Frage von newdaysaywhat, 332

Kopftuch bin aber irgendwie Unsicher?

Also ich bin 14 und wechsel die schule und da dachte ich mir es ist perfekt kopftuch zu tragen weil mich keiner dort so kennt usw. Aber das problem ist meine Mutter trägt keins und sie denkt das ich mich sehr beeinflussen lasse von den Kommentaren anderer und das ich zu jung bin es zu tagen weil ich es wieder weg mach . Aber mein Vater ist voll begeistert er ist glücklich das ich es tragen will und er findet dass das kopftuch einfach eine Pflicht jeder Frau (im Islam) ist und er wollte schon immer das meine mum es trägt aber sie will nicht.Und die Familie meiner Mutter ist voll dagegen die denken es viiiiiiiiiiel zu früh.ich sehe die eh nur 1mal im Jahr. Ich liebe das kopftuch und weiß das ich es nur für Allah mache aber meine mutter hat micht irgendwie beeinflusst und sie sagt auch wenn ich mir nur einmal dann denke warum tragen ich es ist es nicht mehr halal und es zählt nicht oder so. Könnt ihr mir helfen was konnte ich tun.?

Antwort
von Nisirobe, 60

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass du es selber entscheiden solltest. Ich habe auch eine Tochter, sie ist nun 15 und trägt auch ein Kopftuch. Die zweite ist 12 und trägt es auf der Straße, aber nicht in der Schule. Ich selber trage es auch aus Überzeugung und nicht aus religiösen oder gesellschaftlichen Zwang. Wenn du selber davon überzeugt bist, solltest du es ausprobieren. Solltest du dich aber dann unwohl fühlen, dann solltest du es unterlassen. Ich sage meinen Kinder bei allen ihren religiösen und weltlichen Entscheidung, dass sie beten sollen und nicht die Meinung anderen aneignen. Gott wird dich leiten. Wenn du im Herzen mit dieser Entscheidung zufrieden bist, ist es die Richtige. Was die gesellschaftliche Zugehörigkeit betrifft, so sollte eine gesunde Gesellschaft dich nicht für ein Aussehen oder dein Kopftuch tragen verurteilen, sondern dich so akzeptieren wie du bist!! Außerdem verstehe ich bis heute die Aussage vieler Menschen nicht, dass man sich anscheinend NUR mit dem abgelegen der Kopfbedeckung in der Gesellschaft integriert. Ich bin nun seit 30 Jahren in Deutschland, habe alle meine Anschlüsse in Deutschland gemacht. Spreche "Alhamdulillah" felherfrei deutsch und bin berufstätig. Warum wird man nur auf sein Kopftuch reduziert?? Wünsche dir alles Gute und lass dich von niemanden unterkriegen 😉.

Antwort
von Shirin310, 32

Wenn du es gerne machen würdest Dann mach das Und lass dich von niemand beeinflussen und wenn du zweifelst dann daran warum du es überhaupt trägst und dann wird die alles klar..

Ich bin auch 14 jahre alt und trage kopftuch seid 4 tage Und am Anfang war ich auch verzweifelt aber jetzt bin ich so fröhlich weil ich es getan Habe Ich bin einfach glücklich 😋😋komme auch nach den Ferien in einer neuen schule .

Nutze die Chance das du in einer neuen schule kommst 🙏

Und wenn du reden willst oder was fragen möchtest schreib mir gerne 😇

Antwort
von ArnoldBentheim, 37

Deine Mutter ist eine kluge und verständige Frau, die weiter in die Zukunft blickt als dein Vater. Du solltest auf sie hören!

Warum willst du ein Kopftuch tragen und wozu? Du schreibst:

Ich liebe das kopftuch und weiß das ich es nur für Allah mache ...

Aha. Also empfindest du ein Kopftuch als schmuck, kleidsam und schön? Dann kaufe dir Kopftücher und trage sie. In Deutschland ist das erlaubt und vollkommen in Ordnung!

Du trägst das Kopftuch "für Allah"? Warum? Allah interessiert das nicht. Er weiß, wie du aussiehst. Warum willst du dich vor Ihm verhüllen? Bist du so hässlich? Oder willst du etwa mit Allah handeln und hoffst, dass du ins Paradies kommst, wenn du es trägst? Aber wahrlich, ich sage dir: mit Allah zu handeln ist Sünde, denn Allah lässt sich mit solchen Mätzchen das Paradies nicht abhandeln! Du kannst nur ins Paradies kommen, wenn du ein friedfertiges Leben führst, freundlich und hilfsbereit zu allen Menschen ohne Ausnahme bist und nichts Böses tust, kurz: ein Allah wohlgefälliges Leben führst. Nur das ist wichtig - und deine Mutter hat das erkannt!

MfG

Arnold

Kommentar von Tige8822 ,

dein Kommentar ist überhaupt nicht hilfreich und man sieht wie du keine Ahnung von dem Thema hast, wahrscheinlich hast du noch nie ein Koran angefasst aber spuckst große Töne.

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Ich kenne den Koran - und meine Worte sind von Allah inspiriert!

Antwort
von saidjj, 61

Esselamu alejkum

Der Hijab ist Pflicht für jede Frau die ihre Pubertät erreicht hat sprich die schon einmal ihre Regelblutung hatte .
Wenn das auf dich zutrifft bist du dazu verpflichtet ganz egal wie alt du bist .
Dein Vater hat Recht und nicht nur dein Vater ist dieser Meinung sondern jeder Muslim der etwas Ahnung vom Islam hat .

Mein Rat :
Tu das richtige und das ist den Geboten Allahs zu folgen ganz egal was deine Mutter oder die Familie deine Mutter sagt das einzige was zählt ist was Allah s.w.t von uns verlangt deswegen lass dich nicht unterkriegen .
Deine Mutter sollte sich ernsthaft Gedanken darüber machen ob sie vielleicht nicht doch etwas vorsichtiger ist mit den Dingen die sie sagt .
Denn es ist sehr gefährlich Dinge über den Islam zu verbreiten oder im Namen des Islams zu sprechen wenn man keine Ahnung hat .
Du hast aufjedenfall die richtige Entscheidung getroffen .

Möge Allah s.w.t dich in deinem Vorhaben stärken und dir halt geben und dich als Muslim standhaft sein lassen

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Ich kenne den Koran. Würdest du mir mal bitte die Stelle zeigen, wo die Verpflichtung zum tragen eines Kopftuchs steht? Habe zum Kopftuch nichts finden können.

Kommentar von saidjj ,

Hier wären Beweise aus dem Koran und der Sunnah :
https://islamqa.info/en/13998

Kommentar von Elilein ,

@saidjj Dein Kommentar ist ein wundervolles Beispiel dafür warum die halbe Welt den Islam hasst.

Antwort
von HansH41, 47

Schau mal, wie die Mona Lisa mit Kopftuch aussieht.

Findest du das schön? Ich nicht.

Wahrscheinlich bist auch du ohne Kopftuch schöner als mit. Warum sich hässlich machen? Alt wirst du von selbst.

Kommentar von newdaysaywhat ,

Warum ist hier so viel Hass 

Muslimische Mädchen/Frauen tragen das Kopftuch aus Überzeugung genau so wie Christen eine Kreuzkette tragen und Juden eine Kippa warum werden nur Muslimas auf ihr Kopftuch reduziert schließlich ist das ganz ALLEIN ihre Entscheidung und genau so wie bei den Christen die die Kette aus Überzeugung tragen das Jesus gekreuzigt wurde.

Und ich find Mona Lisa mit Kopftuch schön; jeder seine eigene Meinung ;)

Kommentar von alayanamika ,

Da gib ich dir recht

Kommentar von HansH41 ,

"Warum ist hier so viel Hass"

Nein, das ist kein Hass. Das ist lediglich die Ablehnung dieser Äußerlichkeiten des Islams, die unnötig sind und hier fremd.

Sie versperren zudem den Blick auf die inneren Werte des Islam.

Kommentar von Nisirobe ,

"Sie versperren zudem den Blick auf die inneren Werte des Islam"

Warum interessiert dich das Äußere einer Person, wenn man doch angeblich das Innere kennenlernen möchte??

Wiederholt meine Frage, warum wird man nur auf das Kopftuch reduziert? 

Dein Kommentar bestätigt mich in meiner Denkweise, das Blinde besser sehen können. Sie interessieren sich nicht für das Äußere einer Person. Genau das will der Islam ja, man soll die Person/Frau nicht als ein Objekt der Begierde sehen, sondern sie für ihre Werte schätzen.

Ich meine, Deutschland ist doch ein freies Land, wenn mich die knapp bekleideten Damen auf der Staße nicht stören, warum stört sich Einer an meinem Kopftuch?

Es ist ja nicht so, dass ich schreiend über die Straße renne und jemandem halbnackten den Körper bedecke. 

"Mir mein Glaube und dir bitte dein Glaube" so sollte es sein und nicht mehr!!

Wenn dich mein Anblick stört, das schau doch einfach weg, du bist ja nicht dazu gezwungen mich anzustarren!!!

Antwort
von DieSchiiten, 59

Der Prophet (s) hat gesagt: „Wenn ein Mädchen die Pubertät erreicht, soll sie ihren Körper verhüllen, bis auf ihre Hände und ihr Gesicht.“

Imam Jafar Sadiq (a) wurde von einem Mann gefragt, welche Körperstellen einer fremden (nicht Mahram) Frau er ansehen darf. Der Imam antwortete: „Ihr Gesicht, ihre zwei Handflächen und ihre Fußsohlen.“
(Usul al-Kafi, vol. 5, p. 521)

Jetzt kannst du selbst entscheiden. Hörst du darauf oder hörst du auf deine Mutter, die das Gegenteil möchte?

Antwort
von Denischen, 104

Ich kenn mich in eurer Religion nicht aus Aber ich kann nur sagen mach das was du für richtig hältst! Lass dich von keinem beeinflussen denk einfach selbst darüber nach rede vielleicht nochmal mit deinen Eltern drüber aber letztendlich entscheidest nur du :)

Kommentar von newdaysaywhat ,

Danke du hast recht☺

Kommentar von Denischen ,

Und was die Mitschüler angeht die werden dich auch so mögen... Ich hatte auch ein Mädchen damals in der Klasse mit Kopftuch die wurde genauso behandelt wie die anderen:)  
Denk einfach drüber nach und entscheide :)

Antwort
von GGninetynn, 59

das machst du für dich und Allah. Aber schau mal liebes da du noch relativ jung bist solltest du dir mega sicher sein. Das ist kein Spielzeug, du kannst ja nicht nach Lust und Laune es tragen und dann wieder nicht. Ja, neue Schule kennt dich ja niemand deswegen wäre es ja schon vorteilhaft wenn du direkt mit Kopftuch hingehst aber du musst dir im Hinterkopf behalten ob du es wirklich jetzt tragen willst. Wenn du dir sicher bist das du es wirklich willst dann mach es! Aber wenn du dir nicht so sicher bist dann lass es lieber, dann ist es nämlich noch früh aber eigentlich ist dein Alter schon ganz passend kenne welche die schon seit sie 12 sind bedenkt sind :) ich finds mega schön das du es machen willst :)

Antwort
von Toastman127, 125

Wieso willst du dich selber ausgrenzen? Angenommen deine Mitschüler reagieren nicht offen gegenüber deinem Glauben, dadurch machst du dich nur unbeliebt bei den anderen in deiner Klasse. 

Außerdem ist die politische Situation sowieso sehr angespannt, wieso dann noch mehr Druck ausüben? Passe dich erst einmal deinen Mitschülern an und wenn du sicher bist, dass sie nichts dagegen haben kannst du auch mit Kopftuch zur schule gehen =)

Kommentar von newdaysaywhat ,

Warum denn ausgrenzen wenn ich ein guten charakter habe dann mögen mich die menschen scho

Kommentar von HansH41 ,

Deinen guten Charakter wird man nicht kennenlernen, wenn du dich ausgrenzt.

Kommentar von Korrelationsfkt ,

Genau. Ich würde dich z.B. gar nicht erst wahrnehmen.

Kommentar von Nisirobe ,

Das ist aber keine Lehre der persönlichen Entfaltung, sondern eher "hör auf dein Hirn zu benutzen und Entscheidungen für dich zu treffen und pass dich einfach der Gesellschaft an".

Warum sollen Mitschüler entscheiden, ob sie ein Kopftuch tragen soll oder nicht?? Wenn ein andersgläubiger Mitschüler eine Kreuz-Kette trägt oder seine Religionszugehörigkeit auf eine andere Art und Weise zeigen möchte, muss er/sie dann auch fragen?? Wo ist hier die Religionsfreiheit dann?? Wo ist da der Unterschied zwischen den möchtegerne Islamstaaten und hier?? Die wollen den Menschen den Islam ANZWINGEN und sie den Mitmenschen den Islam ENTZWINGEN!!

Was den politischen Druck betrifft, so sollte die Politik, die Religion nicht beeinflussen und umgekehrt sollte es eigentlich auch nicht der Fall sein.

(Ja, leider läuft so einiges falsch)

Antwort
von Mambo69, 92

Also ich persönlich halte nichts von jeglicher Art von Religion, deshalb wirst du wahrscheinlich nicht mit meiner Antwort zufrieden sein. Die meisten Leute, die ich kenne, gucken Mädchen mit Gewändern (Burkas) und oder Kopftüchern komisch an. Es wirkt immer so, als wenn sich diese Person nicht so wirklich in die Gesellschaft und Kultur dieses Landes einfinden könne. Also wenn du ein Kopftuch trägst urteilen viele Leute vorschnell über dich. Ich persönlich denke, dass solche Leute entweder besessen von ihrer Religion sind (was meiner Meinung nach etwas sehr negatives ist) oder von Verwandten dazu gezwungen wurden das Kopftuch zu tragen. 

Ich sehe auch keinen Grund, warum eine Religion dir vorschreiben sollte, dass niemand deine Haare sehen darf. Aber ich schweife zu sehr vom Thema ab. Also ich finde du solltest kein Kopftuch tragen, um sympathischer auf andere zu wirken. Du würdest doch auch Leute seltsam finden, die permanent in einem Priestergewand herumlaufen.

Antwort
von reziprok26, 6

Scham bedecken, was hat der Kopf mit Schaum zu tun, Kopftuch ist Provokation

Antwort
von Retniw98, 61

Glaubensbekenntnisse haben in einer Schule einfach nichts verloren. Trag es privat, wenn du drauf stehst.

Kommentar von Nisirobe ,

Nun, du hast völlig recht, dann sollte aber bitte auch das Kreuz auf der Wand aus einigen Klassenräumen abgenommen werden.

Gleichberechtigung für ALLE!!

Kommentar von Retniw98 ,

Das ist bereits verschwunden. Auch mit einem am Hals zu erscheinen ist nicht gestattet!
Setzt halt nur keiner durch, da es weniger auffällig ist als etwa ein Kopftuch.

Antwort
von Referendarwin, 71

Warum trägt dein Vater eigentlich kein Kopftuch? Hat er keine schönen Haare?

Du solltest tun, was du für richtig hälst.

Kommentar von heidemarie510 ,

Sehe ich genauso! Wenn Vater meint, das ist für Allah, dann muss er es doch auch tragen, oder?

Kommentar von newdaysaywhat ,

Männer haben andere Pflichten und bei denen siehts anders aus die dürfen auch keine Kuzen hosen tragen dürfen keine schultern zeigen usw die haben auch ein dresscode

Kommentar von Referendarwin ,

Und, hält dein Vater sich an diesen? Trägt er einen faustlangen Bart, eine Kopfbedeckung und entsprechende Hosen?

Ich finde diese "Anweisung" von Allah auch seltsam. Schließlich haben Männer doch auch schöne Haare, welche die Frauen verführen könnten.

Oder hat dein Traummann in deiner Vorstellung eine Glatze?

Kommentar von newdaysaywhat ,

Nein mein Vater tägt kein Bart weil er das nicht mag aber wie gesagt es gelten andere regeln schließlich unterscheiden sich mann und frau. 

