Frage von 99Natalie99, 229

Kopftuch tragen ohne Religiösen Hintergrund?

Hallo ich denke schon lange drüber nach ein Hijab bzw. Kopftuch zu tragen. Ich bin aber nicht Religiös oder so etwas. Was haltet ihr davon? Oder an die Muslimen von euch: Fühlt ihr euch angegriffen? Wie erkläre ich das am Besten meiner Umwelt? Der Grund warum ich es tragen möchte ist auch der Grund wo für es gedacht ist ich möchte mich einfach ein wenig verhüllen um selbst entscheiden wem ich was zeige.

Antwort
von skjonii, 124

Also prinzipiell würde für deine Gründe auch eine Mütze ausreichen. Das Kopftuch ist halt einfach stark religiös behaftet.

Du kannst dir auch eine Glatze rasieren und Springer stiefel tragen, weil du das schön findest. Aber du darfst dich dann nicht darüber wundern, dass Leute das falsch verstehen.

Antwort
von GoodFella2306, 104

Es ist deine freie Entscheidung, und auch deine Beweggründe sind deine eigenen. Wenn dir also danach ist, aus welchem Grund auch immer, würde ich mir von niemandem da rein reden lassen. Und vor allen Dingen hast du keinerlei rechtfertigungs Reflex. Wenn es dir gefällt, dann gefällt es Dir und muss niemand anderem gefallen.

Antwort
von experience56, 61

In den 50er und 60er Jahren gehörten Frauen mit Kopftuch zum normalen Straßenbild, das war einfach Mode. Letztendlich musst du aber überhaupt niemandem etwas erklären, meines Erachtens kann doch jeder anziehen, was er will. Die Diskussion bei muslimischen Frauen ist ja nur in Gang gekommen, weil manche von ihren Männern, Vätern, Brüdern dazu gezwungen werden. Fazit: Jeder sollte tragen dürfen, was er selbst will aber niemand sollte es müssen!

Antwort
von Belruh, 63

Trag doch einfach ein solches Kopftuch wie es die Christinnen von früher trugen, oder einen Turban. Diese wird keiner mit dem Islam verbinden, ausser radikale Rechts-Linke, oder Menschen welche sehr schlechte Erfahrungen mit Muslimen gemacht haben (z.b. geflüchtete christliche oder jesidische IS-Sklavinnen).

Antwort
von chrisis98, 5

Hast du gewusst das es laut Koran gar nicht erlaubt ist ein Kopftuch zu tragen bzw dich zu vermummen das hat andere Gründe warum das getragen wird früher in Deutschland trug fast jede Frau eins ob du ein Kopf Tuch tragen möchtest liegt voll und ganz bei dir so wie es bei dir liegt Kleider Röcke Hosen Shorts tshirts Pullover tops jumpsuits und so weiter zu tragen aber lass dich nicht von deinen mit Menschen mobben Kinder können gemein sein

Antwort
von merve121m, 58

Ich bin muslima aber das ganzkörper anzug ist finde ich zu schade für dich selbst aber ein Kopftuch ist vollkommen okay 👌

Antwort
von ErsterSchnee, 65

Ich würde es nicht machen, einfach weil es zu vielen Mißverständnissen führen kann. Ich sehe auch wenig Sinn darin, sich zu "verstecken" - aber nun gut - das muss jeder für sich selber entscheiden.

Ich an Deiner Stelle würde eine andere Kopfbedeckung wählen als eine klassisch-muslimische.

Antwort
von brosss, 64

Hallo, solange du das nicht machst, um muslime iwie zu provozieren, ist es völlig okay finde ich. Wenn du das so möchtest, dann mach es! Es ist deine Entscheidung, wem du was zeigen möchtest, da gebe ich dir recht :). Lg

Antwort
von Muslimhelper, 26

Ich als muslim finds natürlich gut..die Menschen haben heutzutage kaum Scham mehr.. es ist vielen egal ob Männer einer auf den hintern sonst wo gucken.. viel Glück

Kommentar von DreiBesen ,

Öhm ja.... ein Kopftuch verhindert natürlich, dass einem auf den Hintern geguckt wird. Ich feiere deine Logik.

Kommentar von Muslimhelper ,

Ich sagte das Menschen ihre Scham verlieren und es Ihnen egal ist das man ihnen zum Beispiel auf den Hintern guckt .. nicht das, das es verhindert...

Antwort
von Kdntsy, 113

Mach doch einfach was du willst. Wenn du dich so wohler fühlst und denkst, dass es das Richtige ist dann mach es einfach. 

Außerdem: warum sollten Muslime sich dadurch angegriffen fühlen? Ich meine die finden doch auch, dass das das Richtige ist. Also können sie dich ja schlecht dafür kritisieren, wenn du das machst was sie machen.

Und deiner Umwelt erklärst du es am besten so wie du es "uns" erklärt hast: Du willst selbst entscheiden können wem du was zeigen möchtest. Es wird dich deswegen schon niemand steinigen.

Antwort
von Jogi57L, 64

...also zwischen einem Hijab und einem Kopftuch

[ so wie es meine Omma überstreifte, vor allem dann, wenn sie in den (damals zweietagigen spinnwebenhaltigen ) Keller ging, oder bei der Ernte mithalf....)]

ist ein Unterschied.....

Omma hatte auch nicht das Motiv, damit zu zeigen, dass sie eine "ehrbare" Frau ist, oder sich vor männlichen Blicken zu schützen.....

....natürlich ist es Deine Entscheidung, WEM Du WAS zeigen willst.....

... sollte ich mal mutig sein, werde ich das auch tun... aber dann eher"Niqap", und mich darauf berufen, dass es NIEMANDEN etwas angeht, wie mein Gesicht aussieht.....

( vor allem wenn ich Termine beim Jobcenter habe... was geht es eine 25-jährige Sachbearbeiterin an, WIE ich aussehe ?......)

Beispiel ( eigenes Bild...)

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7312b7-1476970227.jpg

____________________________________________________________

...ansonsten finde ich es teils gar nicht sooo schlecht, dass eine Religion fertigbringt, was bei einer entsprechenden staatlichen Regelung auf größten Widerstand stoßen würde.... 

....nämlich so eine Art "religiöse Kennzeichnungspflicht"

wie mir gesagt wurde, von manchen islamischen Kreisen, ist ja Hijab "Pflicht"... für eine muslimische Frau... allerdings sei es eine freiwillge "Pflicht".....

( ok das verstehe ich nicht ganz, nehme es einfach mal so an....)

_______________________________________________________________

Insgesamt interessant finde ich Deine Frage sehr....

weil ( wie mir von manchem islamischen Kreisen gesagt wurde) sich die Muslime ja durch ihre Kleidung von Nicht-Muslimen unterscheiden sollen...

Wenn nun viele Nicht-Musliminnen hergehen, und ebenfalls Hijab tragen... wäre es spannend... was sich die islamsichen Frauen... bzw.. die "Gelehrten" einfallen ließen.... um sich dann DOCH wieder zu unterscheiden......

Antwort
von BiturboFan, 37

Ehm es ist dein Leben und Du wir leben auch in einem freien Land, deswegen solltest Du das tragen, was immer Du auch möchtest. Ich finde deine Einstellung nicht verkehrt aber Hijab/ Kopftuch tragen nicht alle wegen einem religiösen Hintergrund, sondern auch Frauen, welche es nur einfach tragen möchten.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 39

Aus psychologischer Sicht: Wenn ein Mädchen, Jahrgang 1999, sich ohne religiösen Hintergrund verhüllen will, dann besteht ein ganz erheblicher Anfangsverdacht auf eine Sozialphobie oder Schlimmeres.

Vielleicht wirst Du mal beim Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten vorstellig, um das abklären zu lassen?!

Gute Besserung!

Antwort
von Blindi56, 103

Es ist in Deutschland nicht verboten, ein Kopftuch (oder ein Mütze) zu tragen. Wenn Du aber so ein "muslimisches" Kopftuch tragen willst, gibst Du damit ein Statement ab. Ich glaube nicht, dass der Islam so was vorsieht ;-)

Ich fürchte, Du musst dann mit einigem Unverständnis von allen Seiten rechnen. Aber dann erklär halt jedem, der fragt, Du möchtest es so.

Antwort
von priesterlein, 71

Freie Radikale wird es bestimmt stören, denn, obwohl manche darauf bestehen, dass es keine religiöse Kleidung sein muss, bringt es sie manchmal durchaus auf die heimische Palme, wenn es jemand nurmal so trägt, denn das weicht die Bedeutung des Tuchs bis ins unendliche auf und greift sie eben doch an. Andererseits: Wen kümmert es? Die Argumentation ist zwar kopiert und von einr zwanghaften Begründung übernommen, aber das ist mir relativ egal.

Im Allgemeinen: Scheiß Idee, aber so langweilig und egal wie sie scheiße ist.

Antwort
von bluestyler, 57

99Natalie99

Es hat einen Grund, weshalb man Kopftücher o.ä anzieht.

Es dient als SCHUTZ.

Das reicht auch als Begründung, und nein ich denke nicht, dass wir uns angegriffen fühlen.

Jedoch wirst du auf jeden Fall vor kranken Menschen, die nur perverses im Kopf haben, beschützt.

Selbstverständlich wirst du aber dann direkt als Muslima eingestuft.

Also man rechnet, dass du dann automatisch eine Muslimin bist.

Es ist deine Entscheidung.

Maria hat ebenfalls ein Kopftuch getragen.

Kommentar von plsMindthegap ,

Das einzige wovor ein Kopftuch evtl. schützt ist herabfallender Vogeldreck. 

"Jedoch wirst du auf jeden Fall vor kranken Menschen, die nur perverses im Kopf haben, beschützt."

Was fürn unglaublicher Blödsinn.

Kommentar von bluestyler ,

Okay. deine Meinung.

Ich sehe auf jeden Fall einen Unterschied, wenn ein hübsches Mädchen ein Kopftuch trägt oder ein hübsches Mädchen Hotpants trägt und Bauchfrei rumläuft.

Wer ist sicherer?

Wer hört mehr Sprüche?

Auf wen ist der Mann ,, geiler"?

Wo ist die Wahrscheinlichkeit höher betatscht zu werden?

genau.... unglaublicher Blödsinn :)

Wenn man nicht denken kann, dann ja.

Anscheinend bist du nicht fähig dies zu machen.

Schade!

Kommentar von Meeew ,

Wenn niemand betatscht werden soll, hackt den tatschenden die Hände ab.
Trag was ihr wollt, aber diese Begründung ist dumm. Keine Kleidung ist Einladung zu irgendetwas und ich würde selbst mit Jeans, Pulli, Parker drüber, Mütze und Schal  bis zur Nase anrüchig angequatscht.
Jaa man konnte zwar nur meine Augenpartie so wirklich sehen, aber ich war seeeehr sicher.

Antwort
von Veruschka61, 103

ich habe auch darüber nachgedacht, weil ich sie extrem hübsch finde, diese Kopftücher. Es gibt viele Methoden, sie zu tragen, die sehr hübsch aussehen. Allerdings verbindet man sie mit dem Islam, so dass jeder denken wird, dass du konvertiert bist. Dann wirst du sehr viel Zeit damit verbringen, Leuten zu erklären, dass du keine Muslima bist. Hast du soviel Energie  und Zeit? Vielleicht könntest du andere Frisuren finden, die deine Haare verstecken? Zum Beispiel diese süßen Dutts, die Flugbegleiterinnen haben. Die verstecken die Haare sehr schön. Ich gucke mal gerade, ob ich das Video dazu finde...


Hier

ist das Video:


Antwort
von Tormitorium, 56

Hallo,

ich bin sog. Christ, aber habe meinen eigenen Glauben.

Ich finde es absolut ok, ein Hijab zutragen.

Sieht gut aus und verdeckt nicht das eigentliche Gesicht.

Aber diese ganz schwarzen gefallen mir überhaupt nicht, etwas Bund ist schön....:-)

Gruss: Tormitorium

Antwort
von Daria700, 15

Nun es hört sich an,als wenn deine Entscheidung schon da ist!Wenn du das wirklich willst tue es!

Ist nicht für alle was,aber jede Frau ist da anders!Was möchtest du den verhüllen deine Haare?Warum?Oder deinen Körper?Dan zieh dich doch einfach anders an!Geht doch auch !!

Antwort
von Matzesmaus, 58

Natürlich kannst du das tragen, was du möchtest. Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

Warum möchtest du dich verhüllen? Gefällt dir etwas nicht?

Kommentar von 99Natalie99 ,

Ich bin 17:) nein mir gefällt alles gut aber ich weiß nicht... Ich trage nie soo enge Sachen oder zu kurz oder mit Ausschnitt trotzdem wird man ständig dumm angemacht und ich fühle mich unwohl.

Kommentar von Matzesmaus ,

Dumme Anmachen wirst du mit einer Verhüllung vielleicht auch erleben, dann aber auf eine andere Art. Probier es doch einfach mal aus, was schönes buntes. Und wenn du dich damit wohl fühlst ist es ok. Was "die Leute" denken, sollte dir herzlich egal sein.

Antwort
von suesstweet, 18

Ironie.... Religiöse, muslimische haben mit dem Tragen ein Problem und du willst es einfach so tragen.

Aber der Gedanke, deine Entscheidung ist zu respektieren, denn keiner kann sich da einmischen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community