Frage von laupleugim, 33

Kopfschmerzen beim und nach dem Schlaf?

Hallo, ich m/17 habe seit wochen vllt auch Monaten beim Schlafen oder nachdem Schlafen Kopfschmerzen. Ich habe gestern im Internet gesucht was das für Gründe sein könnten. Um erstmal kla zustellen: Ich knacke ab und zu mit meinen Genick/Hals... Das Knacken wurde zur gewöhnheit jeden Tag. Gestern habe ich auf einer Seite was gelesen über dieses Knacken und die Folgen. Bei den Folgen passen manche sogar. Ich habe was gelesen das beim Knacken der Hals/Genick überdehnt wird. Diese Kopfschmerzen sind halt nich vorne an der Stirn sondern am Nacken. Also sie fangen so fast am Kopf an über dem nacken und es ist immer nur auf einer Seite. Seitdem ich das gestern gelesen habe das man damit aufhören soll habe ich es bis jetzt nicht mehr gemacht. Außer vorhin mal an derrechten seite, als Test. Nachdem Knacken kamen leichte Kopfschmerzen auf der rechten seite. Ich habe zwar immer das verlangen zu knacken, kann aber bis jetzt das gut im Griff halten. Ich habe schon Massage für Zuhause gemacht aber das hilft nix. Zuerst habe ich geacht das es am kopfkissen liegt. Früher lag ich auch nicht immer grade im Bett sondern leicht erhöht. Ich habe jetzt 3 Kissen unter meinem Kopf. Ich mache mir große Sorgen dadrüber. Denn das ist ja nicht normal.

Hier meine Frage: - Heilt sich der nacken von selbst oder muss man zum Arzt gehen?

Vllt liest das ein Artzt oder so.. keine Ahnung. Bin jetzt schon lange verzweifelt was ich da gegen tun kann. Wenn man nur mit den Knacken aufhören muss bin ich schon beruhigt. Was ich aber nicht glaube.

Ich hoffe die Frage wird vernünftig Beantwortet. Ich kenne mich hier nicht aus, also ich zähl auf euch! :)

PS: Ich habe auch hier was dadrüber was gelesen aber war für mich nicht hilfreich. 

Mfg Miguel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten