Kopftuch tragen in der Ausbildung (Arzthelferin)?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Niemand kann klagen. Wir haben Religionsfreiheit und dürfen sie, anders als in anderen Ländern, auch leben.
Sprich mit deinem Ausbilder. Wenn aus hygienischen Gründen nichts dagegen spricht, kann es sein, dass du es tragen kannst. Wenn der Arzt das nicht möchte, solltest du im Gegenzug aber auch seine Meinung akzeptieren und gegebenenfalls die Konsequenzen ziehen. Auch er hat Werte, wie er sich sein Personal vorstellt. (ZB keine grünen Haare, keine Piercings, keine sichtbaren Tattoos mit Gruselbildern und eben auch kein Kopftuch). Das hieße für dich einfach, dir einen anderen Betrieb zu suchen.
Grundsätzlich tut man sich nichts Gutes, mit Täuschung und falschen Vorspiegelungen etwas durchzusetzen. Das belastet ein Vertrauensverhältnis. Wird aber immer wieder probiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier wurde schon geschrieben:

"ich meine im Koran steht, dass der Islam immer an erster Stelle gilt"

Wenn das die Meinung einer Arbeitnehmerin ist, dann wäre sie bei mir fehl am Platze. Ich stelle nur Leute ein, bei denen die Arbeit an erster Stelle steht. Daher auch niemand mit Kopftuch.

Hier kommt noch dazu, dass sich die Fragestellerin ohne Kopftuch vorgestellt hat. Nur so hat man sie akzeptiert. Wenn sie nun anders erscheint, dann gilt die Zusage nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest einfach offen und ehrlich mit deinen Vorgesetzten reden. Wenn das Kopftuch für diese Menschen ein Problem darstellt, dann werden die dir das schon sagen wenn du ein solches von heute auf morgen trägst. Und wenn es kein Problem ist, dann sind deine Sorgen unbegründet und du könntest es gleich tragen. Von daher, egal wie ist es besser wenn du das direkt mit ihnen klärst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vereinbare einen Termin mit deinem Chef und kläre diese Fragen.

Für mich kommt der Glaube immer vor, jeder muss es selbst entscheiden.
Mein Chef hatte mir im Vorstellungsgespräch gezeigt im welchen Raum ich beten kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopftuch ist das Erkennungszeichen, das du eine gläubige Muslima bist, die den Koran befolgst und du den Islam gut findest und was der Islam in der Welt anrichtet ist schlimm, sehr schlimm,

Im Koran steht, >Sure 4 Vers 89< nehmt keime Ungläubigen zum Freund, im tiefsten Herzen müssen wir die Ungläubigen Hassen.

Menschen die mich Hassen (müssen) mit denen möchte ich nichts zu tun haben, denen kann ich nicht vertrauen und nichts von essen, bedient oder behandelt werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab demnächst vielleicht das selbe Problem nur mit einem Praktikum :/ Also ich denke du solltest da mal hin gehen und kurz um ein Gespräch bitten. Und dann fragen ob es in Ordnung ist . Falls es für den Chef nicht in Ordnung ist aber du so fest entschlossen bist Kopftuch zu tragen kannst du den Job auch aufgeben.. Und nach etwas besserem suchen. Ich werde demnächst nach einer Praktikumsstelle mit Kopftuch fragen da ich nach den Sommerferien bzw. in den Sommerferien anfangen möchte Kopftuch zu tragen. Und ich werde so lange suchen, bis ich etwas vernünftiges gefunden habe.  Mein Kopftuch wäre mir dann wichtiger! Ich wünsche dir viel Glück Schwester ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
31.05.2016, 10:21

"Mein Kopftuch wäre mir dann wichtiger! "

Solche Angestellte wünscht sich kein Chef. Bin neugierig, wo du unterkommen willst.

4

Du kannst es versuchen, aber ich glaube kaum, bei der Stimmung, die gerade im Land herrscht, dass dein Arbeitgeber damit einverstanden sein wird. Rufe ihn an und frag nach. Ich hoffe, du akzeptierst dann auch die christlichen Symbole, die oft an den Wänden hängen, obwohl ich davon nichts halte. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch nach und während der Probezeit gilt das Weisungsrecht des Arbeitgebers. Der darf über deine Arbeitskleidung bestimmen und du mußt seinen Weisungen folgen. Sonst mußt du mit einer verhaltensbedingten Kündigung rechnen.  Bringt dir eigentlich nichts hier um Rat zu fragen, weil es nur der AG erlauben , bzw. ablehnen kann, dass du während der Arbeitszeit eine Kopfbedeckung trägst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich kann niemand klagen wir haben Religionsfreiheit in Deutschland und ich habe sehr oft beim allgemein Mediziner gesehen das die Arzthelferin einen Kopftuch trug also müsste das kein Problem sein und niemand kann dir was vorschreiben was du machen sollst oder was du bsit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
31.05.2016, 08:31

"niemand kann dir was vorschreiben was du machen sollst"

Und niemand kann einen Arbeitgeber vorschreiben, wen er einstellen soll.

Merkst du nicht, dass du in der schwächeren Position bist?

4
Kommentar von selman3417
31.05.2016, 08:33

@HansH41 merkst du nicht das wir in einer Demokratie leben?

0
Kommentar von selman3417
31.05.2016, 11:22

der Arbeitgeber kann doch nicht Urteilen nur weil sie ein Kopftuch trägt das er sie nicht einstellt

0
Kommentar von selman3417
31.05.2016, 12:16

Dann wäre es Diskriemierung und da wir wie du weißt in einer Demokratie leben es verboten ist

0

Wenn die dich raushaben wollen dann schaffen sie das auch nach der Probezeit, da gibt es immer Mittel und Wege - wenn auch nicht immer due feinste Art!

Aber vielleicht solltest du einfach mal dort vorbei gehen und den Chef fragen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch eine Ausbildung bei einem der vielen Ärzte machen, die voriges Jahr aus Syrien und Afganistan kamen. Die werden bestimmt das Kopftuch aktzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von halloschnuggi
30.05.2016, 23:04

Damit willst du sagen das ihr deutsche alles Islamhasser seid? 😵🙄🙄🙄

0
Kommentar von HansH41
31.05.2016, 09:37

"Du kannst doch eine Ausbildung bei einem der vielen Ärzte machen, die voriges Jahr aus Syrien und Afganistan kamen."

Oder noch besser bei einem der Ärzte in Syrien oder Afghanistan.

1

Da es nirgends eine explizite Kopftuchpflicht gibt sollte es kein Problem geben wenn du dein Kopftuch auf deiner Arbeitsstelle abnimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bete an allah und frag nach einen guten Arbeitsplatz und allah wird dir inscha allah dir auf dem Weg helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wakeup67
31.05.2016, 18:40

So sei es 🙄

0

Was möchtest Du wissen?