Kommentar von Referendarwin ,

Das Kopftuch für die Frau ist nicht wichtiger als Barttragen für den Mann. Du bist noch jung und deshalb weniger in der Pflicht als dein Vater. Lass dir noch Zeit bis du 18 bist, erst dann sollte man so etwas selbst entscheiden.

Kommentar von heidemarie510 ,

Gerade gestern habe ich einen Mann gesehen, in Badelatschen, Shorts übelster Sorte und ein..naja Feinrippunterhemd. Seine Gattin,  vollverschleiert mit Kinderwagen, lief 3 Meter hinter ihm dem Ehegatten, hinterher und hatte auch noch Tüten zu tragen...grummel..so viel dazu!

Kommentar von newdaysaywhat ,

Mach dir von dem kein Einblick vom Islam er hat wohl übersehen das er seine Frau respektiern soll und  nicht wie ne sklavin behandeln soll. Kein gutes Beispiel.Einer sind nicht 1.7 milliarden

Kommentar von Referendarwin ,

Du hast Recht, im Islam muss der Mann die Frau ehren und gut behandeln. Allerdings sollte die Frau dem Mann auch gehorchen und nicht andersherum, das weißt du oder?

Kommentar von Nisirobe ,

Nun so ganz stimmt es nicht. Die Auffassung der Gleichberechtigung ist im Islam schon gegeben, dennoch haben beide Geschlechter unterschiedliche Pflichten auferlegt. Die Frau sollte dem Gatten schon gehorchen, aber er soll sie auch nicht zwingen. Die Kopfbedeckung sollte eine frei Entscheidung sein. Wenn die Ehefrau den Wunsch des Gatten rezpektiert und es macht, dann ist es ihre Entscheidung. Wenn sie es aber nicht macht, dann sollte ein guter Mensch (auch Muslime) es rezpektieren. Ich finde es toll, dass ihr Vater den wunsch der Mutter rezpektiert. Außerdem zwingt er seine Tochter doch nicht zum Tragen des Kopftuches. Er befürwortet es doch nur ihren Wunsch!!

Kommentar von HansH41 ,

Das sieht man leider immer wieder.

Die Männer tragen nichts und die Frauen gehen 5 Schritte hinterher und tragen Tüten, ein Baby und schieben noch dazu einen Kinderwagen.

Das versteht man unter: Mann und Frau haben unterschiedliche Pflichten.

Kommentar von Miesepriem ,

Klasse sind auch die Frauen mit Kopftuch, Kippe in der Fr**** und Handy am Ohr. Gerade eben, vor meinem Balkon...

Kommentar von Nisirobe ,

Ja, das sieht man schon - nicht immer wieder sonderen gelegentlich. Man sollte aber die minderwertige Denk- & Verhaltrnsweise einiger Weniger nicht auf die islamische Lehre beziehen.

Wenn ich mit meinem Gatten einkaufen gehe, lass ich ihn auch nicht machen - liegt eher an dem schaurigen Sotiersystem, den er verfolgt und nicht an seine "RECHTE" 😂.

Antwort
von suesstweet, 61

Das Kopftuch Tragen, ist ein Ayât (Koranvers) tragen zugleich... Wenn du dein Kopf und deinen Körper bedeckst; machst du dann nicht die ganze Zeit Ibada'? Wenn du das Kopftuch erst später tragen möchtest, kann und wird es auch viel zu spät sein. Wenn dir jemand das Kopftuch abrät oder gar verbietet, darfst du nicht drauf hören. Denn niemand kann ein Gebot Allah's (Gottes) verbieten...

Kommentar von Referendarwin ,

Klar kann man das verbieten. Der Gesetzgeber kann das tun.

Kommentar von suesstweet ,

Gesetzgeber haben ja auch nichts Besseres zu tun.

Kommentar von Referendarwin ,

Als Gesetze gegen theologische Vorschriften zu machen? Nein, nichts besseres.

Aus diesem Grund werden Ehebrecher GOTT SEI DANK auch nicht getötet und Dieben wird nicht die Hand abgehackt in Deutschland.

Das hättest du ja gerne in deinem Traumstaat.

Kommentar von suesstweet ,

Riecht hier etwa Islamophobie? 

