Frage von Nilsdd, 138

Konto gesperrt Sparkasse ?

Ich bin 18 verdiene 500€ im Monat die Bank hat mich 1500 € ins Minus gelassen ich habe keinen Dispo eingerichtet !! Heute dann ist Gehalt gekommen ich hatte also wieder -1000€ auf dem Konto konnte aber nichts abholen habe dann mit der Bank gesprochen sie meinten sie dürfen erst wieder auf ihr Konto zugreifen sobald ihr Konto auf 0€ ist !! Aber was ist mit Abbuchungen wie Handy Vertrag oder sowas ? Die gehen auch nicht mehr durch sagten die mir Dürfen die das einfach so habe auch keine Manungen bekommen !! Und bald steht die Telekom vor meiner Tür ? Wie stellen sie dich das vor ?

Antwort
von Telekomhilft, Business Partner, 49

Hallo Nilsdd,

eine unschöne Situation, in der du dich da gerade befindest.

Was die Rechnungen von uns betrifft, nimmst du am besten Kontakt zu den Kollegen der Rechnungsstelle auf, wenn du eine Rechnung nicht sofort bezahlen kannst. Wenn du vorher nicht in Zahlungsverzug gekommen bist, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Kollegen dir aus Kulanz einen kleinen Aufschub gewähren.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft

Antwort
von mepeisen, 37

Lies dir mal die Sparkassen-AGB durch. Da steht etwas davon, dass die Bank das durchaus darf.

ABER: Sie muss schon irgendeinen Grund nennen und dich ausreichend vorwarnen.

Ich würde folgendes machen:

1. Vorsorglich ein neues Konto woanders eröffnen und das Gehalt schon mal umleiten.

2. Zur Sparkasse gehen und dort die ausgedruckten AGB vorlegen und fragen, was der Blödsinn soll, ohne Vorwarnung den Dispo zu kündigen. Wie sie dazu kommen. Bleib höflich, aber bestimmt. Wenn der Schaltermitarbeiter nicht helfen will, verlange den Filialleiter zu sprechen. Wenn der nicht helfen will, den Regionaldirektor. Hangele dich in der Hierarchie nach oben.

Falls alles nichts hilft, versuchst du entweder irgendwie den Monat zu überbrücken, bis das Geld aufs neue Konto eingeht oder du gehst mittels Beratungsschein zu einem Anwalt, der mal einen entsprechenden Brief schreibt und die Bank auf den einseitigen Vertragsbruch hinweist.

Wichtig: Die Bank darf wie gesagt das alles tun, solange sie sich an die eigenen Spielregeln hält.

Davon abgesehen: Du solltest nie wieder vom Dispo leben. Der Dispo ist eine kurzfristige Sache. Dauerhaft vom Dispo zu leben ist, wie du siehst, immer gefährlich.

Antwort
von Happy4735, 61

Sowas ähnliches ist mir auch mal passiert. Die Banken sind so "nett" und richten dir einen Dispo ein sobald du regelmäßiges Einkommen hast. Musst mal auf deinen Kontoauszügen schauen. Ich hatte damals darüber eine Mitteilung bekomme aber nicht wahr genommen. Allerdings darfst du nicht nur der Bank die Schuld an deiner Situation geben. Selbst musst du auch lernen deine Ausgaben im Blick zu haben. Das Minus kommt ja nicht von alleine. Aber versuch mal mit deiner Beraterin/Berater auf der Bank zu sprechen was man jetzt machen kann. Und du hattest ja dann jetzt erst 1000 Minus auf dem Konto. Also klar dass du da nicht drauf zugreifen kannst. Und keine Sorge von 1-2 mal Handy Rechnung nicht bezahlen wirst du nicht gleich den Gerichtsvollzieher vor der Tür stehen haben.  Im Zweifelsfall bei der Telecom anrufen, Situation erklären und vielleicht fragen ob man da was machen kann dass die quasi die Rechnung Stunden also aufsparen. Und dann sobald du wieder kannst, zahlst du die fälligen Rechnungen. 

Antwort
von Liesche, 34

Dein Kontovertrag ist zuständig, lies ihn noch einmal durch, dann weißt Du auch über die Möglichkeiten Bescheid, meist ist es so, daß keine Überweisungen oder Abbuchungen erfolgen, wenn das Konto nicht gedeckt ist.

Antwort
von SwissWeasle, 70

Mal ganz langsam:

Du bist 1500 im Minus. Dann gibts 500 Lohn. Das macht nach Adam Riese nach wie vor 1000 Minus du Genie!

