Frage von SolarL, 103

Kopfschmerzen durch zu wenig zucker?

Ich möchte meinen Zuckerkonsum drastisch einschränken. Am liebsten ganz darauf verzichten. Nur bekomme ich nach einem halben Tag immer tierische kopfschmerzen und richtig hunger auf was zuckerhaltiges. Steht das irgendwie in zusammenhang?

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Medizin, 68

Klar - der menschliche Körper benötigt Traubenzucker (Glukose), um ordnungsgemäß arbeiten zu können. Kopfschmerzen und Heißhunger gehören zu den ersten Symptomen, wenn der Blutzucker zu weit absinkt. Genaueres dazu erfährst Du hier.

http://www.kopfschmerzen.net/ratgeber/kopfschmerzen-bei-unterzucker-wenn-der-glu...

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 45

Hallo SolarL,

stark veränderte Essgewohnheiten können die Ursache für Deine Symptome sein. Ob es tatsächlich die Ursache ist, kann Dir aus der Ferne natürlich keiner sagen.

Mögliche andere Ursachen für Kopfschmerzen sind:
- Emotionale Anspannung,
- Nervosität und Stress
- Verspannungen der Nacken- oder Kopfmuskeln,
- Wetterfühligkeit und Schlafmangel
- Hormonelle Schwankungen
- Niedriger Blutdruck

Für eine gesunde, schmerzfreie Lebensweise ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Achte darauf, dass Du notwendige Vitamine und Mineralstoffe zu Dir nimmst. Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achtest Du ja offensichtlich, außerdem ist Bewegung wichtig. Diese Maßnahmen können auch bei leichten Kopfschmerzen hilfreich sein.

Halten die Kopfschmerzen an oder werden sie stärker, solltest Du Dich von einem Arzt untersuchen lassen.

Alles Gute wünscht
Dein Dolormin® Team
www.dolormin.de/pflichtangaben

Antwort
von nulife01, 72

Mit dem Heißhunger auf Süßes wirst du eine Weile leben müssen, aber der legt sich dann sicher bald. Die Kopfschmerzen dürften mit dem "Zucker-Entzug" eher nichts zu tun haben. Trinkst du ausreichend (Wasser oder Tee)?

Kommentar von SolarL ,

Ja denke mit trinken bin ich gut dabei. Wasser. wie lange wird das mit dem Heißhunger so weitergehen?

Kommentar von nulife01 ,

Das ist vermutlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich, kommt wohl auch darauf an, wie oft und wie viel Süßes man davor täglich konsumiert hat.

Als Nasch-Ersatz könntest du z.B. Nüsse knabbern. Das wäre eine gesunde Alternative, falls du nicht auch abnehmen willst.

Viel Erfolg! :-)

Kommentar von SolarL ,

Vielen Dank

Antwort
von Deandamian, 44

Als ich ne weile auf Zucker verzichtet Gabe hatte ich auxh kopfschmerzen Müdigkeit und miese Laune . Hab nach 7 tagen aufgegeben uns wieder Kohlenhydrate und Zucker gegessen aber viel weniger als vorher . Dann gings wieder. ..

Kommentar von Deandamian ,

Meine natürlich hatte 😀

Antwort
von claubro, 43

Ja das kann schon vorkommen. Viele Leute, die ihren Zuckerkonsum drastisch reduzieren, beklagen Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit oder Müdigkeit. Das sollte nach einer Woche weg sein, wenn du konsequent bleibst.

Kommentar von SolarL ,

Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community