Frage von gaston4u, 68

Korrekte Rechnungsstellung bei Vorleistung damit (Vor-)Steuerabzug möglich ist?

Folgender Fall:

Privatperson begleicht eine Reparatur-Rechnung in KFZ-Werkstatt für Reparatur. Name auf der Rechung ist Privatperson. Privatperson geht mit der Zahlung allerdings nur in Vorleistung da,

Reparatur soll eigentlich von Unternehmer gezahlt werden, der Privatperson das Auto zuvor verkauft hat (Gewährleistungsfall)

Unternehmer möchte nun zur Erstattung der Kosten an Privatperson eine Rechnung auf seinen Namen. KFZ-Werkstatt verweigert, da sie bereits eine Rechnung an Privatperson bezahlt hat und kein Vertragsverhältnis mit Unternehmer hat.

Frage: - Kann Unternehmer die Rechnung von Privatperson direkt steuerlich geltend machen trotz "falschem" Namen? - kann Privatperson selber eine Rechnung an Unternehmer stellen? wenn ja mit oder ohne Mwst? - Muss Privatperson in diesem Fall die Einkünfte versteuern, bzw. mit Rechnung von KFZ-WErkstatt verrechnen?..

mit welchen Suchbegriffen google ich hier? finde nix? ;-) Danke! Kann Privatperson

Antwort
von Bakaroo1976, 38

Natürlich kannst Du dem Vorbesitzer die Kosten in Rechnung stellen, wenn das denn so vereinbart ist. Allerdings darfst Du, da Du kein Unternehmer bist, keine Umsatzsteuer ausweisen.

Alternativ schlage ich jedoch vor, den Kaufpreis des Fahrzeugs um die Reparaturkosten zu kürzen - das wäre in meinen Augen die praktikabelste Lösung. Dann erstattet Dir der Verkäufer die Reparaturkosten und muss selbst nur die Umsatzsteuer auf den geminderten Verkaufspreis abführen bzw. holt sich die zu viel abgeführte Umsatzsteuer mit einer korrigierten Umsatzsteuervoranmeldung wieder. Das ist rechtens und unproblematisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community