Frage von marie565656, 55

Kontakt zur mutter für immer abbrechen?

hallo

Ich habe ein Problem.Ich würde gerne wissen ob vllt jemand so etwas ähnliches durchgemacht hat und wie er oder sie damit umgegangen ist.

Ich bin 16jahre alt und leben bei meinem vater,da es mit meiner mutter nicht funktioniert hat. Mein mutter bekam damals sehr viel Geld von meinen vater als Unterhalt nur wusste ich das nicht .Wir haben sehr arm gelebt.Ich habe 4 Geschwister und wir haben alle damals auf 70qm gelebt .Ich hatte es mit einen winzigen Zimmer noch am besten .Meine Brüder 15 und 12 jahre alt,haben sich zu zweit ein 7qm Zimmer geteil, meine zwei kleinen Schwestern haben am sofa geschlafen .Es gab kaum etwas zu Essen außer Tost und Nudeln.Noch dazu ist die wohung in so einem Zustand,dass ich außer meiner besten Freundin noch nie jemanden nach hause gebracht habe. Mein mutter gab mir jeden monat 40euro und mit den musste ich alles bezahlen(jause,kleidung,urlaub,handy,..)ich dachte wir wären arm ,da sie mir immer erzählt hat dass mein vater keine Alimente zahlt .ich hab eines tages ihre Kontabrechnungen gesehen.Wir hätten uns so viel leisten können hätte sie das Geld nicht für ihre beauty ops und ihre Urlaube(ohne kinder)augegeben.Seit dem ich nicht mehr bei ihr wohne(seit 3 Monaten) und sie kein Geld mehr für mich bekommt hat sie sich auch kein einziges mal gemeldet und was mich noch viel mehr schockiert ist ,dass ich sie nicht einmal ein klein wenig vermisse.

Ist es normal das ich so empfinde?Sollte ich den Kontakt für immer abbrechen?

Lg marie

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodnight, 8

Ja das ist normal, wenn man so hinterhältig betrogen wurde.

Wenn sich deine Mutter nicht mehr meldet ist der Kontakt eh abgebrochen. Selbst Eltern kann man nicht zwingen sich zu kümmern.

Aus eigener Erfahrung  kann ich nur sagen, ist es wesentlich entspannter und befreiend die Dinge hinter sich zu lassen.

Solange deine Mutter den Kontakt zu dir nicht sucht, hast du eh nichts zu erwarten.

Antwort
von Elenaxotique, 23

Wahrscheinlich ist es gerade nur Wut oder Enttäuschung in dir die so denkt, ich kann dich gut verstehen da meiner Freundin etwas ähnliches passiert ist.
Ich finde Du solltest erstmal mit ihr über alles reden, vielleicht hat sie Erklärungen dafür und ist nicht nur das, was du selbst herausgefunden hast. Ich würde an deiner Stelle den Kontakt nicht abbrechen, ich persönlich könnte nicht mal den Gedanken daran fassen denn sie ist deine Mutter und jeder Mensch macht Fehler, auch du bist nicht perfekt :) .. Auch wenn sie dir nach dem Gespräch nicht die Antwort geben wird die du dir vielleicht erhoffst ( was ich mir sehr gut denken kann da Eltern gerne immer recht haben wollen), wird sie dennoch irgendwann auf dich zukommen auf ihre Art und Weise, und sie wird bestimmt mehr darüber nachdenken.

Kommentar von Goodnight ,

Natürlich kannst du keinen Gedanken daran fassen, weil du deine Beziehung zu deiner Mutter als Masstab nimmst. 

Mit deiner Antwort schiebst du einer Jugendlichen eine Verantwortung zu die extrem unfair ist.

Die Fragestellerin ist zu Recht wütend und enttäuscht. Von den eigenen Mutter so hintergangen zu werden ist unter aller Kanone und kann mit nichts gerechtfertigt werden.

Der Appell an Kinder und Jugendliche für betrügerische Eltern Verständnis aufzubringen ist allein schon ein Verbrechen.

Antwort
von lalalililala, 15

Nein.

Also wegen Geld würde ich nicht den Kontakt fpr immer mit meiner Mutter abbrechen. Würdest du lieber das ganze Geld haben, aber dafür keine Mutter?

Ich verstehe es total, dass es auf allen Ebenen falsch war, was sie getan hat. Aber da solltest du mit ihr reden (nicht streiten) und ihr verständlich machen, was genau dich verletz hat, weil wenn sie schon das Geld für die Ops ausgibt, anstatt für ihre Kinder, dann macht sie das nicht, weil sie euch nicht liebt, sondern es könnte ja sein, dass sich vllt eine Sucht entwickelt hat. Da wieder raus zu kommen ist ganz schwer und Ops sind Ursprung und Folge einer seelischen Belastung.

Ich rechtfertige sie auf keinen Fall, ich möchte nur, dass du eine andere Sichtweise in Betracht ziehst und sie vllt deine Unterstützung braucht, um da raus zu kommen. Ja vllt wird der Anfanf schwer oder sie blockt zuerst ab, das ist normal, aber sei für sie da, mach ihr das klar, dass Ops nicht viel an der Psyche ändern und wenn sie bereit ist, wirklich für immer glücklich sein zu wollen, du da sein wirst und ihr das gemeinsam durchsteht.

Aber ich kenne weder sie noch dich, also kann es auch sein, dass die Sache doch ganz anders ist und ich es falsch einschätze.


Trotzdem viel Glück und übrigens vllt helfen Familienmitglieder, die sie sehr gerb hat dir auch.


Kommentar von Goodnight ,

Du würdest nicht...... Weil du gar nicht weisst wovon du redest. Dann schiebst du auch noch einer Jugendlichen die Verantwortung über das Wohlergehen der Mutter zu.

Kinder haben das Anrecht auf Fürsorge von ihren Eltern, nicht umgekehrt.

Leute  die so reden wie du wissen gar nicht was sie damit anrichten. Zur Verantwortung gezogen werden Leute  mit solchen Reden auch nie.

Antwort
von DoOoO, 26

Warte einfach ab. Für immer ist sehr lange... vieleicht willst du sie ja in ein paar Jahren wiedersehen. Ich würde mich aber erstmal nicht mehr bei ihr melden..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten