Frage von Ulfherrmann, 7

Konventionelle Verkabelung oder Smart home und wenn ja von welchem Anbieter?

Hallo, ich habe mir vor Kurzem ein Haus gekauft, dieses ist jedoch schon ziemlich alt, dementsprechend entspricht die Elektrik auch nicht mehr den heutigen Normen. Von daher habe ich mich dazu entschlossen, die gesamte Elektrik neu machen zu lassen. Jetzt ist meine Frage ob ich mein Haus konventionell verdrahte oder ob ich ein bisschen mehr Geld ausgebe und mir ein Smart Home System in mein Haus einbauen lasse. Bis jetzt tendiere ich eher dazu, mir ein Smart Home System einzubauen. Aber ich würde gerne eure Meinung zu dem Thema hören und es wäre nett wenn ihr mir, falls ihr mir einen Tipp zu einer bestimmten Smart Home Lösung geben könntet, den mit einer Begründung warum ich mich für dieses System entscheiden sollte, angeben könntet.

Mit freundlichen Grüßen

Ulf Herrmann

Antwort
von Andy4747, 7

Hallo Ulf,

ich kann dir nur dazu raten dein Haus zu automatisieren. So wie ich es aus dem Text entnehmen kann, bist du ja sowieso eher dazu geneigt dies zu tun. Hierbei würde ich aber an deiner Stelle dein Haus auf keinen Fall mit Eib/KNX automatisieren lassen, da du dann schnell mal bei einem Betrag von 20-25 Tausend Euro bist (für ein Einfamilienhaus). Was ich persönlich dir empfehlen kann ist eine Gebäudeautomatisierung der Firma Dihva. Diese verwenden eine SPS für die Automatisierung. Diese Steuerung kommt aus der Industrie und ist sehr zuverlässig und ausfallsicher. An diese werden alle Kabel im Schaltschrank verdrahtet und im Anschluss daran werden am PC virtuelle Räume erstellt. Da sie keine Standartsoftware verwenden, sondern sich eine eigene, sehr intuitive, einfach gestaltete Projektierungssoftware programmiert haben geht das Projektieren deutlich schneller als bei anderen Unternehmen. Mein Bruder hat sich vor einiger Zeit das System einbauen lassen und es hat bei ihm ca. 8 Stunden gedauert. 

Was ein sehr großer Vorteil in diesem System ist, ist die endlose Verknüpfbarkeit der Elemente untereinander. 

Nehmen wir mal an du willst die Rollläden mit den Lichtern verbinden oder du willst das wenn du die Tür abschließt automatisch die Lichter ausgehen und die Heizung herunterfährt, ist dies ohne Weiteres durch die Projektierungssoftware realisierbar. 

Mein Bruder hat sich dann noch extra Szenarien einstellen lassen,

zum Beispiel eine Abwesenheitssimulation, diese sorgt dafür, das auch wenn sich niemand im Haus befindet, ab und zu die Rollos hoch und runter fahren, verschiedene Lichter ab und zu angehen und sporadisch Musik abgespielt wird. 

Ein weiteres sehr gutes Szenario ist ist das Morgenszenario. Kurz vor dem aufstehen gehen automatisch die Rollos auf, der Kaffeeautomat wird schon mal eingeschaltet und das Licht im Wohnzimmer geht an.

Und nun noch mein persönliches Lieblingsszenario:

Mit einem Klick sorgt er dafür, dass im Wohnzimmer die Lichter ausgeschaltet werden, die Leinwand ausfährt und der Beamer eingeschaltet wird zum Filme gucken oder, wenn ich da bin, meistens zum Fußball schauen. 

Für einen Aufpreis kannst du dir auch noch eine Kamera oberhalb der Haustür anschließen lassen, diese wird dann ebenfalls mit dem System verbunden. Jedes mal wenn jemand an der Tür klingelt, bekommt man auf seinem Handy eine Benachrichtigung angezeigt mit einem Live-Bild der Person, die Tür kann man dann mit einem Klick öffnen.

Das waren jetzt die Sachen die sich mein Bruder alle hat erstellen lassen, ich bin mir sicher, dass darüber hinaus sicherlich noch einiges Möglich ist.

Damit du noch eine ungefähre Preisvorstellung hast kann ich dir sagen das mein Bruder unter 10.000 Euro für alles Bezahlt hat.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen,

Liebe Grüße 

Andy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community