Frage von Chilloma, 39

Kontoführungsgebühr Volksbank, ist das so richtig?

Habe heute einen Kontoauszug bei meiner Volksbank geholt, dort stand was von 16,50€ Kontoführungsgebühr.... Hatte sowas noch nie .Wie kann das sein?Hab auch nichts Unterschrieben.Das Konto habe ich seit 15 Jahren.Es findet kaum Bewegung auf dem Konto statt.

Antwort
von dieLuka, 14

Das kann durchaus ok sein.

Volksbank ist nicht gleich volksbank. Jede Bank macht das etwas anders.

Bist du grade aus der Ausbildung raus oder ü18 kann es sein das die dein Konto von Kostenlos auf Kostenpflichtig umgestellt haben.

Das müssen die aber nicht. Meine Volksbank hat damals mein Konto z.B. Kostenlos gelassen obwohl ich seit Jahren kein Student mehr bin.

Sprich am besten mal mit einem Bankberater über die Kontokonditionen. Bist du ü18 aber noch Schüler/Aubi/Student kann es sein das die das wieder umstellen wenn du Nachweise lieferst z.B. Schülerausweis.

Antwort
von Rolf42, 11

Dann hat anscheinend deine Volksbank zum 1. Juli die Konditionen geändert, und jetzt zum Quartalsende erscheint dieser Posten zum ersten Mal in der Abrechnung. (16,50 Euro sind vermutlich 5,50 Euro pro Monat, was im üblichen Rahmen liegt).

Antwort
von Reanne, 22

Kostenlos sind nur noch einige Onöline-Banken. Es ist durch sämtliche Medien gegangen, die Banken nehmen Kontoführungsgebühren. Allerdings sind 126,50 Euro schon der Luxus. Geh hin und ändere das ab, die Postbank nimmt €  3,90, die Hypobank auch, ist die preiswerteste Gebühr ohne kostenlose Kreditkarte. Die Gebührr gilt für 1 Monat.

Antwort
von DerHans, 18

Das wird der Quartalsabschluss sein. Da sind 16,50 € durchaus moderat

Kommentar von Reanne ,

Meine Sparkasse rechnet jeden Monat ab.

Kommentar von DerHans ,

Das kann jede Bank machen, wie sie es in ihren AGBs vorgesehen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten