Frage von antoniadblw, 83

kopletter "absturz" durch alkoholkonsum nach örtlicher betäubung?

ich war am freitag gegen 10 beim zahnarzt und habe eine spritze, also örtliche betäubung bekommen. abends war ich dann bei einem geburtstag und habe 2 becks ice und eine mische (Wodka+energy drink) getrunken.

normalerweise bin ich durch so eine menge vielleicht etwas betrunken, aber auf keinen fall richtig, wenn dann eben etwas angetrunken. letzte nacht aber war ich plötzlich total weg, ich kann mich ab irgendwann an nichts mehr erinnern und das nächste was ich wieder weiß, ist dass ich draußen auf dem boden saß und mir die seele aus dem leib ge*** habe. das ging bestimmt 2 stunden so und dann auf dem rückweg, also im auto auch noch weiter. ich weiß aber, dass ich in dieser zeitspanne, an die ich mich eben nicht mehr erinnern kann, nicht noch mehr getrunken habe.

Ich war aber als ich mich übergeben habe wirklich total weg, ich konnte nicht reden, geschweige denn aufstehen oder sowas. ich habe schon überlegt, ob mir irgendjemand was ins glas gemischt hat oder sowas, aber ich hatte mein trinken die ganze zeit bei mir, es war also kein mal unbeaufsichtigt.

auf jeden fall war mir heute den ganzen tag immer noch total übel und so schlimm hatte ich das wirklich noch nie. daher meine frage: kann das durch die örtliche Betäubung gekommen sein? Ich hatte mich eigentlich extra vorger im internet informiert und da wurde nirgends wirklich davon abgeraten, weshalb ich dachte, dass das nicht so schlimm sein kann aber na ja, das letzte nacht bei mir war eben echt nicht so witztig..

vielleicht kann mir da ja jemand weiter helfen, danke schonmal :-)

Antwort
von Dog79, 44

Das kommt von der Betäubung.Jeder Körper reagiert da anders, dem einen machts nix und dem anderen viel.Es is aber eigentlich allgemein bekannt das sich Medis (ne Betäubung is auch Medi) und Allohol nich besonders vertragen. ;-)

Kommentar von antoniadblw ,

okay, danke schonmal, ich mache sowas natürilich auch nicht nochmal... aber das wird doch jetzt nicht irgendwelche tieferen schäden hervorgerufen haben, oder? also ich muss nicht irgendwie zum arzt oder sowas? 

Kommentar von Dog79 ,

Wenns dir jetzt wieder gut geht haste Glück gehabt und dürfte dir nix gemacht haben.Wenn du immer noch Einschränkungen hast solltest du besser zum Arzt gehen.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung... sieh die Geschichte einfach als Warnschuss. ;-)

Antwort
von DUHMHAITTUHTWEE, 36

..okay nicht dein Ernst ..?!? Analgetikum + Alkaloid(Ethanol) ..viel Spaß,das kotzen war übrigens eine allergische Reaktion.
Aber komm man sollte schon wissen , dass das nicht empfehlenswert ist..

Kommentar von antoniadblw ,

ja ich weiß inzwischen auch, dass das ziemlich dumm war, ich würde das natürlich auch nie wieder machen... das hat jetzt aber keine langwierigen schäden sozusagen, oder? also wo das jetzt durch ist muss ich doch nicht irgendwie zum arzt gehen oder sowas, oder? 

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Kannst froh sein, dass du das überlebt hast, weil du hättest auch einfach ohnmächtig werden können & an deiner eigenen kotze sterben ..:/

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Nein ich glaub nicht , aber vielleicht nächstes mal besser aufpassen& ja ..:)

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Frage: Wie alt bist du ?

Kommentar von antoniadblw ,

Bald 18 und ja ich weiß, dass ich zu jung für sowas bin und wie gesagt, ich werde sowas auch nicht wieder machen, ich habe nur wirklich nicht gedacht, dass das so schädlich ist 

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Ah okay:)

Antwort
von Caila, 26

Ja und nein.  Es könnte die Betäubung mitspielen, aber auch nicht.  

Deshalb besser 24 Stunden verstreichen lassen bevor man Alkohol nach einer Betäubung zu sich nimmt.

Entspann dich, trink Kamillentee (mein Allheilmittel gegen Übelkeit ^^) und gönn dir Ruhe. 
Sollte es am Montag immer noch nicht besser sein, oder sich richtig verschlimmern, geh zum Arzt.

Übrigends kann es auch überhaupt nicht mit der Betäubung zu tun haben.  Sondern dein Körper lediglich (warum auch immer)  anders auf den Alkohol reagiert haben.

Bsp. Ich hatte mal an einem Abend  (da war ich etwa in deinem Alter)  eine Flasche Wein ( 13 %) getrunken und absolut nichts gemerkt. 

Einige Tage (oder paar Wochen ) später selber Wein eine Flasche (sogar geteilt mit ner Freundin)  und ich war so kaputt das ich zwischendrinnen wie Blackouts hatte. Mich mitten auf der Straße liegend wieder fand, Heulkrampf bekommen hatte, und nicht mehr vernünftig laufen konnte.

Also absolut das Gegenteil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community