch?

Hallo Leute,

da ich ja bald Latein studiere, übe ich schon mal fleißig das Übersetzen. Im Moment übersetze ich einen Text "Caius Petronius über Trimalchio". Ich habe bereits angefangen zu übersetzen, jedoch fällt mir dieser Text sehr schwer und ich hänge schon nach den ersten paar Sätzen. Ich wäre sehr dankbar, wenn sich mal jemand die paar Sätze angucken und korrigieren könnte, da mit Sicherheit einige Fehler zu finden sind...

Tam Magnus ex Asia veni, quam hic candelabrus est. Ich kam so groß aus Asien wie dieser Leuchter hier ist. (?)

Ad delicias ipsimi domini annos quattuordecim fui. 14 Jahre war ich zur Unterhaltung des persönlichen Herren. (?)

Ceterum quemadmodum di volunt, Dominus in domus factus sum, et ecce, cepi ipsimi cerebrum. Außerdem wie die Götter verlangten, bin ich Herr in dem Haus gemacht worden, und siehe da, ich persönlich nahm den Verstand. (?)

Quid multa? Was viel? (?)

Coheredem me Caesari fecit, et accepi patrimonium laticlavium. Der Kaiser machte mich zum Mit-Erben (obwohl Caesari ja Dativ und coheredem Akkusativ ist, aber ich bekomme es anders nicht hin), und ich habe das passende Erbgut für einen Patrizier angenommen.

Das wären erstmal ein paar Sätze, die ich aber vom Sinn her schon gar nicht verstehe (daher das Fragezeichen am Ende der Sätze). Vielleicht stelle ich mich auch einfach nur blöd an, aber ich komme leider nicht weiter und ohne die Sätze richtig zu haben und zu verstehen, macht es auch keinen Spaß weiter zu übersetzen /: Deshalb wäre ich für Eure Hilfe sehr dankbar!

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 13

Hallo,

der erste Satz bedeutet sinngemäß, daß er, als er aus Asien kam, so groß wie der Kerzenleuchter war, sprich: noch ein Kind. 

Candelabrus, -i, m. ist übrigens eine Nebenform von candelabrum, -i, n., die nicht in jedem Wörterbuch zu finden ist.

Ipsimus ist eine altertümliche Form für er. Superlativ: ipsissimus, höchstpersönlich.

Deliciae kann auch Lieblingssklave oder Liebchen. bedeuten, aber auch Lustbarkeiten, obszöne Spiele usw. Er diente also 14 Jahre dazu, ihm, dem Herrn, Vergnügen zu bereiten, war also wohl ein Lustknabe.

Ipsimi übersetzt Du am besten mit seinen:

Ich habe mir seinen (des Herrn) Verstand zu eigen gemacht; capere kann auch zu eigen machen bedeuten.

Laticlavius, -a, -um bedeutet: mit Purpurstreifen besetzt. Diese Streifen zierten die Toga eines Senators.

Er hat also das purpurgestreifte Erbe, sprich: die Würde eines Senators übernommen.

Viel Erfolg und Freude beim Studium,

Willy

Kommentar von Willy1729 ,

Falls noch nicht vorhanden, schaff Dir den großen Georges an. Bei manchen Texten wirst Du ihn brauchen, bei denen Dich der sonst hervorragende Stowasser im Stich läßt.

Kommentar von Iceflower15 ,

Ich danke dir sehr für deine ausführliche Antwort und hoffe sehr, auch irgendwann mal so gut in Latein zu sein wie Du es bist!

Kommentar von fysohard ,

Kleiner Tipp: Auf "zeno.org" hast du alle Georges Einträge. Man erspart sich das Nachschlagen im Wörterbuch (Was du sowieso nicht in einer Klausur um Studium benutzen darfst :D) und es kostet dich nichts.

Ist super um zuhause oder in der Bibliothek am PC eine Übersetzung zu machen.

Ach ja, und wenn du ein Verb suchst, musst die die 1. Person Singular im Präsens nehmen, dann findet er es, bei Substantiven oder Adjektiven reicht der Nominativ Sg.


Antwort
von baneofantro, 13

JA das kann stimmt wohl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten