Frage von AirMaxX11,

Koran-Sure 4 - Vers 34

Dort steht, wie ich gerade gelesene habe, man darf oder soll seine frau schlafen ! Leider ist es sehr schwer zu verstehen was genau dort steht !

Meine Frage ist, unter welchen umständen darf oder soll man seine Frau schlagen ?

Hilfreichste Antwort von Nutrition,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allāh die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allāhs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede."

Wahrlich, Allāh ist Erhaben und Groß. (4:34) 4:34 - "... in Verantwortung vorstehen" bedeutet, dass jemand sich für Schutz und Heil aller Interessen eines anderen einsetzt und für ihn Sorge trägt. Für die "Auszeichnung" eines Menschen vgl. oben 4:32 und die Anmerkung dazu. Da die Familie die Keimzelle der Gesellschaft darstellt und eine effektive Führung und Vertretung nach außen braucht, wird hier der Mann unter Berücksichtung seiner physischen Beschaffenheiten und seiner Rolle als unterhaltspflichtig für seine Frau und Kinder als Vorsteher der Familie eingesetzt. Den göttlichen Anweisungen gegenüber wird eine tugendhafte Frau nicht widerwillig handeln, sondern Gehorsam leisten und ihre Rolle als "Dienerin Allāhs" bestens ausführen. Gehorsam im islamischen Recht ist Pflicht eines jeden Gläubigen gegenüber seinem Vorgesetzten, sei dieser das Staatsoberhaupt, der Heeresführer, der Arbeitgeber, der Schulleiter, das Familienoberhaupt usw. Die Ehefrau ist nicht zum blinden Gehorsam ihrem Mann gegenüber verpflichtet; sie kann ihrem Mann den Gehorsam verweigern, wenn er von ihr verlangt, etwas zu tun, was Allāhs Geboten widerspricht. Gehorscht sie ihm in widerrechtlichen Handlungen, begeht sie eine Sünde. Die Merkmale einer guten Ehefrau bestehen darin, dass sie mit ihrem Mann in seiner Anwesenheit harmonisch lebt und ihn in seiner Abwesenheit schützt: sie schützt seinen Ruf, seine Ehre, seine Kinder und sein Vermögen..

TafsirAl-QuranAl-Karim

Kommentar von biege,

Da haben wir es doch wieder. Der Mann macht, der Mann tut, der Mann, der Mann.

Diese Zeiten sind nun mal vorbei, und das ist auch gut so.

Diese Bevormundung der Frau im Islamischen Glauben resultiert doch einzig und allein aus der Angst, daß der Mann seine Rolle als Alleinherrscher verliert.

Ihr seid zu bedauern.

Kommentar von Nutrition,

Ich würde sagen, das du eher zu bedauern bist, da du durch deinen niedrigen Wissenstand über den Islam, Vorurteile bildest und der Religion mit hass entgegen kommst.

Wenn du etwas über die Stellung der Frau im Islam WIssen möchtest, dann lies dir das durch:

Punkt 1:

"Siehe, die muslimischen Männer und Frauen, die gläubigen, gehorsamen, wahrhaftigen, standhaften, demütigen, almosenspendenden, fastenden, ihre Scham hütenden und Allahs häufig gedenkenden Männer und Frauen, bereitet hat ihnen Allah einen gewaltigen Lohn." (33:35)

Punkt 2

"Wer das Rechte tut, sei es Mann oder Frau, wenn er nur gläubig ist, den wollen wir lebendig machen zu einem guten Leben und wollen ihn belohnen für seine Werke."(16:97)

Punkt 3

Jede der fünf Säulen des Islam - Glaubensbekenntnis, Gebet, Fasten, Armensteuer und Wallfahrt - ist für Frauen ebenso wichtig und verbindlich wie für Männer, und es gibt keinen Unterschied hinsichtlich ihrer Belohnung. Denn Allah sagt im Koran: "... der am meisten Geehrte unter euch vor Allah ist der Gottesfürchtigste unter euch." (49:13)

Punkt 4:

Für einen Muslim ist Wissen nicht in geistliches und weltliches unterteilt, und was die Worte des Propheten (s.a.w.s.) sagen, bedeutet: jeder Muslim, Junge oder Mädchen, Mann oder Frau sollte sich soweit wie möglich seiner Bildung widmen und folgende Worte Allahs aus dem Koran vor Augen halten: "... und darum fürchten Allah von seien Knechten nur die Wissenden."(35:28)

Punkt 5

"Und zu Seinen Zeichen gehört es, dass Er euch von euch selbst Gattinnen erschuf, auf dass ihr ihnen beiwohnt, und Er hat zwischen euch Liebe und Barmherzigkeit gesetzt. Siehe, hierin sind wahrlich Zeichen für nachdenkende Leute."

Dieser Vers beinhaltet, das sowohl Mann und Frau im Islam sich gegenseitige Fürsorge, Respekt und Liebe zeigen sollen.

Punkt 6

"Die Männer sind die Verantwortlichen für die Frauen wegen dem, was Gott den einen vor den anderen gewährt hat, und wegen dem, was sie (die Männer) von ihrem Besitz als Unterhalt geben."(4:34)

In der islamischen Gesellschaft hat der Mann also die volle Unterhaltspflicht für seine Familie. Dies ist nicht nur eine moralische, sondern auch eine gesetzliche Verpflichtung. Alles, was die Frau verdient, gehört ihr, und sie kann es entweder für sich selbst verwenden oder der Familienkasse beisteuern, wenn sie will.

Ich glaube das sollte reichen.

Kommentar von biege,

Du kannst hier von mir aus Suren und Sprüche schreiben bis Dir die Finger bluten.

Geht mir alles hinten runter. Ob Katholik, Protestant, Buddist, Wolkenschaufler, Erdbuddler oder eben Muslim, Fakt ist: Frauen werden NICHT geschlagen. Da könnt ihr mir erzählen was ihr wollt.

Kein Glaube der Welt rechtfertigt solch ein Verhalten. Ende der Ansage!!!

Kommentar von Nutrition,

@biege

Das Wort "Schlagen" im Koran wird von den meisten fehlintepretiert.

Schau mal diesbegzüglich hier vorbei, denn dort wird es sehr ausführlich erklärt :-)

http://www.youtube.com/watch?v=t6ykAHXcWjs

yusu02 hat bereits diesen Link gepostet, aber 2 mal kann nicht schaden. ;-))

Kommentar von halima2,

genau, Frauen werden nicht geschlagen. Gut dass wir Muslime sind.

Kommentar von AirMaxX11,

Respekt Bruder ! Schöne Antwort ! Danke

Kommentar von Nutrition,

Kein problem Akhi, danke für die Auszeichnung!

Kommentar von derprediger,

War die Frage also ein Fake! - Muslimbruder dankt Muslimbruder. - Ein durchsichtiger Versuch der Missionierung und Propaganda.

Kommentar von Nutrition,

Er hat mir für die Antwort gedankt und ich habe ihn für dafür gedankt, das er meine Antwort ausgezeichnet hat. Das mache ich bei fast allen, die meine Antwort als hilfreichste Auszeichnen.

Außerdem wurde deine Antwort als erstes als hilfreichste ausgezeichnet, welches dann hinterher gelöscht wurde, also was soll der quatsch ?

Aber als ich deine Antwort gelesen habe, habe ich echt gelacht ;-))

Kommentar von derprediger,

Dann habe ich ja etwas Gutes geleistet und zu deiner Freude beigetragen! - Wenigstens etwas Sinnvolles.

Antwort von yusu02,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es ist nicht erlaubt die Frau zu schlagen.

http://www.youtube.com/watch?v=t6ykAHXcWjs

Kommentar von Taflie1961,

....und wie findest Du das Buch des Imam von Malaga...."Wie züchtigt der Moslem seine Frau...." ??? Häckelmützchen hat es auch gehabt, dementsprechend musst Du es ja auch kennen....

Kommentar von yusu02,

Wie immer ist dein Kommentar völlig überflüssig. Für uns zählt Quran und Sunnah. Der Fall" Häckelmützchen", so wie du ihn gerne betitelst, war reine Propaganda seitens der Medien. Nur eine E-mail oder ähnliches hätte ausgereicht um das Buch zu beseitigen, doch man ängstigt das Volk doch lieber mit einer Razzia...

Kommentar von Taflie1961,

Ach so....die Polizei, die Rechtsstaatlichkeit ist für Dich Propaganda....Ein Muslim darf nicht lügen...schwöre bei Allah das es falsch ist was ich geschrieben habe.

Kommentar von yusu02,

Ich habe nicht gesagt das es falsch ist was du geschrieben hast. Nicht einmal angedeutet. Dein Kommentar ist überflüssig, habe ich geschrieben. Daran hat sich bisher nichts geändert.

Keine Argumente, einfach nichts, aber trotzdem schreibst du etwas. Wenn du schon ein Kommentar abgibst, dann schreib was produktives.

Kommentar von Taflie1961,

So so....dann war das also richtig was ich geschrieben habe.... Danke für die Bestätigung....und somit war gar nichts überflüssig.

Kommentar von yusu02,

Doch, es war völlig überflüssig. Es hatte für niemanden einen Nutzen und diente zur Provokation und war eine indirekte Behauptung.

Antwort von Taflie1961,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eigentlich habe ich mir vorgenommen im Ramadan nicht zu antworten, aber es bleibt einem ja nichts anderes übrig bei solcher Fragestellung, und vorallem auch bei den scheinheiligen Antworten die hier teilweise gegeben wurden.

  • Das Schlagen und züchtigen von Frauen ist nicht Islam, aber gerne von vielen Moslems praktiziert.
  • Der Imam der Moschee von Malaga/Spanien hat hierzu auch ein Buch geschrieben und veröffentlicht, welches dann zur kostenlosen Mitnahme in allen europäischen Moscheen ausgelegt wurde. Das Buch handelt davon "Wie schlägt und züchtigt der Moslem seine Frau". Das Buch ist gerne angenommen und gelesen worden, bis unsere Polizei die Dinger beschlagnahmt haben. Mittlerweile ist das Buch auch auf dem Index in ganz Europa.
  • Das dieses oben beschriebene Buch sehr beliebt war, kann man schon daran ersehen, dass die Polizei bei der Razzia am 01.12.2010 bei dem rheinischen Häckelmützchen das Buch ebenfalls vorgefunden hat, und natürlich beschlagnahmte. Nachlesbar im Leitartikel der Rheinischen Post vom 02.12.2010.
  • Weiterhin empfehle ich gerne mal eine Umfrage bei den deutschen Frauenhäusern, die mittlerweile gut gefüllt sind mit misshandelten Muslimas. Auch hier wieder sehr erschreckend, viele aus Liebe konvertierte Deutsche, die dann von der Realität überrollt wurden.
  • Die Schlagerei der Frau im Islam lässt sich auf eine Aussage des Propheten zurückführen, der gesagt haben soll, "schlag Deine Frau, und wenn Du nicht weisst warum, sie weiss es."

So....und nun meine ganz persönliche Meinung. Frauen schlägt man nicht. Es ist durch nichts zu rechtfertigen. Männer die Frauen schlagen sind zu dumm zu argumentieren.

Antwort von ummjonas,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nach der Offenbarung dieser Aya dachten manche der muslimischen Männer, sie könnten ihre Frauen schlagen. Als der Prophet (s.a.s.) dies erfuhr sagte er: "Die Guten unter euch schlagen ihre Frauen nicht."

Kommentar von GuyHeadbanger,

Richtig, aber erlaubt ist es dennoch. Der Koran kann schließlich nicht durch einen Hadith abrogiert werden!

Der Koran jedenfalls verbietet an keiner Stelle ausdrücklich das Schlagen der Ehefrau und die Rechtsgelehrten machen wohl Auflagen, unter welchen Umständen das Schlagen erfolgen darf und wie, aber für haram erklären es nur einige wenige.

Kommentar von halima2,

Ja symbolisch mit einer Zahnbürste. Und bis dahin müssen erst noch die anderen Punkte eingehalten werden. Bloß durch was für ein Verhalten soll es überhaupt dazu kommen. Ein Muslim der den Islam praktiziert, sucht sich doch von vornherein eine Frau die auch danach handelt. Ist ja nicht so, dass sie in eine Disco gehen und der Mann eifersüchtig wird auf irgendwen. Oder was es noch so für "Gründe zum schlagen" bei nichtmuslimischen Paaren gibt. Würdest Du eine Frau schlagen die Dich gut behandelt und sich gut verhält, sicher nicht.

Kommentar von GuyHeadbanger,

Ich würde überhaupt niemanden schlagen, außer in Selbstverteidigung oder Nothilfe. Und Frauen schon ganz und gar nicht.

Eifersucht ist also ein Grund zum Schlagen? Aha.

Ein Muslim, der den Islam praktiziert, kann auch eine Jüdin oder Christin heiraten.

Kommentar von yusu02,

Offensichtlich liest du wieder nur das was du lesen möchtest. Sätze wie "Ja symbolisch mit einer Zahnbürste" überliest du gerne.

Im Islam ist es nicht gestattet, die Frau zu schlagen. Wenn du dazu bestimmte Verse wortwörlich nimmst, die nicht wortwörlich zu nehmen sind, dann bist du im Irrtum und es hat keine Auswirkung auf die wahre Interpretation.

Kommentar von derprediger,

Du hast schon besser argumentiert Halima. - Aber irgendwie siehst du die islamische Welt durch eine rosa Brille, wie mir scheint. Immer nur vom Ideal auszugehen entspricht nicht der Wirklichkeit, sondern - leider - dem Wunschbild von gläubigen Menschen, zu denen auch ich mich zähle.

Wenn du die Frage stellst, "ob man eine Frau, die einen gut behandelt, schlagen würde" - natürlich nicht! - Es gibt aber auch böse Frauen und eifersüchtige Männer, sogar ziemlich viele und denen ist es dann erlaubt "symbolisch" die Zahnbürste zu schwingen. - Traumtänzerin! - wenn du mit deren richtigem Verständnis in solchen Momenten rechnest.

Kommentar von ummjonas,

@Guy...,der Koran ist Gottes Wort, und das wird, zumindest ein Muslim, niemals anzweifeln oder damit hadern.

Und wenn Allah sagt : "...dann schlagt sie", wird es seinen Grund haben.

Dann ist immernoch gegeben, dass man nicht genau übersetzen kann, und dieses Wort, mehrere Bedeutungen( einer Tadelung) haben kann

Weiter ist durch die Sunna des Gesandten Allahs, Segen und Frieden auf ihm, angeordenet, dass man die Frauen gut behandeln soll, und der Beste der ist, der seine Frau am besten behandelt.

Und nicht zuletzt, für alle hier, die sich immer und immerwieder an den gleichen Versen aufhängen,

Lest den ganzen Koran

dann reden wir nochmals darüber..................

Antwort von derprediger,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich frage mich, warum so eine Aussage im Koran zu finden ist? - Vergleiche ich mit der Bibel - besonders mit dem neuen Testament, kann ich Vergleichbares nicht finden.

Auch wenn das Schlagen letztes Mittel sein soll und in leichter Form ausgeübt werden soll, zeigt es doch dass der Koran möglicherweise nicht das Werk eines liebenden Gottes ist, sondern mit das Werk von Menschen.

Man darf sich nicht wundern, wenn unverständige Muslime daher die Möglichkeit der körperlichen Züchtigung in die Tat umsetzen, nur weil sie es nicht besser verstehen und sich ja immer auf Allah's Wort im Koran berufen können.

Kommentar von Kallo182,

Man Prediger weist Du denn nicht ??? Die Bibel wurde doch verfälscht ....

Und vermutlich haben die "Fälscher" die stelle mit dem schlagen einfach raus gelöscht ; )

Kommentar von Taflie1961,

@kallo182 .... Eine sehr treffende Aussage...nur der Koran ist unverfälscht

Antwort von GuyHeadbanger,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nun, meine Antwort wurde gelöscht, obwohl sie mit Fatawa belegt war. Das Schlagen der Ehefrau ist erlaubt. Das sagen die Gelehrten der Ashar-Universität, die Männer, die über die Unverfälschtheit des Koran wachen!

Wo sind die Rechtsgutachten, die das Schlagen der Frau untersagen und für haram erklären? Warum werden wahrheitsgemäße Antworten gelöscht, während himmelschreiende Lügen verbreitet werden dürfen, wenn sie nur dem Islam nutzen?

Dann, lieber Support, solltet ihr die ganze scheinheilige Frage löschen!

Kommentar von derprediger,

Das eben tun sie nicht, um deinen letzten Satz aufzugreifen. - Ich ahne auch warum.

Antwort von samiy06,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von biege,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gehts noch?

Frauen werden PRINZIPIELL nicht geschlagen.

Das glaub ich ja nicht.

Kommentar von derprediger,

Nur weil du es dir richtigerweise so wünschst, wird es in zahlreichen muslimischen Familien trotzdem anders praktiziert. - Es steht ja sogar im Koran sagen sie. Wenn du wirksam etwas erreichen willst zum Schutz der muslimischen Frauen, dann steh auf und tue etwas dagegen!

Kommentar von yusu02,

Das es von irgendwelchen Familien praktiziert wird heißt nicht das es der Islam gebietet. Die Antworten mit Quran und Sunna beweisen es.

Man sollte etwas gegen Personen wie dich machen die Menschen aufeinander aufhetzen und ihre falschen Ansichten trotz eindeutigem Irrtum nicht aufgeben.

Kommentar von derprediger,

Was für ein Glück, dass wir noch Meinungsfreiheit genießen und nicht vom Wohlwollen muslimischer Intoleranz abhängig sind.

Kommentar von halima2,

in christlichen Familien werden noch ganz andere Dinge praktiziert. Es ging hier aber um eine Frage zum Islam. Wenn jemand etwas über das Christentum fragt, schreibst Du bestimmt auch nicht über das Verhalten von Christen die falsch handeln.

Islam ist:

Ein Ausspruch des Propheten (s) macht dies deutlich: "Die Vollkommenen im Glauben sind von den Gläubigen die Besten an Charakter und Benehmen, und die besten von euch sind die, die ihre Frauen am besten behandeln." "http://www.enfal.de/fragfrau.htm

Und wer die Wahrheit liebt, wird diese von dem falschen unterscheiden.

Kommentar von derprediger,

Ist es ein Zeichen von Ohnmacht, dass du bei einer islamischen Frage ablenkst und auf "christliche Familien" verweist, nach dem Motto, die sind ja noch viel schlimmer? Irgendwie ärmlich.

Antwort von ummjonas,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

@Guy...,und alle, die hier immer nur rummeckern..........der Koran ist Gottes Wort, und das wird, zumindest ein Muslim, niemals anzweifeln oder damit hadern.

Und wenn Allah sagt : "...dann schlagt sie", wird es seinen Grund haben.

Dann ist immernoch gegeben, dass man nicht genau übersetzen kann, und dieses Wort, mehrere Bedeutungen( einer Tadelung) haben kann

Weiter ist durch die Sunna des Gesandten Allahs, Segen und Frieden auf ihm, angeordnet, dass man die Frauen gut behandeln soll, und der Beste der ist, der seine Frau am besten behandelt.

Und nicht zuletzt, für alle hier, die sich immer und immerwieder an den gleichen Versen aufhängen,

Lest den ganzen Koran

dann reden wir nochmals darüber..................

Kommentar von Taflie1961,

Und Mohammed der Prophet, Überlieferer des Koran, Gründer des Islam, sagt: "Wenn Du nicht weisst warum Du Deine Frau schlagen sollst, schlage sie trotzdem, denn sie weiss es."

Amin

Das ist kein Übersetzungsfehler.

Kommentar von GuyHeadbanger,

Amin!

Und lest den ganzen Koran in der Reihenfolge, in der er gegeben wurde und die abrogierten Verse solltet ihr auch als ungültig begreifen!

Außerdem meckere ich nicht, Frau Jonas'!

Antwort von Smiley1698,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man darf seine Frau nicht schlagen...

Unter keinen Umständen...

Kommentar von derprediger,

Warum steht es dann im Koran? - Diese Frage konnte mir noch nie ein Muslim überzeugend beantworten.

Kommentar von yusu02,

Du liest die Antworten ja auch nicht, derprediger. Es ist nicht erlaubt die Frau zu schlagen, dieser Vers ist nicht wortwörlich zu nehmen.

Kommentar von derprediger,

Ich bin ja nicht ganz unbelesen, auch wenn du mir dauernd Dummheit unterstellst und verstehe heilige Bücher im Kontext zu lesen und zu deuten. Auch weiß ich dass "Schläge" nur als letztes Mittel einzusetzen sind.

Wenn man aber weiß wie Menschen sind und reagieren, dürfte ein Aufforderung zur körperlichen Gewalt gegenüber der Frau erst gar nicht im heiligen Buch des Islam zu finden sein, um jeder falschen Auslegung vorzubeugen. - Da bin ich direkt glücklich, dass ich in der Bibel keine vergleichbare Stelle finde.

Kommentar von yusu02,

Du liest anscheinend wirklich nicht, was hier geschrieben wurde.

Auch weiß ich dass "Schläge" nur als letztes Mittel einzusetzen sind.

Nein, ist es nicht. Das Schlagen der Frau ist nicht gestattet.

Antwort von Bloodyrainbow,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man sollte schon nicht nur eine Sure lesen und meinen daraus den ganzen Kontex zu erfassen. Das machen leider viele. Zudem muss angemerkt sein, dass nur weil es im Koran festgehalten wurde, es bei anderen Gruppen, ob religiös oder nicht, zu damaliger Zeit nicht anders war. Bis hinein ins letzte Jh. waren "Furien" oder wiederspenstige Frauen nicht anders zu "züchtigen". Für uns heute sicher unverständlich aber damals teilweise normal. Außerdem kenne ich persönl. kaum Araber die davon gebrauch machen. Aber nun zu der Sure:

Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgegeben. Die rechtschaffenen (Frauen) sind demütig ergeben und bewahren das, was geheimgehalten werden soll, da Gott(es) bewahrt. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie (siehe Anmerkung unten). Wenn sie euch gehorchen, dann wendet nichts Weiteres gegen sie an. Gott ist erhaben und groß.

So ist der Mann das Haupt der Familie und darf von seinen Frauen Gehorsam verlangen. Wenn diese sich auflehnen, dann darf der Mann sie ermahnen und auch im Eheverkehr und durch Züchtigung und Schläge bestrafen. Der Mann darf aber nicht seine Frau wie sein Eigentum behandeln und sie, wie in Altarabien, zu seiner Erbmasse rechnen (4,19). Diese Rangordnung zwischen Mann und Frau bedeutet auch nicht, daß das Eheleben in der islamischen Familie unerträglich ist. Grundsätzlich ist das Eheleben der Ausdruck gegenseitiger Liebe und Zuneigung, und gerade dies wird im Koran als ein Zeichen Gottes, ein Zeichen seiner Vorsehung und seiner Barmherzigkeit gegenüber den Menschen verstanden

Ferner stehen den Frauen im großen und ganzen in der Ehe dieselben Rechte wie den Männern zu (2,228). Wenn der Umgang der Eheleute "auf rechtliche Weise" (2,228; 4,19) erfolgt, dann werden die Männer sich reiflich überlegen, ob sie ihre Frauen in Stunden des Zorns entlassen: "So ist es euch vielleicht etwas zuwider, während Gott viel Gutes in es hineinlegt" (4,19). In der Gesellschaft hat die islamische Frau nach dem Verständnis der Tradition ihre vornehmste Aufgabe darin, die Partnerin des Mannes, die gute Hausfrau, die Mutter und Erzieherin der Kinder zu sein.

M. Al-Ghazzali- Das Buch über die Ehe- .hy¯a' ‘ul¯um ad-d¯in- 1917

Antwort von Kallo182,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hey die Frage ist jetzt schon 2 Stunden alt...

warum wurde sie noch nicht geschlossen oder gelöscht ???

hmmmm

Kommentar von derprediger,

Ich habe die Antwort! - Weil sie von einem Muslim gestellt wurde! - Wie beim Fußball - man spielt einem Glaubensbruder den Ball zu. - Sieh dir mal die prämierte Antwort an. Dann begreifst du . Islam-Propaganda!

Kommentar von AirMaxX11,

warum sollte sie ? es ist eine normale frage wenn du damit nicht klar kommst dann schreib erst gar nicht du grünschnabel !

Kommentar von Kallo182,

Ach Prediger, jez versteh ich auch ; )

Antwort von emrahceylan,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nur leicht schlagen ist gemeint...

Kommentar von derprediger,

Du gibst im Gegensatz zu anderen Glaubensgeschwistern zu, dass Schlagen, zumindest "leichtes Schlagen" nach Sure 4, 34 erlaubt ist? - Hoffentlich machst du dich damit nicht unbeliebt.

Kommentar von emrahceylan,

Dennoch ist es nicht erwüncht jemanden zu schlagen...

Kommentar von derprediger,

Ja, haben wir ja alle verstanden, dass es nicht erwünscht ist. - Aber kannst du garantieren, dass es alle richtig verstehen, gerade wenn sie es im Koran lesen können und es nicht falsch deuten. Besser wäre, der Satz wäre im Koran gar nicht zu finden.

Kommentar von TgMalik92,

bitte lies meinen Beitrag Emrahceylan !!!

Antwort von jolieee,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hast du es nötig , ja ?

Kommentar von AirMaxX11,

****Schreibe nur etwas, Wenn du auch Ahnung Hast OK !**

Kommentar von jolieee,

Ich wünschte du wärst die Frau und dann das Opfer von dem Kerl der so pervers ist.

Kommentar von derprediger,

Jolieee - Der Fragesteller AirMaxx11 ist selbst Muslim und überzeugt von dieser Sure!!

Antwort von WolfDrachenfels,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mohammed sagt einst:

Schlage Deine Frau, und wenn Du nicht weisst warum, sie weiss es.

Kommentar von Cellini2012,

Dann bitte auch genau diesen Hadith hier posten.

Deine Hetze ist ja sowas von arm...da greift unser Wolf doch gleich auf alte Fragen,damit man seine Tat nicht gleich erkennt...merkste nicht was das alles aus dir gemacht hat ???

(schick mir ein Kompliment mit der URL,weil ich nicht jede 5. minute hier vorbeischauen werde)

Antwort von Schopenkant,

Der Koran gilt als das absolute Wort Allahs. Exegese , die direkte Aussagen verfälscht oder abändert in ihrer Bedeutung, macht euch zu Ungläubigen. Ihr seid keine wahren Muslime, der Koran erzählt über euch .. ihr sagt ihr glaubt ... doch in Wahrheit versucht ihr nur Allahs Worte umzudrehen, damit ihr euch rechtfertigen könnt und akzeptiert werdet ! Allah sagt deutlich , dass ihr in die Hölle kommen werdet ! Denn ER ist allwissend und allweise ! So bestimmt es der Koran !

Der Koran lässt da keinen Zweifel zu .. Er bestimmt sogar, dass man seine Frau einschließen soll , bis sie der Tod ereilt ! (Sure4,15)

Ihr lasst euch von niederen gefühlen leiten, statt Vernünftig euch eine eigene Ethik zu bilden. Stattdessen glaubt ihr , dass es einen Gott gibt und er augewählten Männern seine Botschaft schickte, damit sie aufgeschrieben werden... und diesen "Propheten" soll man folgen .. Der Koran ist eine Anleitung in gefählich religiöser Form zum .übelsten Faschismus; es ist wahr im Koran stehen auch gute Dinge ! ABER NUR!! für die Gläubigen !! für KEINEN anderen ! Allah verzeiht nur den Gläubigen und keinen anderen... Der Islam ist eine Anleitung, sich in einer klar definierten Gruppe einzuigeln und nach außen abzuschirmen! kleinster Zweifel am Dogma des Islam wird als Frevel bezeichnet und mit Allahs schändlicher Srafe gesühnt ! Der Islam ist ganz eindeutig unumstößlich rassistisch, dass kann jeder nachlesen... zwar nicht auf biologische Weise , jedoch aber , wer nicht an den Koran und seinen Inhalt glaubt ist Ungläubiger vom Volk der Schrift oder eben Gözendiener(Heiden,Christen,Juden,etc) Und von Wegen Allah straft den Ungläubigen nur mit der Hölle !!! Das Buch sagt eindeutig , dass es von Muslimen gewünscht und belohnt wird wenn ihr durch eure Hände die Ungläubigen in Allahs Namen straft !!( Sure9,14) "Tötet die Unglaubigen,woimmer ihr sie findet und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem hinterhalt auf !" (Sure9,5) Außer sie akzeptieren den islam ! Frei nach dem Motto : "Entweder du glaubst dran , oder du musst dran glauben!"

Ihr seid einfach nicht fähig selbstkritisch eure Religion zu hinterfragen,traut euch nicht zu sagen , "dieser und dieser Vers sind veraltet und falsch ! " Ihr müsst , Religion allgemein muss sich immer wieder der neuen Ethik anpassen , die durch Aufklärung gewonnen wird , damit man überhaupt noch an soetwas glauben kann ... Jeder hat das gute Recht an das zu glauben was er will !! Das ist auch gut so , aber der Islam erlaubt es nicht , dass andere Glauben woran sie wollen ! Und jetzt kommt nicht mit " Der Koran sagt : es gibt keinen Zwang im Glauben!" Richtig der koran sagt es gibt keinen Zwang IM Glauben ! IM ! und wenn man weiter ließt erkennt man eindeutig was gemeint ist ! , dass ist absolut nicht als Tolleranzvers zu verstehen , wer das behauptet verfälscht wieder das Wort Allahs !.. Er meint nämlich, dass Allah es einem leicht macht im Glauben , falls man Probleme hat einige Gebote einzuhalten ( Z.B. in Kriegszeiten, auf der Flucht, Krankheit, Zwang,etc.) Es ist keinesfalls so gemeint , dass jeder Glauben darf was er will ; der Koran sagt eindeutig jeder der nicht an Allah und seine Abgesandten glaubt wird ewig schmoren !

Koran : feste Befehlsgewalten nach totalitärer Form, selektive Bestimmungen [ "nehmt euch keine Ungläubigen als Beschützer oder zum Freund " (Sure 3, 28)] Das heißt :Moslems sollen unter sich bleiben, sowas ist einfach selktiv und pervers. Tatsächlich ist der Islam nach dem Koran enorm faschistisch und folgt denselben Prinzipien z.B. eines totalitären Regimes wie dem der Nazis ( Vorsicht : Das hier ist kein Vergleich und keine Gleichsetzung lediglich dieselben Prinzipen was die Funktionsweise angeht meine ich)

Und nun zum dem , dass Mohammed Kinderschänder war... richtig ist , dass es damals in fast allen Kulturen üblich war auch schon so jung zu heiraten.. Aber was soll das denn für eine Argumentation sein ? Das Mädchen war 11 zu diesem Zeitpunkt noch biologisch vollkommen unterentwickelt für sexuelle Handlungen mit einem Erwachsenen , von der psychischen Entwicklung ganz zu schweigen ! Das verstört die gesammte Entwicklung des Mädchens ! Und nur weil es damals so viele gemacht haben und es Brauch war, macht es Kinderschändung noch lange nicht legitim ??? Was soll das also für eine Argumentation sein ! sehr erhaben ... fair ist aber auch nur , wenn man sagt , dass es unter Christen , wie Juden auch üblich war Hochzeiten auch zwischen so jungen Menschen zu engagieren und sogar die Töchter zu verkaufen ... Das geht auf eine Tradition zurück , die noch vor allen diesen Religionen stattfand ! Ich hasse nämlich Halbwahrheiten !

Und ich finde die Koranverteilung prima ! Das soll bloß weitergehen ! Es gibt nämlich kein besseres Buch , als den Koran,Bibel oder Thora um Atheist zu werden ! genau , wie man absoluter Antifaschist wird , wie wenn man "Mein Kampf" ließt , esseidenn man ist schon von vornherrein dieser Ideologie positiv gegebnüber eingestellt.

Antwort von oyunbozan76,

Schlagen sollte man generell nicht, auch wenn die frau sich wie eine schlampe benimmt oder auch nicht...gewalt ist letztendlich keine lösung... und außerdem bin ich der meinung das erst recht nICHT eine frau geschlagen werden darf...falls die männer die frau als schlampe sehen warumheiraten sie denn diese frau? dann sollen die doch aus de eigenen Land eine holen die sich bedeckt etc....kein ensch zwingt jemanden zum heiraten.... und eine frau heiratet auch nciht damit sie geschlagen wird... vers hin oder her...als erstes geht es hier um menschlichkeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von cellini2011,

ann sollen die doch aus de eigenen Land eine holen die sich bedeckt etc

Dann heißt es doch ''Integration dies und das''

Kommentar von oyunbozan76,

ja un noch am besten geht es wenn die in ihr eigenes land zurück gehen und eine heiraten die wie ein hund horcht...wenn die alle doch so streng moslemisch sind das sie sogar verse hier reinbringen und diskutieren und der meinung sind das man frauen auch schlagen darf...dann sollen die in ihr eigenes land gehen ...WAS SUCHEN SIE DANN IN EINEM "UNGLÄUBIGEN" LAND.....???

Antwort von BeaucoupFragen,

In diesen Vers steht nicht man darf seine Frau SCHLAGEN. Man soll als ein Muslimischer Mann seine Frau und seine Kinder den Islam beibringen das ist sozu sagen der Job eines Vaters.Aber wenn die frau sich wie ein SCHLAMPE benimmt (Tövbe Tövbe) OBWOHL der man viele male erzählt hat das das nicht richtig ist darf der mann sie schlagen (aber nicht das ihr jetzt versteht kaputt schlagen nein ) schlagen bezieht sich auf eine leichte Ohrfeige in dieses VERS!

Kommentar von oyunbozan76,

Schlagen sollte man generell nicht, auch wenn die frau sich wie eine schlampe benimmt oder auch nicht...gewalt ist letztendlich keine lösung... und außerdem bin ich der meinung das erst recht nICHT eine frau geschlagen werden darf...falls die männer die frau als schlampe sehen warumheiraten sie denn diese frau? dann sollen die doch aus de eigenen Land eine holen die sich bedeckt etc....kein ensch zwingt jemanden zum heiraten.... und eine frau heiratet auch nciht damit sie geschlagen wird... vers hin oder her...als erstes geht es hier um menschlichkeit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von AirMaxX11,

FALSCH Oyunu Bozdun

Kommentar von BeaucoupFragen,

@oyunbozan76 du bist Türke oder?

Kommentar von oyunbozan76,

jep bin ich,, ach sorry wollte meine antwort nicht unter deiner antwort schreiben... :) wollte sie generell hier beantworten aber keine ahnung wie ich da verrutscht bin

Antwort von Sahar1988,
Antwort von AirMaxX11,

sry nicht schlafen ich meinte schlagen*

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten