Frage von ehz2005, 45

Kontopfändung bei meinen P Konto?

Hallo zusammen,

ich weiß gerade nicht weiter.

Folgender Vorgang.

Ich besitze ein P-Konto bei der Stadtsparkasse.

Darüber hinaus beziehe ich zur Zeit ALG2.

In der letzte Woche Dienstag habe ich vom Jobcenter 1400€ für unsere Erstausstattung bekommen. In der Zwischenzeit(Bescheid vom Freitag) ist auf mein Konto ein Pfändungs-und Überweisungbeschluß in Höhe von 408€ eingegangen. Meine Bank hat sich jetzt 841€ genommen und will das nicht auszahlen.

Was habe ich falsch gemacht bzw. was muß ich jetzt unternehmen, damit ich wieder an mein Geld komme?

Antwort
von Hichaos1991, 20

Meines wissen nach wird dann nur der zu Pfändende Betrag eingefrohren so das immer 408 € auf deinem Konto sind bist du der Bank sagst sie soll sie Überweisen.

Was du auch am besten tun solltest.

Antwort
von Marshall7, 14

Ich glaube in deinen Fall ist es das einfachste ,du bedienst die Pfändung ,bezahlst das ,und sobald der Gläubiger sein Geld hat wird auch die Pfändung rausgenommen.Oder du versuchst es über das Gericht,aber auch da kannst du maximal 500 € einmalige Sonderzahlung erhöhen lassen,das andere ist weg.

Antwort
von aurora13, 29

Keine Schulden machen! Was über den Pfändungsfreien Betrag hinausgeht ist pfändbar. Punkt. Pech gehabt und das nächste Mal Ratenzahlungen vereinbarungen mit den Gläubigern, dann wird das Konto auch nicht dichtgemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community