Kopfweh nach Sauna und Sport?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo stefanC,

Kopfschmerzen können durch Flüssigkeitsmangel entstehen. Dagegen hilft es, immer regelmäßig (über den Tag verteilt) und ausreichend (Wasser) zu trinken – bei Sport und Saunabesuchen etwas mehr als sonst.

Bei Menschen mit Migräne führt auch eine Überanstrengung zu Kopfschmerzen. Deshalb sollten diese ihre Leistung beim Sport nur sehr langsam steigern. Das gleiche gilt für die Sauna: Mit niedrigen Temperaturen (65 Grad) anfangen – nach und nach die Temperatur erhöhen, bei möglichst regelmäßigen Saunabesuchen von z. B. einmal pro Woche. Nach der Sauna muss der Körper sehr gut abgekühlt werden, sonst kann man durch das „Nachschwitzen“ auch Kopfschmerzen bekommen.

Beim Sommerwandern in den Bergen kann eine Kopfbedeckung die
Kopfschmerzen verhindern – bei Migränepatienten kann es helfen, auch zusätzlich eine Sonnenbrille zu tragen. Migränepatienten sollten auch darauf achten, dass sie anfangs noch keine großen Höhenunterschiede in den Bergen überwinden. Hier ist, neben der Vermeidung der Überanstrengung, auch die langsame Steigerung der Höhenunterschiede wichtig.

LG Emelina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich trinkst du nicht genug. Durch Sauna, Wandern und Sport verliert der Körper sehr viel Flüssigkeit. Wenn du dann nicht genug trinkst, kann es durchaus zu Kopfschmerzen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Körper verliert beim Sport und in der Sauna sehr viel Flüssigkeit. Wichtig ist es danach sehr viel zu trinken....... Ich merke es bei mir auch jedesmal wenn ich zuwenig Wasser trinke dass ich Kopfschmerzen danach kriege. Nach einem Saunabesuch habe ich sogar mal 4l Wasser getrunken und die Kopfschmerzen waren dann weg. Wasser ( ohne Kohlensäure natürlich ) ist die beste Medizin ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vermutlich trinkst Du zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung