Frage von qizemli0606, 40

Korrektur Notwendig?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Immobilienkauffrau

Sehr geehrte Frau #####,

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung auf www.jobboerse.de gelesen.

In Jahren 2010 habe ich erfolgreich meinen Hauptschullabschluss erreicht. Woraufhin ich in Berufen Tätig war wo Kundenbetreuung sowie auch Beratung in der ersten Stelle war, daher konnte ich mir umfassende Fachkenntnisse aneignen. Außerdem kann ich im Kundenkontakt gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild vorweisen.

Meine Motivation die Ausbildung zur Immobilienkauffrau anzutreten, liegt vor allem in der Begeisterung für die Abwechslung in diesem Beruf und wurde in meiner Entscheidung bestärkt für diesen Ausbildungsberuf zu wählen. Die Ausbildung zur Immobilienkauffrau reizt mich aufgrund der Verknüpfung von Kaufmännischen Tätigkeiten im Büro und dem Vermitteln von Immobilien Außendienst.

Ich bin eine verantwortungsvolle, engagierte und motivierte Mitarbeiterin, die nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, die geforderten Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen. Mit mir gewinnen Sie einen belastbaren, dynamischen und flexiblen Mitarbeiter, der sich mit viel Engagement einbringt. Meine Arbeitsweise zeichnet sich durch Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein aus.

Diese Fähigkeiten möchte ich gerne gewinnbringend in Ihr Unternehmen einbringen.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich. Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

PS: Sry bei Bewerbungen bin ich mir immer sehr unsicher , deshalb danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChristianLE, 15

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung auf gelesen.

Nicht gut. In etwa 95% aller Bewerber haben eine Ausschreibung mit "großem Interesse" gelesen. Langweiliger geht es kaum noch. Insbesondere bei einer solchen Einleitung besteht die Gefahr, dass die Bewerbung gar nicht weiter gelesen wird.

Hier ist etwas individuelles gefragt.

In Jahren 2010 habe ich erfolgreich meinen Hauptschullabschluss erreicht.

Besser wäre: Im Jahr 2010 habe ich. Unabhängig davon: Kann man auch etwas erfolglos erreichen?

Schreibe einfach, dass Du deinen Hauptschulabschluss im Jahr 2010 erlangt hast.

Woraufhin ich in Berufen Tätig war wo Kundenbetreuung sowie auch Beratung in der ersten Stelle war, daher konnte ich mir umfassende Fachkenntnisse aneignen.

Sorry, aber den Satz verstehe ich absolut nicht. Der ist einerseits grammatikalisch, andererseits auch inhaltlich eine Katastrophe. Was willst Du hiermit überhaupt ausdrücken?

Meine Motivation die Ausbildung zur Immobilienkauffrau anzutreten, liegt vor allem in der Begeisterung für die Abwechslung in diesem Beruf und wurde in meiner Entscheidung bestärkt für diesen Ausbildungsberuf zu wählen. Die Ausbildung zur Immobilienkauffrau reizt mich aufgrund der Verknüpfung von Kaufmännischen Tätigkeiten im Büro und dem Vermitteln von Immobilien Außendienst.

Der Aspekt der "abwechslungsreichen Tätigkeit" trifft auf etliche Berufe zu. Warum gerade Immobilien? Unabhängig davon ist die Vermittlung von Immobilien nur ein kleiner Teil des Berufes. Ca. 95% aller Immobilienkaufleute haben noch nie eine Immobilie vermittelt, sondern sind in anderen Tätigkeitsbereichen unterwegs.

Hier würde ich Dir empfehlen, dich mit dem konkreten Tätigkeitsfeld des Berufes auseinanderzusetzen.

Ich bin eine verantwortungsvolle, engagierte und motivierte Mitarbeiterin, die nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage ist, die geforderten Aufgaben gewissenhaft zu erfüllen. Mit mir gewinnen Sie einen belastbaren, dynamischen und flexiblen Mitarbeiter, der sich mit viel Engagement einbringt.

Lass mich raten: Den Absatz hast Du aus einer Musterbewerbung rauskopiert? Das merkt man sofort.

Im Übrigen ist das inhaltlich total falsch. Weder bist Du eine Mitarbeiterin, noch kannst Du dich gewinnbringend in das Unternehmen einbringen.

Vergiss nicht, dass Du dich als Auszubildende bewirbst und nicht als Mitarbeiterin.

Du bewirbst Dich dort, um etwas zu lernen. Folglich muss sich das Unternehmen für Dich einbringen und nicht umgekehrt.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Deine Bewerbung ist typisch und wird oft gesehen. Du bemühst dich krampfhaft um eine gute Ausdrucksweise (auch wenn das im zweiten Absatz in die Hose gegangen ist), vergisst hier aber den Inhalt.

Über Dich und deine Stärken und Absichten erfährt man hier eigentlich gar nichts. Wie willst Du dich von anderen Bewerbern abheben? 

Kommentar von qizemli0606 ,

:/ okey also

1  :

Auf den Seiten der Arbeitsagentur habe ich gesehen. dass sie noch eine Ausbildung als Immobilienkauffrau für das Jahr 2016 anbieten

Besser so?

2 :in Jahren 2010 habe ich meinen Hauptschullabschluss erlangt.

3 :Woraufhin ich in Berufen Tätig war wo Kundenbetreuung sowie auch Beratung in der ersten Stelle war, daher konnte ich mir umfassende Fachkenntnisse aneignen. Außerdem kann ich im Kundenkontakt gute Umgangsformen sowie ein gepflegtes Erscheinungsbild vorweisen.

Damit wollte ich sagen das ich nach meiner Abschluss ständig mit Kunden zusammengearbeitet habe . Ich weiß nicht wie ich das anders Formulieren soll

4: Meine Motivation die Ausbildung zur Immobilienkauffrau anzutreten, liegt vor allem in der Begeisterung für die Abwechslung in diesem Beruf und wurde in meiner Entscheidung bestärkt für diesen Ausbildungsberuf zu wählen. Die Ausbildung zur Immobilienkauffrau reizt mich aufgrund der Verknüpfung von Kaufmännischen Tätigkeiten im Büro und dem Vermitteln von Immobilien Außendienst

- ............

Ich merke selber auch das meine Bewerbung eine Katastrophe ist . Kannst du es mit etwas einfacher machen . ich glaube ich bewerbe mich erst gar nicht xD  

Kommentar von ChristianLE ,

Auf den Seiten der Arbeitsagentur habe ich gesehen. dass sie noch eine Ausbildung als Immobilienkauffrau für das Jahr 2016 anbieten

Besser so?

Naja...

versuch doch mal einen unkonventionellen Einstieg, wie bspw.

"Sehr geehrte Frau XY,

seit vielen Jahren interessiere ich mich für Immobilien jeder Art und habe mich daher (schon frühzeitig?) entschlossen, meine berufliche Zukunft der Bewirtschaftung, Verwaltung und der Vermittlung zu widmen."

Du musst in der Einleitung nicht auf irgend eine Anzeige Bezug nehmen, sondern kannst unvermittelt einsteigen. Wo Du die Anzeige gelesen hast, kommt nur in die Betreffzeile.

Damit wollte ich sagen das ich nach meiner Abschluss ständig mit Kunden zusammengearbeitet habe . Ich weiß nicht wie ich das anders Formulieren soll

So zum Beispiel: "Nach meinem erfolgreichen Hauptschulabschluss im Jahr 2010 konnte ich in dem Unternehmen XY erste Erfahrungen im Umgang mit Kunden und dem beruflichen Alltag sammeln.

Die Ausbildung zur Immobilienkauffrau reizt mich aufgrund der Verknüpfung von Kaufmännischen Tätigkeiten im Büro und dem Vermitteln von Immobilien Außendienst

So vielleicht: "Für die Ausbildung zur Immobilienkauffrau habe ich mich entschieden, da ich die Kombination von kaufmännischen Tätigkeiten, den Kundenkontakten sowie die Immobilienbewirtschaftung vor Ort als äußerst reizvoll erachte."

Antwort
von Rumo1980, 23

reizt mich aufgrund der Verknüpfung von Kaufmännischen Tätigkeiten

Kaufmännischen dürfte klein geschrieben werden.

und dem Vermitteln von Immobilien im Außendienst.

Kommentar von qizemli0606 ,

Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten