Kopftuch und somit die Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde das sehr vernünftig von Dir. Ich will die Religion eines anderen Menschen gar nicht wissen. Es geht mich nichts an und interessiert mich nicht. Das ist Privatsache eines jeden. Und hier in Deutsvhland ist das Tragen von Kopfbedeckungen in geschlossenen Räumen einfach nur unhöflich. Und wenn man hier leben und arbeiten will, sollte man im öffentlichen Raum die Sitten und Höflichkeitsregeln des Landes respektieren. Privat in seinen eigenen Räumen kann man machen, was man will, solange es nicht gegen Gesetze verstößt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach das, womit du dich wohl fühlst. Die Welt ist heute nicht mehr schwarz und weiss, sondern bunt mit allen möglichen Meinungen, Überzeugungen, und tausend Abstufungen und Variationen von Religionen und mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns in der Firma hat eine Muslima gearbeitet, die ihr Kopftuch nach betreten der Firma abgelegt hat und beim verlassen dann wieder getracen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung