Frage von nicexpression, 242

Kontopfändung- was tun?

Guten tag,

Ich habe einen Brief erhalten , indem mir erläutert wurde, dass mein Girokonto gepfändet wird bzw. wurde. Ich habe eine offene Summe von 185,- € zu zahlen. Grundsätzlich kein Problem für mich , aber ich hab es einfach verpeilt, bin also selber schuld^^

Nun zu meinen fragen..

-Was muss ich jetzt tun ?

-Wird das Geld , über die bank, automatisch an den gläubiger überwiesen ?

-Muss ich das selbstständig überweisen ?

-Kann ich Geld abheben und andere Überweisungen tätigen ?

-Bekomme ich einen Schufa Eintrag ?

-was mache ich jetzt ? Ich bin ziemlich überfordert mit der Situation , sowas hatte ich bis jetzt noch nicht .

Danke , für jede hilfreiche antwort.

Liebe grüsse :-)

Antwort
von SiViHa72, 153

Ruf doch mal die Bank an und frag die das.


Normalerweise wird ein gepändeter betrag automatisch an den Gläubiger überwiesen, da musst Du nichts tun.


ist denn Dein Konto jetzt gesperrt?

Wenn das nicht der Fall ist und noch Geld auf dem Konto, dann solltest Du auch abheben/ überweisen können.

Ich würd wie gesagt bei der Bank anrufen uund die genau fragen- auch weil es Dich als doch zuverlässigen Kunden darstellt, der sich bei nem Fehler seinerseits sofort um Problemlösung bemüht.

Falls Du meinst,d a können noch mehr oder größere Summen kommen, dann könntest Du auch dein Kto in ein P-Konto umwandeln (da ist ein bestimmter betrag pfändungssicher).

Hört sich aber jetzt nicht danach an, sondern nur nache inem verschusselten Betrag?

Antwort
von bwhoch2, 126

Zu der offenen Summe von 185,- € kommen aber auch noch alle Gebühren hinzu. Es wird also deutlich mehr als 185,- €.

Wenn das für Dein Konto kein Problem darstellt, weil es immer gut gefüllt ist, wird der Betrag einfach eingezogen. Ruf auch bei der Stadtkasse an und frag nach, ob es noch einen Vorteil für Dich bringen würde, wenn Du vorab schon selbst überweist, hinsichtlich Gebühren und Schufa-Eintrag.

Einen negativen Schufa-Eintrag solltest Du auf jeden Fall vermeiden.

Antwort
von Lilalustig20, 174

Hallo :-) 

Also als erstes würde ich meine Bank anrufen um mein giro in ein P-konto umwandeln zulassen. Damit kannst du dir einen gewissen Betrag vor der Pfändung schützen. 

http://www.schuldnerhilfe-direkt.de/schuldnerberatung/zwangsvollstreckung-pfaend...

Dann würde ich das fordernde Unternehmen anrufen. Vielleicht kann man eine Einigung erziehlen. 

Ansonsten alles was über deine Pfändungsfreigrenze ist, wird von der Bank an das Unternemen abgeführt. 

Kommentar von Lilalustig20 ,

P.s wenn die Pfändung in dem Brief nur angedroht wurde dann überweis einfach gleich den Betrag und ruf zur Sichheit nochmal das Unternehmen an uns sprich über die Sache mit Ihnen :) 

Antwort
von Kazam95, 165

Also wenn Geld auf dein Konto kommt wird das Geld direkt abgezogen mit dem Betrag.

Ansonsten kannst du zur Bank gehen und dein Konto in ein pkonto umwandeln geht schnell und einfach und dann kann bei dir bis zu einem Betrag von ca. 1000 Euro nichts gepfändet werden.

Was den Schufa Eintrag angeht weiß ich nicht

Antwort
von hauseltr, 117

Ich habe einen Brief erhalten , indem mir erläutert wurde, dass mein Girokonto gepfändet wird bzw. wurde. 

Zwischen wurde und wird besteht doch wohl ein großer Unterschied!

Wenn es noch nicht "wurde", sofort bezahlen, dann "wird" nicht!

Antwort
von harmersbachtal, 75

ist dein Konto Gedegkt wen ja wird der Betrag einfach eingezogen, die Bank weis auch Bescheid,oder beim nächsten Geldeingang wird es gleich eingezogen

Antwort
von Marshall7, 76

Du bezahlst die Schuldsumme ,und wenn die Gläubiger das Geld haben ,werden sie das Konto wieder frei geben,das kann allerdings dauern.Zur Not musst du das Konto in ein P- Konto umwandeln lassen.

Antwort
von sunnyhyde, 127

du kannst mal zu bank gehen und alles weitere dort besprechen..und nen schufaeintrag hast du jetzt definitiv

Antwort
von martinzuhause, 113

von wem kam der bief denn?

Kommentar von nicexpression ,

Der Brief kam von der Stadtkasse Düsseldorf.

Kommentar von martinzuhause ,

die wollen dan pfänden wenn nicht gezahlt wird. den beschluss dazu kann erst mal nur das gericht erlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community