Kopfstimme Übungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

http://www.onaxis.de/index.php/audio/live/181-vocal-tips-teil-4-koerperhaltung-artikulation Abbildung Gaumensegel u.a.   Eine Kopstimme benötigt genau so eine Atmung und Support wie die Bruststimme.

Und das ist nicht mal eben erklärt auch wenn ich es Dir gern erklären würde, lerning by doing mit einem  guten VocalCoach bekommst Du es hin :-)

Bruststimme =Sprechstimme  Resonaz im Brustbereich Übung: sag mal in deiner Sprechstimme ---mh Lecker und leg dabei die Hand auf die Brust. Wenn´s kribbelt...super :-)

Mittelstimme= Resulatat aus Training von Bruststimme und Kopfstimme

Kopfstimme= hohe,weiche  Töne hier kriebelt es, wenn Du diese richtig singst auf der Schädelplatte vorne und hinten im Nacken.

Es sollte sich nie  anstrengend anfühlen!

probier doch mal zu jodeln im jodeln verwendet man die Bruststimme die  sich immer mit der Kopstimme abwechselt.

Viele Jungen tun sich sehr schwer mit der Kopfstimme am besten gehst Du mal zu einem guten Gesangslehrer und lässt Dir mal alles gut erklären.

denn die Atmetechnik ist erstmal das Wichtigste!

Naidoo benutzt oft Kopfstimme ( die hohen, weichen, gesäuselten Töne) wenn viel Hauch hörbar ist, nennt man es auch Falsett

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch mal dir vorzustellen, dass sich deine Stimme am oberen Ende des Kopfes befindet (also, am obersten Punkt deines Körpers). Sing dann mal einfach drauf los und schau mal was passiert...

Ich bin jetzt nicht gerade ein professioneller Stimmbildner, singe aber in einem Chor und habe dort eine Gesangsausbildung. Mir hat das sehr geholfen, aber auch hier heisst es üben, üben, üben ;D...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?