So... und solange das nicht ausgeglichen ist, wird da gar nichts mehr durchgehen. Also auch keine Telekom und gar nichts.

Ganz nebenbei: Es ist nicht die Bank, die dich 1500 ins Minus lässt, sondern du selbst, welcher sich ins Minus treibt. Das liesst sich, als wäre nun die Bank schuld.

Kommentar von Nilsdd ,

Ja aber das ist doch nicht rechtens ? Einfach mein Konto zu sperren 

Kommentar von SwissWeasle ,

*lol* Das ist nicht nur rechtens, sondern nebst dem Schutz der Bank auch zu deinem eigenen recht praktisch!

NATÜRLICH darf die Bank das sperren! Sei froh machen sie das! Sonst würdest du noch weiter runter. Und mit deiner Rechenfähigkeit... (-1500 und 500 machen +1000...) da kannst du froh sein, wenn sie dir das Zeug aus der Hand nehmen.

Kommentar von Zappzappzapp ,

Nun sei mal nicht so aggressiv, in der Frage steht -1000 !

Kommentar von SwissWeasle ,

...nach seiner Korrektur, ja.

Kommentar von Zappzappzapp ,

Welche Korrektur?

Kommentar von dermick74 ,

*lach* wie das ist nicht rechtens ???
Also erstens hast Du dafür Unterschrieben...mal Unterlagen lesen und als zweites weil ich grad Tränen gelacht habe ( sorry ) auch noch ein Beispiel......

Wenn jemand 5 Euro von Dir haben möchte um sich ne Cola zu kaufen und Du grad die Hände nicht frei hast sagst Du Deinem Kumpel......"klar nimm mein Portmonaise, "
Weil Dein Kumpel aber sieht das Du 850 Euro drin hast beschließt er sich ein neues Rad zu kaufen und Dein Geld ist weg.....
Und nun ? Nun sagst Du " Ey Alter kein Ding" ???
Oder haust ihm aufs Maul ? :-)

Antwort
von rockylady, 70

Wenn du keinen Dispo eingerichtet hast, wieso hast dann 1500€ ins Minus überzogen statt dich direkt bei der Bank zu informieren? Du hast selbst davon Profit gemacht.

Kommentar von Potts86 ,

Er hat wohl bei einrichtung des Kontos nicht gelesen was er unterschreibt. Soll vorkommen. Guck in den Vertrag ob dir da ein Dispo eingeräumt wurde und wenn ja selber Schuld, Unwissenheit schützt nicht vor Strafe

Kommentar von rockylady ,

klar, dass der Dispo eingerichtet ist, hat er evtl  durch Unwissenheit nicht zu verantworten. Aber ins Minus ist er schon selbst gegangen, ohne sich zu wundern.

Antwort
von nutzernaemchen, 46

Wenn du mit 1500€ im Minus warst, und du hast deine 500€ Lohn erhalten, dann hast du nicht 1000€ auf dem Konto, sondern bist immer noch im Minus, nämlich mit 1000€!!! Die hast du in 2 Monaten ausgeglichen, vorausgesetzt, du holst nichts ab und es erfolgen auch keine weiteren Lastschriften. Wenn die Telekom vor deiner Tür steht, mach einfach nicht auf, und versteck dich :-))) btw solltest du echt mal ein bisschen Mathe üben...

Antwort
von Spuky7, 47

Wenn du mit 1500 im Minus bist und bekommst dann dein Gehalt von 500, bist du ja noch mit 1000 im Minus.

Antwort
von AssassineConno2, 35

Wie kommt man dann bitte in der Ausbildung (und ich tippe darauf dass du noch bei den Eltern wohnst) ins Minus??? Und vor allem dein DREIFACHES Monatsgehalt? IN DER AUSBILDUNG

Antwort
von Rekkarma, 35

Kannst bei Telekom sicherlich bar zahlen, sofern du noch andere Geldquellen hast.

Antwort
von anti45, 47

für deine Finanzen bist du alleine verantwortlich !

Kommentar von Nilsdd ,

Danke Für die Hilfe 😂😂😂

Kommentar von anti45 ,

kein Problem.

Antwort
von Kimys, 34

Oh oh.... Mit der Bank ist da nicht zu spaßen. Wie kannst du in minus gehen, ohne einen Dispp zu haben? Vielleicht ist das ein Fehler von der Bank. Gehe nochmal hin und versuche es zu klären. Wenn nicht, musst du da leider durch... Rufe bei Telekom etc. an und bitte sie um einen Zahlungsaufschub. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten