Kontersprüche gegen Reitervorurteile?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

" genau wir Skifahren - hoch gehts mit dem Lift, und runter steht man auf den Brettern, die von allein runter rutschen".

" probier es doch mal aus!"

" komm mal zusehen- nahc der Reitstunde sind in der Regel die Reiter verschwitzter als die Pferde- dabei haben die doxh uns getragen und nicht umgekehrt..."

Ist schon ein Unterschied, ob man sich nur spazieren  tragen läßt, oder ob man Reitsport oder auch Reitkunst betreibt.

Aber weißt Du, ich unterhalte mich gar nicht über so was. Solche Diskussionen sind mir viel zu blöd.oder vor wem mußt Du Dich rechtfertigen,  dass Du das Reiten als Sport verteidigen mußt...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LariLatifa
01.10.2016, 19:21

muss man vor ziemlich vielen Leuten xD

0

Kann es vielleicht sein, dass Deine Umgebung einfach zu gut weiß, wie sehr man Dich damit auf die Palme bringen kann? Oder hast Du es mit Neidern zu tun, die das was Du so gerne machst, auf diese Weise ins Negative quatschen wollen?

Je weniger Du Dich produzieren lässt, desto uninteressanter wird es für die, die Dich damit ärgern.

Gelassene Ironie:"Ach echt? Das war war mir ja gar nicht bewusst, danke für diese neue Sichtweise!" Und Themenwechsel, dann ist normalerweise Ruhe.

Denn im Ernst, wir Reiter müssen niemanden missionieren. Wir wissen, wie anspruchsvoll der Reitsport ist. Jemandem, der aus echtem Interesse fragt, kann man sagen, dass er sich irrt und Reiten ganz schön anstrengend ist und viele Muskeln beansprucht, Koordination und Einfühlungsvermögen erfordert. Und dann ist auch gut. 

Es lohnt sich nicht, in die Deffensive zu gehen und das jedes Mal auszufighten. Mach Dein Hobby Reiten mit Leidenschaft und nicht das Missionieren von Leuten, die vielleicht überhaupt nicht an echten Informationen interessiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Allein schon aufs Pferd rauf zu kommen wäre für dich Hochleistungssport"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wenn reiten einfach wäre, würde es Fußball heißen" :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Michel2015
01.10.2016, 19:05

Du kannst eine Beleidigung nicht mit einer Gegenbeleidigung ablösen. Dabei kommt nichts heraus.

1
Kommentar von lovelifee6899
01.10.2016, 19:37

Ich find das aber ehrlich gesagt nicht beleidigend... Etwas sarkastisch vielleicht, aber wenn man es in nem netten Ton sagt, finde ich es eher witzig als beleidigend...

1

Reiten in seiner natürlichen Form halte ich für Tier und Mensch gesund.

Dressur mit unnatürlichen Bewegungen und widerwärtigen Trainingsmethoden ist aber das Allerletzte und hat das zukünftige Rinderlasagne nicht verdient.

Reiten ohne Sattel (wie die Indianer) ist die höchste Kunst und sehr sportlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
01.10.2016, 19:00

Entschuldigung, aber wie hast du dich denn hierher verirrt...?

Das ist weder eine Antwort, die mit der Frage zu tun hat, noch zeugt sie in keiner Weise auch nur von geringstem Sach( bzw Pferde-) verstand.

Reiten ohne Sattel ist nicht natürlich sondern eher schädlicher für das Pferd. Sättel dienen nämlich in erster Linie  dazu, dem Pferd das Tragen des Reiters angenehmer zu machen.

Und beim Dressurreiten gibt es keine unnatürlichen Bewegungen, sondern die natürlichen Bewegungen  werden lediglich zu stärkerer Entfaltung gebracht.

Widerwärtige Trainingsmethoden gibt es im Einzelfall (!) leider zwar schon - schwarze Schafe gibt es überall. 

5
Kommentar von LariLatifa
01.10.2016, 19:20

geil. Lesen kannst du aber schon oder?

0
Kommentar von lovelifee6899
01.10.2016, 19:36

nur mal zur Info: immer ohne Sattel reiten isr schlecht für das Pferd!

2