Frage von Crazysande84, 38

Kopf, Herz?

Hallo. Habe mich vor einem halben Jahr von meinem ex getrennt. Er wurde krank und sah mich nicht mehr... Er war nur noch mit seinen Gedanken beschäftigt und ich konnte nimmer mit Kinder und dass er so verletzend war dann... Ich bin dann zu meiner besten Freundin weil ich verzweifelt war und meine Eltern waren zu der Zeit auch für mich da und halfen mir beim Auszug und wir redeten Viel... Mit meinen ex redete ich jetzt ein halbes Jahr gar nicht... Es tat mir verdammt weh weil ich immer noch Gefühle für ihn habe.. Hatte ständig schlechte träume dass ich ihn allein gelassen habe und ihn Suche und brauche... Vor 2 Wochen redeten wir mal Tacheles über alles... Er entschuldigte sich bei mir und wie beide brachen in Tränen aus weil er kam anfangs mit seiner Krankheit nicht klar und ich war genau wie er überfordert... seit dem Gespräch verstehen wir uns wieder super und es tut gut zu sehen dass sich in seinem Kopf was Tut. Er sagt er hat mich so vermisst und ich ihn auch. Nur das Problem ist das jetzt wie bring ich das meiner Familie und Freundin bei... Ich handle hier nach meinen Gefühlen... Wird wahrscheinlich beleidigte Blicke geben... Aber was soll ich denn tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bro5413, 18

Ganz einfach: das tun was du für richtig hältst und was dich glücklich macht. In deinem Leben triffst du deine eigenen Entscheidungen, niemand hat dich da zu beeinflussen und auch niemand hat das Recht deine Entscheidungen zu verurteilen. Ich denke du bist erwachsen genug um zu wissen was für dich richtig ist. Deine Familie und Freunde müssen das akzeptieren, du bist ihnen nichts schuldig nur weil sie für dich da waren. Du kannst ihnen sagen dass er sich ändert und du mit ihm glücklich bist. Wenn sie dich mögen, gönnen sie dir dein Glück. Auch wenn sie es nicht sofort akzeptieren, irgendwann tun sie das. Viel Erfolg und alles Gute.

Antwort
von sojosa, 14

Wieso machst du dir deshalb Gedanken? Wenn du sicher bist dass alles wieder gut werden kann und vor allem deine Kinder nicht drunter leiden, hat keiner, ob Familie oder Freunde, dazu irgendwas zu sagen. Es ist dein Leben und geht niemand außer eurer kleinen Family was an.

Kommentar von Crazysande84 ,

Es sind nicht meine eigenen Kinder aber egal... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten