Frage von joschi1989, 164

Konto Sperre einrichten?

Mein Freund ist zwar mittlerweile schon 30 Jahre alt, hat aber bis vor 3 Jahren noch zu Hause gewohnt und musste nichts bezahlen. 2 Jahre lang haben wir dann in einer gemeinsamen Wohnung gewohnt und da die Wohnung auf mich lief habe ich mich dort auch um die meisten laufenden Kosten gekümmert.
Jetzt haben wir uns ein Haus gekauft und er muss zum ersten Mal in seinem Leben jeden Monat Rechnungen bezahlen und kommt damit absolut nicht zurecht.
Nun habe ich ihm schon alles vorgerechnet, aufgeschrieben und ihm genau gesagt was er von Konto monatlich abheben kann...
Trotzdem ist er irgendwie zu doof dazu... -.-

Besteht die Möglichkeit auch auf einem ganz normalen Konto eine Sperre einzurichten mit der man dann eben nur über einen bestimmten Betrag am Automaten verfügen kann und der Rest auf dem Konto verbleibt für anfallende Rechnungen?

Antwort
von bwhoch2, 113

Ich würde folgendes vorschlagen: Zu dem Hauptkonto wird ein Unterkonto eingerichtet. Vom Einkommen, das er Monat für Monat erhält wird jeden Monat das "Taschengeld" auf dieses separate Konto umgebucht. Nur für diese Konto erhält er eine Kontokarte (Maestro), sodass er auch nur davon was abheben kann. Unbedingt darauf achten, dass diese Konto nur im Haben geführt wird, also mit positivem Saldo.

Die EC/Maestro-Karte für das Hauptkonto entziehst Du ihm und läßt vielleicht sogar noch die PIN ändern.

Schlimm, wenn man auf diese Weise sein Geld verwalten muss, aber wenn es notwendig ist, um den finanziellen Ruin nach dem Hauskauf zu vermeiden, muss Dein Freund wohl damit auch einverstanden sein.

Antwort
von LiselotteHerz, 116

Da er nie gelernt hat, mit Geld umzugehen, wäre das eine Möglichkeit. Du kannst bei der Bank einen Antrag stellen, dass er mit seiner EC-Karte nur bis zu einem gewissen Betrag abheben kann, aber ob das eine Lösung ist?

Der Mann ist 30 Jahre alt, der muss sich doch ausrechnen können, dass er bei bestimmten monatlichen Belastungen nur so und soviel Geld ausgeben kann. 

Sprich mal mit der Bank, das geht. Ich habe mal neben einer Frau im Krankenhaus gelegen, die ihrem Mann seine EC-Karte nicht gab und sie hat das alles selbst geregelt, anscheinend war der auch lebensuntüchtig. lg Lilo

Antwort
von wilees, 55

Kontoführug auf Guthabenbasis. Dann sieht der junge Mann sehr schnell, was nach erledigten Daueraufträgen und am Monatsanfang durchgeführten Lastschriften noch übrig ist.

Monatliches Budget verbraucht. Geld alle. Da kommt dann einfach kein Geld mehr raus.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Wenn das ein gemeinsames Konto ist, kann sie dann aber auch nichts mehr abheben, könnte zu einem Problem werden, wenn man ab dem 25. keine Lebensmittel mehr kaufen kann.

Kommentar von wilees ,

M.E. ist hier nicht von einem gemeinschaftlichen Konto die Rede.... .....siehe hier:
er muss zum ersten Mal in seinem Leben jeden Monat Rechnungen bezahlen und kommt damit absolut nicht zurecht.

Antwort
von Repwf, 46

Mach ihm ein zweites Konto wo alles drauf geht was für Rechnungen ist, das was dann noch auf "seinem" Konto ist kann er ausgeben! 

Für das rechnungskonto sollte er natürlich keine Karte haben ;-) 

Aber so kann er gefahrlos mit seinem ausgebekonto üben Geld einzuteilen!

Antwort
von DonCredo, 87

Hi! Das ist grundsätzlich so nicht möglich - die Kontodisposition ist und bleibt Sache des Kunden! Selbst wenn man es versuchen wollte - eine Sperre in dieser Art gibt es nicht und lässt sich im Tagesgeschäft auch nicht überwachen. Da muss der junge Mann schon selbst Verantwortung übernehmen. Richtet Euch ein "Haushaltskonto" ein, überweist jeder monatlich einen festen Betrag zur Bestreitung der Verpflichtungen direkt nach Gehaltsgutschrift dorthin und eine Karte dafür gibt es nicht (zumindest nicht für ihn ;-)) ). Und wenn er sein Restgeld schon bis zur Monatsmitte ausgegeben hat, dann ist das eben sein Problem. Schlimm genug, dass er das bis jetzt noch nicht gelernt hat. Gruss

Antwort
von ev0let, 22

Ihr könntet auf sein Konto Daueraufträge einrichten, auf das gleiche Datum an dem er sein Lohn bekommt und dann zieht es direkt alles ab und er hat sein restliches Geld das er für den Rest des Monates ausgeben kann. Denn ich glaube wenn du die Vollmacht seiner Karte beantragst oder den Pin änderst oder so wird er sicher nicht begeistert davon sein und dann hat er noch weniger Verantwortung was meiner Meinung auch nicht gut ist. Denn wenn er irgendwann allein leben muss wir es für ihn noch schwere.

Antwort
von DerBube01, 46

Wir haben 2 Konten auf einem Konto Überweisen wir jeden Monat Summe x für die Laufenden kosten, wo auch alle Abbuchen, Versicherung, Rate fürs Haus usw. abgebucht werden. Auf dem anderen Konto bleibt das Geld was dann über ist.


Somit hat man keine Probleme mal zuviel abgehoben zu haben.


Auf dem Hauskonto wird jeden Monat mehr Überwiesen als nötig, falls Irgendwelche Reparaturen am Haus sind usw.

Antwort
von Rikvola, 45

Rufe bei deiner bank an und richte dies ein sofern du die Vollmacht hast, ansonsten muss er dies erledigen.

Kommentar von joschi1989 ,

Klar , dass soll er schon wenigstens selber machen, aber ist das möglich?

Kommentar von Rikvola ,

Ja ist es 

Antwort
von aribaole, 25

2. oder 3. Konto Einrichten, nur auf deinen Namen. Keine Kontovollmacht geben! Disposperre für sein Konto, Dauerauftrag zum 1. d.Monats machen. TRAURIG !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten