Frage von DeadMailbox, 51

Korrekte Schreibweise von Eiscreme/Eiskrem: Verschiedene Internetfunde machen mich nur zunehmend verwirrt. Wie ist es tatsächlich richtig?

Hi da draußen. Mir bereitet die Sache Kopfzerbrechen, seitdem ich vor einiger Zeit ein Langnese-Werbeschild mit der Aufschrift "Eiskrem" gesehen hatte und davon ausging, diese dem Auge doch etwas schmerzhafte Schreibweise müsse die 'neue deutsche Rechtschreibung' sein.

Als ich gerade wieder über ein Bild im www gestolpert bin (http://fudder.de/fileadmin/media/user/david/eiskrem.jpg) wollte ich genauer nachgooglen und geriet an die Homepage des deutschen Dudens, wo in der Tat Eiscreme als empfohlene Schreibweise fand. Eine alternative Schreibweise sah lediglich ein accent grave auf dem e (also Eiscrème) vor.

Demnach ist "Eiskrem" also nicht richtig. Aber warum sollten das ausgerechnet die Eishersteller falsch schreiben?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RLandolt, 39

Es gibt im leben nicht immer nur richtig und falsch. Bei fremdwörtern gibt es (in allen sprachen) einen mehr oder weniger langen prozess der angleichung der schreibung (und manchmal auch der aussprache). Meistens existieren in einer übergangszeit mehrere schreibungen nebeneinander. Der einzelne schreiber kann sich zwischen konservativ (Crème, Portrait, Menu, Affaire) und progressiv (Krem, Spagetti, Brauser) entscheiden. In den bei mir greifbaren wörterbüchern sieht es so aus:

  • Duden 1922 (nur so): Creme
  • duden 1944 (schweizer ausgabe): Krem (eindeutschend für: Creme)
  • duden 1991: Krem (vgl. auch Creme)
  • duden 2013: Krem (veraltete Schreibung für Creme)
  • wörterbuch des reformgegners Ickler 2004: Krem; s. a. Creme

Wie man sieht und wie Neuundgierig erwähnt, ist der merkwürdige rechtschreibrat auf die merkwürdige idee gekommen, eindeutschungen rückgängig zu machen. Die begründung ist, dass die eindeutschende schreibweise nicht gebräuchlich sei – was ja in diesem fall durch die frage von DeadMailbox widerlegt wird. Auf jeden fall gibt es für den hersteller keinen grund, die schreibung zu ändern.

Siehe auch: http://www.sprache.org/bvr/?s=fremdwort

(Geschrieben gemäss kleinschreibung.ch)

Antwort
von Neuundgierig, 30

"Eiskrem" ist nicht mehr richtig.

Es gab mal:
Alt und Nebenvariante: Eiskrem
Alt und Hauptvariante: Eiscreme
Neu und Nebenvariante: Eiskreme
Schweiz: Eiscrème

"Die Varianten Kreme und Krem waren in der amtlichen Regelung aus dem Jahr 2006 vorgesehen. Nach den Empfehlungen des Rats für deutsche Rechtschreibung vom Dezember 2010 sind sie nicht mehr zulässig.
Die Variante Crème ist nach diesen Empfehlungen neu allgemein gültig (nicht mehr nur schweizerisch)."

Entweder ist die Werbung alt, d. h. von vor 2010 oder es soll so sein, denn Werbung ist manches Mal extra falsch geschrieben. Ein Beispiel ist Saturn mit "Tech-Nick".

Antwort
von duribu, 27

Wie man sieht ist das Bild sehr alt und zu dieser Zeit war die Schreibung "Eiskrem" weiter verbreitet.

Kommentar von DeadMailbox ,

Demnach ist **Eiskrem** die alte Schreibweise und alle Welt hat es bisher einfach in englischer Schreibsweise (+ Großbuchstaben) geschrieben?
Weil so wirklich aufgefallen ist mir dieser Augenbrecher bis vor einiger Zeit nicht wirklich...

Kommentar von Herb3472 ,

Das muss aber in den 1950er Jahren oder noch früher gewesen sein, denn solange ich mich erinnern kann, wurde "Eiscreme" (meist ohne accent, selten auch mit) geschrieben. "Eiskrem" ist mir völlig unbekannt

Kommentar von Herb3472 ,

Hab mir das Bild jetzt angeschaut. Soo alt ist dieser Abfalleimer sicher nicht. Da hat wohl der dafür verantwortliche Werbeheini entweder mit dieser Schreibweise Aufmerksamkeit erregen wollen, oder aber im Deutschunterricht nicht richtig aufgepasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten