Kopfhaut unter den fingernägeln?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist Talg, neigst du zu fettigem Haar ist das eine ganz normale Erscheinung. Hierfür gibr es entsprechende Pflegetipps. 

Das ist ein rein kosmetisches Problem, nix schlimmes. :o) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt ganz nach Schuppen, was aber in der Winterzeit normal ist, da auch die Kopfhaut mal austrocknen kann und dadurch Schuppen entstehen. Das "teigige" ist wahrscheinlich eine Schuppenansammlung die sich mit dem Fett der Haarwurzeln zu einer schmierigen Masse entwickelt hat.  Also am besten ein Anti-schuppen-shampoo aus der Apotheke holen, welche natürliche Pflanzenstoffe beinhaltet. Diese beruhigen die Haut und entfernen die Schuppen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach einer Mischung aus abgestorbenen Hautschuppen und Talg an. Wenn du zu fettigem haar neigst ist das völlig normal.

Vielleicht kann hier ein tiefenreinigendes Shampoo helfen. Lass dich doch mal von einem Hautarzt oder deinem Friseur beraten. (ggf hilft ja auch eine regelmäßige Behandlung mit Birkenwasser).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo bambinchen1202,

oh je, das hört sich wirklich sehr nervig an. Ich versuche gerne dir bei deinem Problem zu helfen :-)

Der „Teig“ den du unter deinen Nägeln vorfindest, nachdem du dich gekratzt hast, wird wahrscheinlich Talg sein. Das ist sozusagen das „Fett“ im Haar, dieser Talg verteilt sich dann im Haar und lässt es fettig aussehen. Wie viel Talg die Kopfhaut produziert, variiert von Mensch zu Mensch, in der Regel sind es circa 2-3 Gramm pro Tag. Er ist für die Kopfhaut wichtig, da er diese vor dem Austrocknen schützt. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrer Balance befindet. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben, wie zum Beispiel Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder aber unter Umständen auch falsche Haarpflege.

Du berichtest, dass du insbesondere unter trockener Kopfhaut leidest, deshalb solltest du dich jetzt vor allem darum kümmern. Hier ein paar Tipps, wie du deine Kopfhaut beruhigen kannst:
Nutze bei der Haarwäsche stets nur einen kleinen Klecks Shampoo in der Größe einer Euromünze und lasse es gut einwirken. Anschließend solltest du das Produkt immer gründlich mit lauwarmem Wasser ausspülen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, die deine Kopfhaut unnötig reizen könnten. Beim Trockenen sollte ebenfalls darauf geachtet werden, den Föhn maximal auf die mittlere Temperaturstufe einzustellen, da Hitze die Kopfhaut ebenfalls reizen kann. Wenn es geht, lässt du deine Haare am besten lufttrocknen. Damit schonst du Kopfhaut und Haar. Denn die Kopfhaut ist sehr sensibel und kann bei manchen schnell aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten.

Wichtig vor allem ist aber, dass du deine Kopfhaut jetzt mit Feuchtigkeit versorgst. Daher solltest du ein Shampoo verwenden, das auf deine Kopfhautbedürfnisse abgestimmt ist. Von Head&Shoulders gibt es zum Beispiel das INSTANT Milde Pflege bei trockener Kopfhaut, das feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Mandel-Extrakt enthält. Natürlich enthält es auch den bewährten Anti-Schuppen-Schutz. Das könntest du einmal ausprobieren, vielleicht hilft es dir ja :-)

Du kannst aber auch mit einer gesunden Lebensweise und einer ausgewogenen Ernährung ganz viel für eine gesunde Kopfhaut tun: Achte auf eine bewusste Ernährung, die viel Zink beinhaltet. Zink ist sehr wichtig, damit unsere Haare kräftig und gesund nachwachsen und die Kopfhaut im Gleichgewicht bleibt. Diese wichtigen Bestandteile findest du zum Beispiel in Austern, Hartkäse, Leber, Fisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel und Biofleisch.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und du bist deine trockene Kopfhaut bald los. :-)

Liebe Grüße,
Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,es sind wahrscheinlich Schuppen,im schlimmsten Fall Schuppenflechte,gehe sofort zum Hautarzt,der kann dann die Diagnose stellen und dir eine Tinktur verordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne mich damit nicht so aus..aber rein logisch würde ich sagen, ist es Talg den die Drüsen am kopf produzieren.Das was du fann unter deinen Fingernägeln hast, ist das was das Haar " Fettig" werden lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube das ist normal :)
Hab ich auch... besser so als Schuppen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung