Koran, Anschläge, Irrsinn?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

es ist einfach so das wir als muslime versuchen sollen unser bestes zu geben und AUF KEINEN FALL versuchen sollen selbst leute zur rechenschaft zu ziehen

mein motto ist leben und leben lassen ich sehe menschen nähmlich als mensch nicht als moslem,jude,christ etc

ich hab absolut kein problem mit menschen aller art solange sie genauso freundlich und tolerant mir gegenüber sind wie ich ihnen

sicher gibt es diese knallkopf "moslems" aber ich kann dir versichern

nun zumindest nach meiner ansicht gehen die als erstes in die hölle

ich sehe meine religion nie als pflich was mir nicht gefällt mach ich nicht was anderen nicht gefällt trage ich ihnen nicht auf

unser gott sagt meiner meinung nach das er die die seinen geboten nicht folgen selber im jenseits straft wir haben damit nichts zu tun und uns wird sogar gesagt friedlich mit ALLEN menschen umzugehen

aber das war jetzt nur meine sicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpYou1995
21.10.2016, 13:05

Finde ich eine sehr gut Einstellung, danke für die Meinung!

2
Kommentar von Rosy1974
21.10.2016, 13:15

Das ist deine persönliche Einstellung und das find ich echt total super von dir. Leider steht im Koran was anders.

4

Ich glaube, lieber Helpyou, Du setzt die Latte zu hoch an!#

Ich komme einfach nicht drüber: RESPEKTvolle Rückmeldung zu einer Frage bzgl. einer Religion, die das MENSCHENRECHT nicht respektiert!?

Sachliche Antwort zu einer Aussage wie : "Du sollst alle Ungläubigen töten oder tributpflichtig machen`????"

Wie, lieber Helpyou, stellst du Dir das vor?

Ich fürchte, dass Du mich ansonsten als Hetzkommentator meldest, und das möchte ich tunlichst vermeiden.

Dennoch würde ich Dir gerne antworten - vorausgesetzt, meine Antwort vermeidet den Tatbestand der Hetze..........

also: Erkläre mir doch bitte, was Du als Hetze verstehst, damit ich diese vermeiden kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Logik brauchst du bei den Selbstmordattentätern die nichts vom Islam verstanden haben nicht zu suchen .
Allem voran hat Allah s.w.t den Selbstmord verboten und da fängt es schon an und mehr braucht man auch auf diese Menschen nicht einzugehen .
Jemand der so handelt hat vom Islam nichts begriffen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die verblendeten Bomber töten sich selbst (dabei ist Suizid streng verboten) und töten wahllos unschuldige. Islamkritiker können so oft wie sie wollen diverse Suren erwähnen, solche Terrorattacken werden in keinster weise vom Islam gedeckt. Da gibt es eigentlich auch nicht viel zu interpretieren, das ist unter den Gelehrten konsens. Und diejenigen, die meinen sie seien die wahren Muslime und wüssten alles besser und sich wegbomben, werden gemäß der islamischen Auffassung alle zur Rechenschaft gezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
21.10.2016, 19:09

Besonders wichtig wurde die Lehre von der Abrogation hinsichtlich des Umgangs mit Nicht-Muslimen. Hier wurde schon früh von einigen Gelehrten die Auffassung vertreten, dass der Schwertvers (9:5) und der Vers, der zum Kampf gegen die Ahl al-kitab auffordert (9:29), alle anderen Verse, die zu einem friedfertigen Verhalten gegenüber den Ungläubigen ermahnen (8:61; 29:46), aufgehoben habe.

Soviel zum Konsens.

Insofern ist die Gewalt der verblendeten Bomber durchaus durch den Islam abgedeckt - leider.

2
Kommentar von furkansel
21.10.2016, 22:52

Sehe ich nicht so. Das gab es so auch nie in der Vergangenheit, dass man wahllos Menschen tötet.

0

Hallo^^

wenn du den Qu'ran weiterliest, dann wirst du merken, dass die Menschen, die sich im Namen des Islams in die Luft sprengen, auf keinen Fall nach den Grundzügen dieser Religion handeln. Ich hoffe, dass du erkannt hast, dass der Islam (wirklich) eine Religion des Friedens ist :) 

Natürlich werden diese Menschen später verurteilt werden, denn niemand sollte sich mit Allah subhanahu watala gleichstellten. 

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im islam ist jeder gtläubige nur ein ausführendes werkzeug seines gottes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei uns in Islam so . ALLAH ist der barmherzig, er könnte jedem verzeihen. Wir haben 5 offiziele Pflichten. Beten, Spenden, Pilgefahrt, Kelime sahadet und Fasten. Das sind die Pflichten. Aber, wenn man diese Pflichten macht, kann man davon nicht ausgehen das man ein guter Mensch ist. Den es kann auch sein dass du während des Betens, an bösartige Sachen denkst. Oder es kann auch sein dass du Menschen das Herz brichst.

Es gibt wirklich Muslime die denken die sind ein guter Mensch, ich z.B nicht. Ich weiß nicht, ob ich ein guter Mensch oder ein böser Mensch bin. Denn nachdem Tod wirst du vor ALLAH stehen und deine Fehlern, die guten Sachen die du gemacht hast. Von Geburt bis zum Tod, wird dir alles gezeigt. Und am ende wird er entscheiden ob du in die Hölle oder ins Himmel kommst.

Wie gesagt es gibt Menschen die so tun als ob sie ein Moslem wäre, aber heimlich mist bauen, obwohl die wissen dass es ALLAH sieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpYou1995
21.10.2016, 13:04

Danke für dein Kommentar :)

0
Kommentar von Rosy1974
21.10.2016, 14:00

... und was ist mit der Aufforderung, Ungläubige zu töten?

3
Kommentar von SibTiger
21.10.2016, 14:25

Denn nachdem Tod wirst du vor ALLAH stehen

Du kannst so etwas natürlich glauben, solltest es aber nicht zu sehr als Tatsache hinstellen.

Es gibt weder für Allah noch für das Paradies oder gar die Hölle auch nur die Spur eines Beweises.

6
Kommentar von CemoCann
21.10.2016, 15:45

es gibt sehr viele Beweise informiere dich bitte!:)

0

Im Koran gibt es diverse Aufrufe zum Mord an Ungläubigen. Der islamische Prophet Mohammed war Kriegsherr, er führte also Kriege und in Kriegen sterben Menschen.

Warum sollten seine Anhänger zu seiner Lebzeit mit dem Paradies belohnt werden und die Heutigen nicht? Wenn Allah dies nicht gewollt hätte, dann hätte er den Koran noch mal Korrekturlesen lassen sollen.

Sie befolgen "nur" den Islam, eine Strafe wäre wäre nicht fair.

Vielleicht hatte Allah ja genau dies für die Opfer vorgesehen? Vielleicht hat er sein Urteil gefällt und fand es ist Zeit für die Hölle. Seine treuen Diener, die die "Ungläubigen" ins Jenseits gebracht haben, werden sicherlich mit dem Paradies belohnt. Gestorben als Märtyrer.

Auch dies ist eine Seite des Islams, auch wenn diese oft geleugnet wird. Nimmt man den Islam wörtlich, mit dem Wissen wer Mohammed war, dann geht man genau diesen Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Koran, Anschläge, Irrsinn ?????????
Im Koran steht über 100 Mal, dass Ungläubige kein Lebensrecht haben und zu Töten sind  "Euch ist der Kampf vorgegeben bis die Welt Allah gehört" und wenn ihr dabei getötet werdet, dann kommt ihr direkt in das Paradies und zur Belohnung gibt es 72 Jungfrauen und es gibt  genug Irre und Selbstmordbomber die das glauben, siehe Nahost, Fernost, Afrika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpYou1995
21.10.2016, 14:17

Also mich würde mal interessieren in welchen Koran du das gelesen hast, oder hast du dein Halbwissen aus dem Internet zusammen gebastelt?

1

....wie schon unten erwähnt, kam da heute was dazu im DLF.....

http://www.deutschlandfunk.de/koran-erklaert.2393.de.html

Da kann man auch die Sendereihe aufrufen, und es werden einzelne koranische Aussagen von Islamwissenschaftlern erklärt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du gar nichts falsch verstanden. Allah ist nur gut zu den Musels. Er ruft seine Anhänger auf, Andersgläubige zu bestrafen, was der IS vorbildlich tut. Was gibt es hier falsch zu verstehen? Es ist neben "Mein Kampf" und "Der Hexenhammer" die größte Hetzschrift der Geschichte. Wieso ist in den arabischen Ländern wohl Krieg? Weil Allah es so will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HelpYou1995
21.10.2016, 13:34

Ich glaube für solche Themen bist du zu voreingenommen. Deshlab macht es wenig Sinn auf dein Kommentar einzugehen. Danke trotzdem

0

Was möchtest Du wissen?