Kommentar von Referendarwin ,

Klar bin ich islamophob. Ich bin ja auch Christophob und Arachnophob. Ich mag weder Spinnen, den Islam, das Christentum, die CDU.

Islamisten hätten gern, dass der Islam eine Rasse ist, damit sie Islamophobie mit Rassismus gleichsetzen können.

Kommentar von Miesepriem ,

Bei dem Hickhack im Moment, Buka, ja Burka nein....wo ist denn das Problem mal ein wenig auf andere zuzugehen oder sich anzupassen? Das wird von uns dauernd verlangt!

Kommentar von suesstweet ,

Das ist dein Problem, Referendarwin. Du kennst den Islam falsch. 

Kommentar von Referendarwin ,

Achso, dann hilf mir doch bitte suesstweet.

Ist das Ziel des Islams nicht ein Staat, indem Christen, Juden und Atheisten weniger juristische Rechte besitzen als Muslime?

Mit anderen Worten: Eine Schlechterstellung von Menschen aufgrund ihrer Religion?

Kommentar von Retniw98 ,

Ein gesundes Misstrauen ist bei einer Ideologie, welche Staat und Religion nicht voneinander trennen kann, auch angebracht

Kommentar von suesstweet ,

Das Ziel des Islams ist Frieden. Wer etwas gegen behauptet, stellt den Islam in den Schatten. Das ist doch klar! Wäre der Islam wirklich barbarisch, so sei gewiss, wäre ich deiner Meinung, Referendarwin. 

Antwort
von Rendric, 114

Wenn du Kopftuch tragen willst, solltest du wirklich überzeugt davon sein. Du musst schließlich auch selbstsicher dazu stehen, gegebenenfalls auch lästige Blicke aushalten.

Aus deinem Text lese ich diese Stärke nicht heraus. Also wartest du wohl besser noch ein paar Jahre, bis du deinen Glauben auch wirklich gefunden hast.

Kommentar von newdaysaywhat ,

Wenn ich es jetzt nicht mach dan mit 17 wenn ich die schule abschließe und in die fos gehe.

Kommentar von Rendric ,

Das ist doch besser. Dann bist du etwas älter und reifer.

Kommentar von reziprok26 ,

Scham bedecken, was hat der Kopf mit Schaum zu tun, Kopftuch ist Provokation

Antwort
von josef050153, 21

Schicke uns doch ein Foto. Wenn du hässliche Haare hast, dann sollst du sie bedecken!

Kommentar von Nisirobe ,

Was haben "hässliche" Haare mit einem Kopftuch zu tun?? Das würde ja heißen, jede Frau die starken Haarausfall hat oder gar eine Glatze trägt/tragen möchte, keine Kopftuch benötigt??😂😂

Sie müssen mir recht geben, wenn ich ihnen sage, dass alle heilige Schrift, sei es die Tora, Bibel oder Kuran vieles im übertragenen Sinne meinen. Sie geben ihrem Leser die Möglichkeit es nach ihrem Wissensstand zu interpretieren und es dementsprechend umzusetzen.

Für mich persönlich dient mein Kopftuch nicht allein der Kopfbedeckung. Es soll der Person gegenüber signalisieren,  dass ich nicht für alles zu haben bin. Das man bei einem Gespräch oder auch bei einer beruflichen Beziehung eine gewisse Distanz wahren möchte. Das ich für meine Qualifikation geschätzt werden möchte und nicht auf mein Äußeres reduziert werden möchte.

Nun überlegen sie mal, sie lernen eine Person zum ersten Mal kennen. Sie trägt die positiven sowie negativen Eigenschaften doch nicht auf der Stirn.

Das heißt doch, sie reduzieren die Person automatisch auf ihr Äußeres. Solche Beziehung und Freundschaften scheitern definitiv, da nach einer Weile die Erwartungen nicht mehr erfüllt werden.

Kommentar von josef050153 ,

Nur eine Frau, die hässliche Haare hat, muss sie verbergen. Alle anderen können sie sehen lassen. Aber das ist wahrscheinlich für deine durch den Islam eingeschränkte Sichtweise etwas zu hoch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten