Konzept für eine Menschenrechts AG in der Schule?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also an unserer Schule gab es die AG "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Das ist gleichzeitig auch ein Titel, den man für die Schule kriegen kann. Wenn man diesen Titel hat, muss man einmal im Jahr eine Aktion rund um das Thema auf die Beine stellen, und ja, das ist eigentlich eine ganz coole Sache. Dazu kann man sich dann auch einen prominenten Paten suchen, der das ganze unterstützt und dann bei solchen Aktionen auch mal zu euch an die Schule kommt. 

Ich habe an der AG damals teilgenommen, und ich fande es super. Rassismus ist ein großer Begriff, und da kann sehr viel dazu gehören. Das hat mir echt Spaß gemacht, besonders wenn man halt zusammen was auf die Beine stellen kann mit Leuten, die da auch Lust drauf haben. 

In der AG haben wir uns hauptsächlich um die Aktion gekümmert, damit wir diesen Titel behalten dürfen. Am Anfang haben wir viel darüber geredet, was man machen könnte, weil man halt echt viele Möglichkeiten hat und am Ende haben wir dann zwei Projekttage und einen Konzertabend geplant. Da haben wir uns dann zum Beispiel Workshops überlegt, die auch den anderen Schülern gefallen könnten, natürlich immer mit dem Bezug auf das Thema Rassismus, Mobbing, Diskriminierung, andere Kulturen.. und ja. 

Vielleicht wäre das ja auch was für eure Schule. Da wären dann die Menschenrechte auch drin beinhaltet, und der ganze andere Kram auch. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?