Frage von loler281, 42

Korea auswandern?

Hey, liebe Community - ich wollte mal fragen, ob man mit Qualifikationen und sonstigem Zeugs selbstständig eine Sprachschule in Südkorea eröffnen könnte? Würde mich sehr über Antworten freuen. :)

Antwort
von Hugosfreund, 12

Hi,

meinst Du jetzt, ob Du als ein Ausländer in Südkorea eine Sprachschule aufmachen kann? Dazu sollte man wissen, dass Du als Ausländer in Südkorea nicht die gleichen Rechte hast, wie die Einheimischen. Du brauchst erst einmal eine Arbeitserlaubnis. Dann brauchst Du eine Genehmigung um eine Privatschule (Hagwon) zu führen. Ob dann die Schule auch rentabel ist, ist eine andere Frage, denn viele Südkoreaner sind verwöhnt mit Dienstleistungen. Stellen die Lehrer die Ansprüche der Eltern der KInder nicht, dann wechseln sie die Schule ganz schnell. Abgesehen davon gibt es in Südkorea Hagwons wie Sand am Meer. Will heißen: Der Konkurenzdruck ist enorm.

Vor einiger Zeit habe ich im KBS-Radio gehört, dass ein Koreaner, der in Deutschland gelebt und aufgewachsen ist, in Korea eine Sprachschule für deutsche Sprache eröffnet hat. Bekanntlich ist die deutsche Sprache nicht so sehr gefragt. Aber es gab trotzdem einige Schüler - vor allem wollten Musikschüler die deutsche Sprache erlernen, weil sie später in Deutschland Musik studieren wollten. Goethe-Institute sind vergleichweise deutlich teuerer, daher konnte er einige Schüler aufnehmen. Wie es ihm im Moment geht, kann ich leider nicht sagen. Das Beispiel zeigt nur, dass man als Deutschllehrer nur Nischenbereiche in Korea abdecken kann. Viel mehr Erfolg wirst Du mit Englisch und Mandarin haben. Diese Sprachen werden sehr gut nachgefragt.

Antwort
von CwieCrazy, 18

wie die qualifikationen dort sind kann ich dir nicht beantworten da musst du dort irgendwie anch hacken aber es kommt drauf an wo du eine aufmachen willst und was für sprachen

Antwort
von TeeTier, 15

Du klingst wie ein 15jährer, weiblicher KPop-Fan, der noch nie in Korea war und auch noch keine Koreaner persönlich kennt. :)

Flieg einfach erst mal im Urlaub dahin, freunde dich mit richtigen Koreanern (kein Facebook sondern RL) an, und besorg dir ein Arbeitsvisum für ein paar Monate.

Danach kannst du ja weiter planen, aber in der Zwischenzeit solltest du koreanisch lernen. :)

PS: Du musst irgendetwas können, was sonst kaum jemand kann, um überhaupt eine Chance zu haben. Es ist nicht so, dass in Korea alle auf Deutsche Arbeitskräfte warten! :)

Kommentar von loler281 ,

Haha, ich lerne gerade Koreanisch und bin männlich. :))) Aber ja klar, ich verstehe was du meinst. Habe auch mal das koreanische Konsulat in Bonn angemailt :)

Kommentar von TeeTier ,

Ich habe "angemalt" gelesen, und dachte an Graffiti oder Schmierereien. ><

Bei konkreten Fragen bzgl. Visa & Co sind die Botschaften immer eine zuverlässige Quelle. Aber auch in speziellen Korea-Foren oder -Gruppen hilft man dir sicher gerne weiter!

Viel Erfolg! :)

Kommentar von loler281 ,

Haha, ne so grob bin ich dann doch nicht xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community