Frage von Sophielindner, 69

Kontakt zur Katze wird immer schlexhter?

Hallo liebe community,

der Kontakt zu meinen drei Katzen wird immer schlechter. Die drei sind Freigänger dh sie bringen massig Zecken und anderes Getier mit. Meine Eltern meinen dann man kann sie nicht mehr ins Haus tun. Ich verstehe das aber man kann sie doch nicht 24h und das jeden Tag nur drausen lassen? Ich meine es geht doch alles verloren? Unsre älterste Katze ist unglaublich scheu gewesen als wir sie bekommen haben. Also ein Schritt auf sie zu und sie war weg. Man konnte sie auch nicht streicheln garnix. Ich habe wirklixh mit sehr viel Arbeit langsam ihr Vertrauen bekommen. Meine Eltern haben mich nur ausgelacht und wollten sie sogar abgeben weil man sie nie streicheln konnte. Und dann kam irgendwann der Tag an dem sie freiwillig in mein Zimmer stolzierte und miaute. Sie sprang auf mein Bett und hat sich sofor zu mir gelegt. Jeden Abend um Punkt 19:40 kam sie und "schaute" mit mir GZSZ. Sie war mir gegenüber so zutraulich. Bei meiner restlichen Familie war sie immer noch scheu.

Jetzt durch die ganzen Zecken darf sie ja nicht mehr rein. Es tut mir so schrecklich leid. Sie lässt sich nicht mal mehr von mir anfassen. Alles ist zerbrochen. ( Wir haben übrigens schon Tausend mittel gegen Zecken ausprobiert, auch echt teuere. Aber nur die Teueren bringen was und meine Eltern sehen es nicht ein jedes Monat so viel Geld dafür auszugegen) Und natürlich bringen sie auch die ein oder andere Maus mit nachhause. Dann hat meine Mutter jedes mal Angst das sie Würmer haben. Aber sie bekommen doch regelmäßig Entwurmungskuren. Das heißt für mich im Sommer sehe ich meine Katzen nur zweimal am Tag zu füttern. Natürlich kann ich rausgehen und sie streicheln nur wenn meine Eltern das sehen gibt es Ärger. Es tut mir einfach im Herzen weh sie jeden Tag drausen sitzen zu sehen. Ich würde so gerne mit ihnen kuscheln. Im Winter kann ich mich mit allen dreien auf die Couch legen und kuscheln jetzt im Sommer kann ich vielleicht mal kurz drüberstreicheln. Die ganze "Beziehung" geht kaputt. Wie kann ich meine Eltern überreden das sie ab und zu mal reindürfen? Und wie kann ich den Kontakt wieder aufbauen? Ps: Sie leben auf unserem Balkon. Jeder der drei hat ein eigenes selbstgebautes Haus. Dazu noch immer Wasser und einen riesigen Kratzbaum. Also schlecht gehts ihnen draußen nicht. Lg sophie

Antwort
von Nijimoneko, 31

Hi :)

 Deine Eltern haben da recht, deine Katzen sind keine Hauskatzen und müssen ja auch mal draußen sein.

Was ich nicht ganz verstehe ist, dass sie wegen ihren Zecken nicht mehr rein dürfen? Ist das nicht etwas übertrieben? Bringt sie zum Tierarzt oder holt ihnen die Viecher aus dem Fell!

Beim Spray sollten die Zecken abfallen.

Deine Katzen sind zu oft draußen, wenn die wiederkommen. wahrscheinlich lebt ihr irgendwo wo es hoghes Gras gibt und die Katzen denken sich: Super, Spielwiese, Mäuse, streunern ...

 Und Würmer? Das tut dir doch nichts, du solltest sie halt nicht streicheln wenn sie das Zeugs haben. Entwurmungskuren? Sollte funktionieren denke ich.

 Sag deinen Eltern, dass die Zecken etc. vom vielen draußensein kommen. Anders könnte ich mir das Wiederkehren dieser Viecher nicht erklären.

 Aber ganz drinnen behalten würde den katzen nicht gut tun, lasst sie also raus, wenn sie raus wollen. Aber lasst sie nicht draußen stehen, wenn sie wieder reinwollen.

Dass atzen Mäuse reinbringen ist ja klar, damit muss man leben, wenn man Katzen hat. Meine Katze hat:

- eine kaputte Hüfte

- einen halb abgebissenen Schwanz gehabt (war nicht allzu toll, wenn ich mich zurückerinnere, sie hatte auch eine Art Maulkorb, den sie dauernd abgemacht hat und dann hat sie den Verband abgerissen, es hat sie übrigens ein Hund gebissen)

- Zecken gehabt

- Würmer gehabt

 und trotz allem sind wir da durch gekommen.

 Mein Kater davor hatte:

- Wasser in der Lunge

- Bauchspeicheldrüsenentzündung

- zuvor Zecken

- zuvor Würmer

 und wir sind mit ihm zum Arzt gegangen, bis er gestorben ist.

 Ein Tier zu halten beinhaltet Verantwortung. Das ist ein Lebewesen, das ihr euch angeschafft habt! Deine Eltern sollten eure Katzen nicht wie Tiere ansehen, sie tragen die Verantwortung.

 Man sollte sich im Klaren darüber sein, dass Haustiere Zeit und Geld beanspruchen. Wenn sie das nicht einsehen, sollen sie sich kein Tier holen.

Beziehung wieder aufbauen? Katzen vergessen schnell, aber nicht so schnell. Die kennen dich noch, keine Sorge. Schließlich kennen sie dich ihr ganzes Leben. Trotzdem entfremdet ihr euch, erkläre deinen Eltern, dass du dich darum sorgst.

 Ich verstehe, dass du deine Katzen liebst, mir würde es ähnlich gehen, wenn meine Mutter meine Katze so weglassen würde, würde sie aber nie.

 Wenn ihr wieder mehr Zeit miteinander verbringt, kommt das Vertrauen auch wieder und ihr könnt eure Beziehung wieder aufbauen, bald wird es wieder normal sein.

 Vielleicht kannst du deinen Eltern vorschlagen, zu dem Zeckenspray einen Beitrag zu leisten? Such dir Gelegenheitsjobs, bei Nachbarn, geh beispielsweise Babysitten.

LG

Kommentar von Nijimoneko ,

Also mit dem Zecken-aus-dem-Fell-holen meine ich eine Pizette nehmen, Katze festhalten, Spray drauf und Zecke weg. Ohne Spray ist das eben etwas doof und tut der Katze mehr weh. Halt die Katze aber sanft, erdrück sie nicht, du bist ja größer als sie. Sind die Würmer denn schon draußen? Können sie vom Balkon runter? Meine Katze kann das, wir haben eine Klappe und dann einen Stamm, an dem sie runterkrabbelt War ursprünglich für unseren Kater gedacht, aber er hat das nicht gemocht, er war da schon sehr krank.

 Was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass deine Mutter Angst hat, dass ihr die Würmer auch bekommen könnt. Ihr könnt euch da erkundigen, ich weiß jetzt nicht, welche Würmer eure Katzen haben, fragt einfach den Tierarzt

http://www.katzen-tipps.com/ratgeber-parasiten/katzen-wuermer-ansteckend-fuer-me...

http://www.parasitenfrei.de/de/erkrankungen/erkrankungen-der-katze/wuermer/

Vielleicht hilft das ja.

Kommentar von Sophielindner ,

Vielen dank für deine Antwort:)

Das Problem ist das sie nicht nur 5 Zecken haben sondern 10-15. Und das bei drei Katzen und da keiner mir helfen will die Zecken rauszunehmen bleibt alles an mir hängen. 

Kommentar von Nijimoneko ,

Hm, das ist natürlich problematisch. Animiere doch mal eine Freundin dazu, oder, wenn du welche hast, deine Geschwister. Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort
von Luzie9, 2

Ich hoffe, das Problem hat sich inzwischen gelegt?

Auch wenn deine Katzen ihre Freiheit brauchen, so müssen sie doch auch ins Haus. Besonders wenn sie auch noch Zecken haben und möglicherweise Folgekrankheiten. Deine Eltern scheinen ja eine recht ...fragwürdige Beziehung zu Tieren zu haben. Eigentlich fast ein Fall für den Tierschutz. Wer Haustiere hält, muss auch für sie sorgen, sonst kann (und soll) man sie ihm wegnehmen.

Gegen Zecken, Flöhe und andere Parasiten gibt es sog. Spot-Ons, das ist eine Flüssigkeit, die der Katze ins Nackenfell getropft wird. Der Wirkstoff geht über die Haut ins Blut und macht dieses wochenlang ungenießbar für Blutsauger. Die wirkungsvollsten Spot-Ons kriegst du beim Tierarzt, schwächere Mittel auch im freien Handel (Apotheke, Fressnapf etc).

Wegen der Beziehung - klar, wenn die Katzen es bei euch nicht mehr schön finden, werden sie früher oder später abwandern. Irgendwo in der Nachbarschaft wird vielleicht eine barmherzige Seele wohnen, die ihnen mehr bieten kann als das herzlose Abfüttern. Sie gehen sonst auch weiter weg.

Aber wenn dich eine Katze mal als Person ins Herz schließt, hat das meist wenig mit der bloßen Versorgung zu tun. Deine Katze wird dich sicher auch nach Monaten noch wieder erkennen.

Allerdings haben diese Vertrautheiten bei Katzen ihre Grenzen. Wenn deine Mieze sich in deinem Zimmer gern von dir streicheln lässt, kann es trotzdem sein, dass sie draußen vor dir wegläuft. Mach dir nichts draus, so ticken Katzen nun mal.

Tipp: Lass die Katzen rein, wenn die Eltern nicht da sind. Und mach denen möglichst klar, wie dumpf-ignorant ihr Verhalten ist. Wenn es nicht anders geht, weil du von den Eltern abhängig bist, such für die Katzen eine bessere Bleibe, wo sie rein- und rauskönnen und wo du sie auch besuchen kannst.

Antwort
von catlover2001, 21

Ich fühle total mit dir mit, ich habe selbst 5 Katzen , die für mich wie Geschwister sind.

Wegen den Zecken und Würmern, da müssen sich deine Eltern keine Sorgen machen. Die Zecken bleiben bei der Katze, weil es ihnen dort " besser gefällt ". Es besteht ebenfalls gar keine Gefahr wegen Würmern wenn die Katzen Tapletten oder so bekommen, die wirken wirklich .

Die Mäuse die eure Katzen mitbringen sind von Ihnen wie Geschenke für euch gemeint und man darf es ihnen nicht übel nehmen .👌🏻

Natürlich ist das extrem schwer so auseinander Gerissen zu werden aber wenn du deine Eltern nicht umgestimmt bekommst könntest du versuchen so oft wie es dir nur möglich ist draußen zu sein und dich dort um die Katzen zu kümmern ( streicheln, füttern,.. ) . Somit bekommen sie nicht das Gefühl abgestoßen zu werden 🐱
Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche dir viel Glück 🙈

Antwort
von Dackodil, 27

Drei Katzen leben den ganzen Sommer nur draußen auf dem Balkon????

Und wie fangen sie da Mäuse?

Wenn das stimmt, ist das ein grober Fall von Tierquälerei.

Ich hoffe, ich habe da was falsch verstanden.

Kommentar von Sophielindner ,

Sie haben von dem Balkon eine Katzenleiter nach unten. Und können dann hin wo sie wollen. Wir wohnen in einem Dorf also sie können hinlaufen wo sie wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community