Frage von Lexia1g, 53

Kopfschmerzen trotz Behandlung beim Arzt und im Krankenhaus?

Ich habe seit ca 1 1/2 Jahren fast täglich starke Kopfschmerzen . War schon in Behandlung beim Arzt , im Krankenhaus , beim HNO Arzt , habe eine Brille bekommen aber nirgends konnte man etwas feststellen . Beim Mrt und EEG und EKG auch nicht . Nun wollte ich fragen ob sich jemand in diesem Bereich auskennt oder das selbe wiederfahren ist . Ich bedanke mich bei allen Antworten im voraus !! PS der Arzt verschreibt mir ständig nur Tabletten ! Also bitte nicht so sinnfreie Kommentare wie "geh doch zum arzt"

Antwort
von XY123XY123, 22

Ich hatte auch mal über einen langen Zeitraum starke Kopfschmerzen. Irgendwann nahm ich dann Eisentabletten, da der Arzt einen Eisenmangel feststelle. Und plötzlich waren die Kopfschmerzen weg.

Gibt sicher tausende Ursachen für Kopfschmerzen, aber kannst ja vielleicht mal prüfen lassen, ob bei Dir ein Eisenmangel vorliegt.

Kommentar von Lexia1g ,

Danke für deine Antwort ! (: ich nehme schon seit längeren Eisen , Magnesium und VitaminTabletten aus anderen Gründen , also denke ich nicht das es daran liegen wird (:

Kommentar von XY123XY123 ,

Ok, schade. Ich drück Dir die Daumen, dass die Ursache bald gefunden ist!

Kommentar von Lexia1g ,

Ich danke dir ! (:

Antwort
von Buddhishi, 24

Hallo Lexia1g,

erstmal herzlich willkommen.

Könnte es sein, dass die Kopfschmerzen psychische Ursachen haben, wie z. B. Stress, Trauma, Sorgen etc. Die Körpersprache ist oft ziemlich eindeutig, wie: ich zerbreche mir den Kopf über...., mir raucht der Kopf, wegen ..... etc.

Vielleicht ist die Ursache eher in diesem Bereich zu finden. Wenn Du Fragen hast, schreibe mir einfach einen Kommentar.

LG

Kommentar von Lexia1g ,

Vielen dank für deine Antwort ! :) 

Stress , Sorgen , Trauma etc habe ich nicht und hatte ich auch in letzter zeit überhaupt nicht (: 

Was ich vergessen hatte zu erwähnen war , ich war 3 Wochen stationär (ich habe leider den Namen vergessen) sa wurde halt getestet ob ich mir die schmerzen einbilde oder mein Körper mit die vortäuschT aber alles negativ .. :/

Kommentar von Buddhishi ,

Okay, danke für Deinen Kommentar. Da bin ich jetzt so spontan ehrlich gesagt auch etwas ratlos. Aber ich kann Dir wenigstens den folgenden Tipp geben, wenn keiner etwas findet, dann gibt es noch den Weg zum 'Arzt, der um die Ecke denkt'. Schon mal von gehört? Gab es eine Doku von im TV. Moment ich google Dir mal den Link, kriegst Du gleich

Kommentar von Lexia1g ,

Klingt gut . Naja ich habe jetzt nächste Woche einen Termin bei einem anderen Arzt mal sehen ob sich was raus stellt . 

Kommentar von Buddhishi ,

Prima. Viel Erfolg :)

Antwort
von selinasheynika, 10

Haben die Ärzte den schonmal ein Röntgen Bild von deinem Kopf gemacht? Ich hätte jetzt auch gesagt vielleicht eine Hirnhautentzündung aber die würde niemals 1 1/2 Jahre gehen da wärst du längst nicht mehr wo du bist. 

Oder es ist stressbedingter Kopfschmerz

Kommentar von Lexia1g ,

Röntgen bild ist vorhanden , nichts auffindbar (:

Antwort
von Snake705, 28

Geh doch zum Arzt :D nein spaß.

Also ich hab bis vor ein halben jahr noch in Riesa/Sachsen gelebt, und hatte nahezu täglich schwere kopfschmerzen. mitlerweile wohne ich in M.Gladbach/NRW und die kopfschmerzen treten nur auf wenn ich zu starker lautstärke ausgesetzt war was an sich ja verständlich ist. Deswegen habe ich das ganze mal gegooglet. Riesa Stahlwerke kamen dabei raus. es muss wohl lt. einigen artikeln auch einen skandal darüber gegeben haben wegen giftigen dämpfen die von ESF/EDF aus kamen da wohl viele Riesaer über starke migräne und kopfschmerzen klagten.

was ich sagen will ist, informier dich mal, ob bei dir evtl. ein ähnlicher fall vorliegt und ob ihr evtl. einen ähnlichen oder den selben industriezweig bei euch in der nähe habt.

MfG

Kommentar von Lexia1g ,

Danke erstmal für deine schnelle Antwort ! (: ich wohne in einem sehr kleinen Dorf abgelegen von allem , hier bei uns umrum ist so gut wie nur Feld und im allgemeinen Land , denke mal daran wird es nicht liegen . Werde mich aber trotzdem mal informieren! ! (:

Kommentar von Snake705 ,

Villt. liegt aber auch genau da das Problem. Habe in beiden Örtlichkeiten schon Gelebt. Gorschmitz/Sachsen (Dorf mit gerade mal 7 Häuser) und Großstadt/stadt wie M.gladbach/NRW und ich finde auch wenn ich damit verkehrt liege evtl. das die frische landluft nicht immer so sauber ist wie manche villt. glauben. Wobei ich aber auch sehr viel ohne athemschutz maske gearbeitet habe und viel schmutz und dreck eingeathmet habe. daher denke ich, das man nach einiger zeit ggf. gegen smok oder sowas resistenter wird da ja jeder mensch anders gestrickt ist. Wenn ich raten müsste, würde ich mal auf ein Braunkohle Kraftwerk bei dir in der nähe (50 KM Umkreis) Tippen und je nach luft einströmung auch darauf beharren. Aber kann auch an unter ernährung liegen bzw. zu wenig flüssigkeit. das sei dazu gesagt.

Antwort
von MarkusGenervt, 8

Könnte es vielleicht Migräne sein?

Ist Dir ab und an flau bis schlecht, wenn die Kopfschmerzen schlimmer werden? Bist Du lichtempfindlich bei den Schmerzen, also ist Dunkelheit dann angenehmer?

Kommentar von Lexia1g ,

NEin (: gar nichts davon . (:

Kommentar von MarkusGenervt ,

Dann bleibt – von meinem Tele-Standpunkt aus gesehen – eigentlich nur Intoxikation oder die falsche Untersuchung vom falschen Arzt.

Das mit der Intoxikation kann echt verzwickt sein. Da glaubst Du nicht, was da so alles in Frage kommt.

Der Wasser-Boiler oder -Kocher, der Fernseher, die frische Wandfarbe, Glyphosat im Essen, die neuen Klamotten.

Oh, was machst Du mit neuen Klamotten? Wäschst Du die vor dem ersten Tragen? Gerade wenn Du häufig neue Wäsche kaufst und die nicht wäschst, kann Deinen Haut vermehrt Schwermetallverbindungen, Pestizide und Fungizide aufnehmen, welche dann so eine schleichende Intoxikation verursachen kann.

Gerade die schlimmsten Gifte werden im Fettgewebe eingelagert und dann wie ein Depot kontinuierlich an den Organismus abgegeben.

Leider sind bereits schon die teuren Hersteller dazu über gegangen, sich auch dem Billig-Markt mit Stoffen einzudecken, die dann eben alles Andere als gesund sind.

Leider wird bei einem sofortigen Zufuhrstopp die Vergiftung immer noch weiter gehen, denn es dauert eine gewisse Zeit, bis die Giftstoffe komplett ausgeschieden wurden. Ich weiß aber, dass es bei einer Quecksilbervergiftung ein Mittel gibt, dass das Quecksilber schnell aus dem Körper ausscheiden lässt. Ich denke daher, dass es bei anderen Giften auch etwas Ähnliches geben sollte.

Der Punkt ist jetzt, die Vergiftung zu finden. Aber dafür gibt es den Toxikologen. Versuch es doch einfach mal dort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten