Frage von kotzmichnichtan, 285

Kopftuch tragen als Katholische Christin?

Guten Tag, seit 3 Jahren habe ich das Bedürfnis ein Kopftuch zu tragen. Jedoch kenne ich keine anderen Christen die eins tragen. Meine Eltern sind beide ungläubig. Was soll ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mimosenbaum, 145

Hey, du stellt genau die Frage, welche ich mir schon seit meiner frühsten Jugend stelle. Auch ich habe manchmal das Gefühl, es wäre richtig, ein Kopftuch zu tragen, aber bin damit auch bei Weitem die Einzige. 

Wollte dir damit bloss sagen, dass du mit diesem Gedanken und Bedürfnis nicht alleine bist. Alles Liebe :)

Kommentar von kotzmichnichtan ,

Weißt du wie gut dass tut, zu erfahren dass man nicht die einzige damit ist? Kann man dir iwo schreiben?:)

Kommentar von Mimosenbaum ,

Kann ich dir ganz und gar nachempfinden. Wir können sehr gerne schreiben. Habe dir bereits eine Freundschaftsanfrage geschickt. :)

Kommentar von Mark1616 ,

Auch wenn das vielleicht ein bisschen barsch klingt, aber es gibt mehr als 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Du bist NIE etwas besonderes oder einzigartig.

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Oh, doch! Trotz all der Milliarden von Menschen ist jeder anders, besonders und einzigartig! Noch nicht einmal eineiige Zwillinge sind sich in allem gleich!

Antwort
von luulas, 73

Es wäre falsch zu sagen, dass Christen keine Kopftücher tragen und es auch nie taten. In der Orthodoxie binden sich die Mädchen und Frauen während dem Gottedienstes ein Kopftuch um, das stammt noch aus uralten Zeiten der slawischen Völker, als alle Frauen, vor allem  das einfache Volk selbstbestickte und mit volkstümischen Ornamenten verzierte Kopftücher trug, das war wirkliche handgemachte Schönheit damals.                                                                                  Natürlich schützten die warmen wollkopftücher vor der russischen kälte, indem sie gleichzeitig Kopf, Ohren und Hals bedeckten. Wer es sich leisten konnten trug im Sommer Seidentücher.                                                                                                                                                                                                                                                                                   Diese Tradition des Haarbedeckens/Schönheitversteckens blieb in der orthodoxen Kirche und nicht nur in der Kirche bis heute.

https://pp.vk.me/c411816/v411816444/913f/HV6ukFXSlWM.jpg

http://img-fotki.yandex.ru/get/6439/125705038.35/0\_b3d0f\_ebd14c10\_XL.jpeg.jpg


http://mtdata.ru/u21/photoB843/20324317858-0/original.jpg




Antwort
von sozialtusi, 138

Besser, als das BEdürfnis zu haben, nackt rumzulaufen... Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Kommentar von 666Phoenix ,

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun?

Na ja, nackt am Kopf ist schon was anderes als nackt am Skrotum!

Kommentar von sozialtusi ,

Das war nicht die Frage... Was hat katholisch sein mit Kopftuch tragen zu tun? Ich bin auch katholisch, lebe das auch und habe in meiner (relativ "altmodischen") Gemeinde oder auch im gesamten Erzbistum noch NIE jemanden in diesem Zusammenhang mit Kopftuch rumlaufen sehen...

Antwort
von 666Phoenix, 73

Warum sollte denn eine Christin KEIN Kopftuch tragen???

Tu es, wenn Dir kalt ist am Kopf! Tu es, wenn Du eine Haut- oder Haarkrankheit hast! Tu es, wenn Fasching ist! Tu es einfach, wenn Dir danach ist!

Viele Christen (und auch nichtwissende Nichtchristen) haben ein Kreuz um den Hals zu hängen. An vielen Orten dieses Landes hängt die Abbildung des gemarterten und gekreuzigten Wanderpredigers aus Aramäa rum. 

Was soll also diese Frage nach dem Kopftuch??

Im Übrigen: wenn ich in eine Deiner Kirchen gehe, habe ich kein Kopftuch um, nicht mal eine Mütze! Eben weil ich einige religiöse Gepflogenheiten respektiere!


Antwort
von Knide, 149

Mach was du angenehm findest. Ein jeder hat ein Recht auf freie Entfaltung! :)

Antwort
von TitusPullo, 104

Lauf rum wie du willst, meine Oma hatte auch immer ein Kopftuch an und war Christin.

Antwort
von Meatwad, 98

Wenn du ein Kopftuch tragen willst, weil du der absurden Meinung bist, daß es in irgendeiner Form relevant wäre, dann tu das.

Du sagst weiter unten, daß du Freizügigkeit nicht verstehen kannst. Musst du ja auch nicht. Obwohl Freizügigkeit nicht wirklich schwer zu verstehen ist. Ein Schelm, wer daraus Rückschlüsse auf deinen Intellekt zieht.

Also wenn du mit Freizügigkeit ein Problem hast, dann sei gefälligst nicht freizügig. Alles andere geht dich nichts an. Und über etwas zu urteilen, was man nach eigener Aussage nicht einmal versteht, ist ganz arm.

Kommentar von Meatwad ,

Oder wieso fragst du nicht einfach deinen Gott nach seiner Meinung. Der wird dir doch mit Sicherheit antworten. ;)

Antwort
von user6363, 115

Ein Kopftuch tragen. Niemand schreibt dir was vor, du bist ein freier Mensch.

Antwort
von Nijori, 103

Und was genau haben deine modischen Vorlieben mit deinem Glauben zutun?
Gibt es neuerdings eine Christenuniform zu der ein Kopftuch so garnicht zu tragen ist?

Antwort
von Schaco, 110

Wieso willst du ein Kopftuch tragen?

Kommentar von kotzmichnichtan ,

Weil ich mich damit wohlfühle und generell den ganzen Unfug mit Freizügigkeit nicht verstehen kann.:)

Kommentar von Schaco ,

Na dann trag eins.

Antwort
von Dummie42, 65

Ohne konservativ-muslimischem Hintergrund klingt das eher nach einem sexuellen Fetisch. Manchmal auch mit dem genanntem Hintergrund...


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten