Frage von TheMammut318, 72

Kopf steckt in Watte, ich kann nicht mehr lernen, was jetzt?

Hallo ihr Lieben,
Ich besuche derzeit die zehnte Klasse und wie bei allen anderen ist bald Notenschluss.
Am Anfang des Schuljahres hab ich mich etwas schwer getan da ich davor in der normalen Klasse war (hab nach dem Quali den M-Zug gemacht).
Mein Halbjahreszeugnis ist ganz okay ausgefallen.
Aber seit ein paar Wochen geht einfach nichts mehr in meinen Kopf egal wie sehr ich mich anstrenge...
Meine Noten sind so schlecht geworden dass ich nur noch Vierer und Fünfer schreiben 😔

Ich habe starke Schlafstörungen, Lustlosigkeit, (ich weis da hört sich jetzt komisch an) ich habe keinerlei soziale Kontakte mehr außer meinem Freund und bin jetzt mittlerweile der Meinung das alles keinen Sinn mehr hat.

Ein paar denken sich jetzt dass ich übertreibe aber meine Eltern setzten mich nur unter Druck, aber nicht so wie andere Eltern es machen damit Ihre Kind eben etwas mehr lernen, sondern sie geben mir das Gefühl dass ich es niemals zu was bringen werde wenn ich nicht die Bestnoten schreibe.
Das ging schon so weit dass ich mir dachte mein Leben zu beenden wenn ich die mittlere Reife nicht schaffe...

Ich weis einfach nicht mehr weiter mein Kopf fühl sich an wie in Watte gepackt.
Ich nehme es nicht mehr wahr wenn wir eine Aufgabe machen sollen oder wenn der Lehrer mich was fragt.
Und lernen kann ich auch nicht mehr.
Es fühlt sich an als würde ich etwas vorlesen aber ich höre mir selbst nicht zu versteht ihr was ich meine?

Ich wäre über jeden Rat oder Tipp sehr glücklich und danke euch schonmal im Voraus ❤️

Antwort
von TheKrader, 45

Bei mir war es nichts anderes... Versuch auf keinen Fall so etwas wie "Bullemie-Lernen"... gönn dir Pausen und mache etwas zur Entspannung... Geh doch einfach mal draußen Spazieren oder mach Yoga....

Wenn du dich wieder fit fühlst, dann kannst du mit dem lernen fortfahren.


Was deine Eltern sagen ist totaler Quatsch. Natürlich kannst du auch nicht mit Bestnoten einen guten Job später machen. Ich zum Beispiel habe ein miserables Fachabitur und beginne nächstes Jahr trotzdem meine Ausbildung zum Kampfjetpiloten bei der Bundeswehr + Studium.

Nichts ist unmöglich


--> Es steht nichts über der eigenen Gesundheit. Die kannst du nur einmal verlieren, also verschwende sie nicht

Kommentar von TheMammut318 ,

Vielen Dank für deine Hilfe, ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen ☺️

Antwort
von Linmasee, 35

Such dir etwas was dir spaß macht
Ein ziel dass du erreichen willst
Was so etwas wie eine Belohnung ist
Das kann ein hobby sein oder mit freunden treffen, etwas mit dem haustier Unternehmen oder auch musik hören, ein Buch lesen und wenns anders nicht geht auch ein handyspiel
Das ist deine motivation
Wenn du kp 1h lernst darfst du dafür das tun
Dabei musst du nur ehrlich und konsequent sein
Aber führ dir vor augen dass du den Abschluss schaffen willst und kannst
Für dich und dein leben und keinen anderen sonst
"Wer daran glaubt, dass er es schaffen kann, der hat den halben weg hinter sich"
Übertreib nicht mit lernen und üben
Zu viel ist auch nicht gut

GLG und viel erfolg :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community