Frage von Robbe1234512345, 36

Kopfschmerzen, Schwindel und Müdigkeit?

Ich habe seit einiger Zeit öfters Schwindel, Kopfschmerzen und bin Erschöpft. Das ist sehr seltsam, weil das bei mir noch nie so war. Hat jemand eine Idee was das sein könnte??? Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen!!!
Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nadu17, 26

Das kann viele Ursachen haben, z.B. Migräne, Vitamin- oder Nährstoffmangel, hormonelle Veränderungen (z.B. Schwangerschaft, Wechseljahre bei Frauen), Bluthochdruck etc. Vielleicht bist du aber auch in letzter Zeit mehr Druck ausgesetzt als sonst und es ist eine Stressreaktion. Am besten gehst du zu deinem Hausarzt und lässt dich einmal durchchecken. Lass auch ein großes Blutbild machen. Alles Gute :)

Kommentar von Robbe1234512345 ,

Ich bin 15. Ich habe vor 6 Wochen ein großes Blutbild machen lassen. Weil ich noch ein anderes Problem habe. Also da war jetzt nichts auffälliges, ach so ja bis auf die Entzündungswerte, die waren weit über dem Normal. Also der Arzt hat das gesagt und hat gesagt, er kann da jetzt auch nichts machen, weil er nicht weiß wo die Entzündung herkommt!!!

Kommentar von Nadu17 ,

Dann würde ich zunächst einmal darüber nachdenken, den Arzt zu wechseln. Wenn seine Entzündungswerte wirklich sehr erhöht waren, kann dich der Arzt nicht einfach nach Hause schicken. Eine schwelende Entzündung im Körper kann zu Komplikationen führen, wie z.B. chronischen Entzündungen.

Wenn du Kopfschmerzen hast, könnten z.B. auch die Ohren oder Nebenhöhlen betroffen sein. Entzpndungen in diesem Bereich können sich z.B. durch latenten Druckschmerz bemerkbar machen und auch ausstrahlen, sodass die Herkunft nicht immer klar zu bestimmen ist.

Wenn deine Probleme nicht von alleine wieder vergehen, suche noch einmal deinen Hausarzt oder ggf. direkt einen HNO-Arzt auf und lass es noch einmal kontrollieren.

Und zu guter Letzt: Mit 15 bist du vermutlich gerade mitten in der Pubertät, Hormonschwankungen können zu allen möglichen Symptomen führen ;)

Kommentar von Robbe1234512345 ,

Ja vielen Dank ich werde das noch mal abklären lassen, wenn es nicht alleine weggeht!!! ;)

Antwort
von scolopendra, 25

Einseitige Kopfschmerzen? Könnte Migräne sein, habe ich bei mir auch selbst diagnostiziert.

Auf Wikipedia findest du dazu genügend Informationen um rauszufinden, ob es das ist. Viel Erfolg dabei und gute Besserung!

Kommentar von Robbe1234512345 ,

Vielen Dank!!!
Ja das kann sein. Also es ist eher im Hinteren Bereich und zieht nach vorne. Ich hab das nicht regelmäßig, also das kommt mal und dann ist das wieder weg so seit drei oder vier Wochen!!!
Danke für deine Antwort

Antwort
von Geisterstunde, 11

Dein Arzt hat mehr als eine Ahnung. Er hat nach der Untersuchung plus Blutuntersuchung eine sichere Diagnose und die passende Behandlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community