Frage von Polskaszkola, 75

Kopfschmerzen Schläfen, was kann das sein?

Hallo. Ich hatte schon einmal so eine Frage gestellt, doch ich muss es jetzt nochmal machen. Ich weiß, dass man keine Ferndiagnose stellen kann, trotzdem brauche ich euren Rat. Vor den Herbstferien hatte ich etwa 5 Wochen lang Kopfschmerzen, immer im Bereich der Nasenwurzel, die Augen und hinter der Nasenwurzel. Dagegen hat weder Ibu, noch Paracetamol noch Aspirin gewirkt. Der Arzt meinte, es sei Infekt der oberen Atemwege bzw. Eine Nasennebenhöhlenentzündung. Dann kamen die Herbstferien. In den Herbstferien gingen die Schmerzen sehr schnell weg, schon am Sonntag hatte ich kaum mehr welche. Nur ganz selten kamen leichte Schmerzen, gingen aber auch schnell wieder weg. Nun sind wir am Sonntag wieder zurück gekommen, und die Schmerzen fangen wieder an. Diesmal ist es aber anders : Die Schmerzen sind an den Schläfen, teils tun aber auch die Augen weh, an den gleichen Stellen wie vor den Ferien, außerdem tut mir mein Nacken weh und er fühlt sich sehr verspannt an, die Schmerzen sind manchmal pulsierend, manchmal konstant, beim Bücken wird es schlimmer, auch wenn ich mich bewege, ein bisschen. Ibuprofen 400mg habe ich gestern genommen, hat aber nicht geholfen, Schläfen Massieren hilft für kurze Zeit, Japanisches Minzöl auf den Schläfen auch. Wenn ich mir das Gesicht mit kaltem Wasser wasche, wird es auch besser. Des Weiteren wird es besser, wenn ich meinen Mund ganz weit aufmache, die Kiefermuskulatur anspanne, meinen Nacken dehne oder die Nasenwurzel nehme und drück auf sie ausübe. Das alles ist aber nur von kurzer Dauer. Meinen Kopf kann ich nicht frei kriegen, ich denke permanent an die Schmerzen, sie dominieren mich und meinen Alltag sozusagen. Ferner ist meine Nase permanent zu. Ich kann durch sie atmen, aber sie ist nie frei, seit Langem schon nicht. Ich weiß echt nicht, was ich tun soll. Am Donnerstag in einer Woche habe ich einen Termin fürs MRT, aber bis dahin ist es ja noch Ne Weile. Ich mache mir solche Sorgen, dass es etwas Schlimmes ist, oder dass es nicht wieder verschwindet und schlimmer wird. Mir ist das echt zu viel. Noch als Info : Ich bin 14 Jahre alt, habe eine lose Zahnspange für nachts, bin an sehr sehr vielen Aktivitäten beteiligt und mache Physiotherapie. Da ich wirklich Angst habe, wollte ich fragen : Kann das etwas Schlimmes sein ? Ich habe im Internet z.B. von Hirnblutungen, Hirntumoren oder Hirnhautentzündung gelesen ? Habt ihr noch Ideen, was ich machen könnte, um den Schmerz zu lindern ? Was könnte das sonst noch alles sein bzw wonach hört sich das für euch an ? Können das Spannungskopfschmerzen sein ? Also auch die, die pulsieren und bei Anstrengung schlimmer werden ? Bitte. Bitte antwortet mir, denn ich mache mir wirklich viele Sorgen. Danke schon mal

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Emelina, Community-Experte für Kopf, Kopfschmerzen, Kopfweh, ..., 45

Hallo Polskaszkola,

bei deinen beschriebenen Symptomen würde ich nicht an einen Hirntumor, -blutung oder -entzündung denken. Da hätte man dann noch andere (neurologische) Symptome. Auch für einen Spannungskopfschmerz sind deine Symptome nicht typisch.

Wiederkehrende Kopfschmerzen, bei denen „normale“ Schmerzmittel, wie Ibuprofen, Paracetamol und Aspirin nicht wirken und die bei Bewegung (Bücken) schlimmer werden, können ein Hinweis darauf sein, dass es sich bei dir um Migräne handelt – vor allem, wenn noch andere Migräneanzeichen bei dir zutreffen.

Die typischen Anzeichen für Migräne sind:

  • Anfallsartiger – meistens (aber nicht immer) einseitiger – Kopfschmerz (stechend oder pulsierend).
  • Übelkeit, Appetitlosigkeit.
  • Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle
genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Mein Rat: Lasse dich von deinem Hausarzt untersuchen und lasse
dir eine Überweisung zum Neurologen geben. Das ist der Facharzt für Migräne. Er kann beurteilen, ob es sich bei dir wirklich um Migräne handelt und dir wirksame Schmerzmittel verschreiben. Falls das bei dir keine Migräne ist, dann lasse dich von einem Orthopäden untersuchen. Deine Probleme mit dem Nacken müssen behandelt werden, denn sie können auch Kopfschmerzen verursachen.

Falls der Neurologe bei dir die Diagnose Migräne stellt, kannst du in einem anderen Beitrag von mir nachlesen, was man dagegen machen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-habe-seid-jahren-taeglich-akute-migraene-ich...

LG Emelina


Kommentar von Polskaszkola ,

Hallo, und Dankeschön für die ausführliche Antwort :) 

Nun ist es bei mir so, dass ich die Kopfschmerzen schon seit 5 Tagen habe. Könnte es sich dabei trotzdem um Migräne handeln ? Außerdem habe ich festgestellt, dass sich die Schmerzen bessern, wenn ich mir den Nacken massiere oder Warmes darauf lege. Und sie werden zum Abend hin schlimmer. Kann das also auch vom Nacken kommen ? Oder könnte das vielleicht auch Bluthochdruck sein ? 

Kommentar von Emelina ,

Dass deine ganzen Symptome von einem Bluthochdruck kommen, ist sehr unwahrscheinlich. Lasse dir einfach deinen Blutdruck (kostenlos) in der nächsten Apotheke messen. Dann weißt du, ob er in Ordnung ist.

Auch bei Kopfschmerzen, die länger als 3 Tage dauern, kann es sich um Migräne handeln. Das ist selten der Fall. Man nennt das Status Migränosus und das sollte unbedingt ärztlich behandelt werden. Auch zu viele Schmerzmittel können zu einem verlängerten Kopfschmerz führen. Das nennt man dann medikamenteninduzierter Kopfschmerz.

Vom Nacken könnten deine Kopfschmerzen aber auch kommen.

Was nun wirklich der Grund deiner Schmerzen ist, könnte auch kein Arzt aus der Ferne beurteilen. Deshalb bleibt dir leider nichts anderes übrig, als auf die Ergebnisse der MRT zu warten. LG

Kommentar von Emelina ,

Danke für den Stern :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community