Kontrollverlust, Orientierungsverlust, Panikattacke, Persönlichkeitsstörung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geht sicherheitshalber zum Hausarzt und schildert ihm das.

Der kann eventuell auch auf körperliche Ursachen hin untersuchen (z.B. ein EKG machen / machen lassen) und dann entscheiden, ob dein Freund zum Facharzt (Schlafspezialist, Psychiater, ...) oder vielleicht zum Psychologen sollte.

Ich komme hier leider nicht drumherum, darauf hinzuweisen, dass ich - als Laie - auf einem EKG bestehen würde, weil meiner Ansicht nach nicht ganz auszuschließen ist, dass es sich nicht um ein psychisches Problem handelt, sondern Vorboten eines Herzinfarkts sind.

Also am besten körperlich alles durchchecken lassen, denn es gibt viele körperliche Erkrankungen mit psychischen Auswirkungen. (Ganz extrem bei Unter- oder Überfunktion der Schilddrüse!)

Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt!

Vielleicht habe ich ja bisher nur Glück gehabt - aber meine Erfahrungen mit ÄrztInnen sind sehr positiv. (Muss unter anderem regelmäßig zur Neurologin; früher war es Neurologin / Psychiaterin; Hausarzt ist auch sehr nett; ...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach Schlafwandeln, das er nicht richtig wach ist sondern noch halb träumt. Sanft behandeln.

z.B. aufs Klo dirigieren und dann wieder ins Bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung