Frage von mitnite, 154

Kontopfändung aus heiterem Himmel?

Ich bin jetzt vor kurzem bei der Bundeswehr raus Dienstunfähig und bin weiterhin auch krankgeschrieben. Beziehe momentan ALG2 hatte jetzt noch 1490 €auf dem Konto und mein Konto wurde heute gesperrt aufgrund einer vorliegenden Pfändung ich weiß was das ist das ist aber Jahre her und wurde auch schonmal mit einem Anwalt gegen angegangen was damals dazu führte das die Klage abgewiesen wurde seitdem hörte ich dort nichts mehr .. bis heute..

Nun meine Frage mein Konto ist noch kein P-Konto. Was soll ich nun tun? und vorallem was passiert mit dem Geld? der größte Teil sind ansparungen der andere Teil ca 559 € ALG2.

Danke für eure Antworten

Antwort
von andie61, 87

Was die Kontopfändung betrifft lese mal das im Link,ist es möglich das Dein Anwalt seine Kosten per Mahnbescheid eingefordert hat weil Du sie nicht gezahlt hast?

http://www.caritas-deggendorf.de/einrichtungen/insolvenzberatung/ratgeber_kontop...

Kommentar von mitnite ,

Nein das ist ein Familienanwalt - der ist gratis :)

Kommentar von mitnite ,

Habe ich das richtig verstanden das wenn ich z.B jetzt zur Bank gehe und mir mein AlG2 auszahlen lasse von 559 und das dann in ein P-Konto umändere was dann ja unter dem Freibetrag ist ist das die möglichkeit das Geld noch zu retten?


Oder Freibetrag 10xx,xx€ + meinem ALG2 Geld?

Kommentar von andie61 ,

Jau,innerhalb von 7 Tagen nach Eingang und Nachweis das es sich um Sozialleistungen handelt.

Kommentar von mitnite ,

Also erst das ALG2 Geld holen und dann auf P-Konto umändern lassen?

Kommentar von andie61 ,

Jau,und klären wer pfänden lassen hat.Wenn Du zum zuständigen Amtsgericht gehst kannst Du noch mehr zurück bekommen,da den ganzen Freibetrag,das steht auch im Link.

Kommentar von Marshall7 ,

Du hast von dem Zeitpunkt an wo die Pfändung kam 4 Wochen Zeit zur Umwandlung in ein P- Konto ,ansonsten ist dein Geld weg.Du kommst auch so jetzt nicht an Geld ,erst muss das Konto umgewandelt sein.Das ist auch egal um welches Geld es sich handelt.

Antwort
von Ste2508, 41

Die Umwandlung deines Kontos in ein P-Konto ist sicher die sinnvollste Lösung. Parallel kann man versuchen mit dem Gläubiger zu verhandeln. Viele Gläubiger nehmen die Pfändung bei einer Razenzahlungsvereinbarung zurück. Jedenfalls habe ich öfter diese Erfahrung gemacht.

Antwort
von Marshall7, 34

Du musst dich echt nicht verteidigen das dir sowas mit der Pfändung passiert ist ,sowas geht oft schneller als man denkt.Nochdazu wenns eine Sache ist ,wo man der Meinung war ,das ist aus der Welt geschafft.Du hast noch kein P- Konto ,dann wandle es schnellstens um.Sobald das aktiv ist ,kannst du über deinen Freibetrag von 1073,88 € verfügen,das andere ist leider weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community